Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (127)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Das Baltikum mit Muße genießen

  • Litauen
  • Studienreisen

Reise Nr. 249

  • Genuss auf einem estnischen Gutshof
  • Frischen Fisch im Seebad Jurmala
  • Thomas Mann und die Kurische Nehrung

Das Baltikum und entschleunigtes Reisen ─ das passt perfekt zusammen. Denn Litauer, Letten und Esten arbeiten hart, lassen es aber auch gerne einmal ruhig angehen. Genau wie wir. Denn zum Erkunden der kulturellen Höhepunkte und Naturschönheiten des Baltikums nehmen wir uns viel Zeit, um genauer hinzuschauen und bei einer Tasse Kaffee einfach nur das Leben zu genießen. Ihr Juris Baltputnis

Das Baltikum mit Muße genießenDas Baltikum mit Muße genießen

Reiseverlauf:

1. Tag: Auf in die estnische Hauptstadt

Etwas mehr als zwei Stunden Flug und Sie landen in Tallinn, wo wir es uns erst einmal im Hotel bequem machen. (A)

2. Tag: Tallinn in Ruhe entdecken

Am Vormittag nehmen wir uns Zeit, um mit Gelassenheit die estnische Metropole zu erkunden. Wir schauen uns auf dem Domberg um, statten der Alexander-Newski-Kathedrale einen Besuch ab, bewundern den Dom von Tallinn und machen uns über das »lange Bein« auf in die Unterstadt mit ihren hübschen Gassen. Hier fragen wir uns, was es mit den »Drei Schwestern« auf sich hat und stehen schließlich vor dem alten Rathaus mit seiner prägnanten Turmspitze. Der Nachmittag gehört Ihnen. Unser Tipp: Die mittelalterliche Heilig-Geist-Kirche und die Ateliers in der Katharinengasse sind unbedingt einen Besuch wert. (F)

3. Tag: Tallinn modern

Das Rotermann-Viertel, eine gelungene Symbiose aus Fabrikarchitektur und modernem Lebensgefühl, bietet uns einen willkommenen Kontrast zur mittelalterlichen Altstadt. Im künstlerfreundlichen Komplex Telliskivi leben und arbeiten Menschen mit gleichen Interessen. Wahrhaft kreativ ist es hier! In Pirita, im Sommer eine beliebte Naherholungsoase, kommen wir zum Tallinner Yachthafen und schlendern durch den Kadriorg-Park. Später lassen wir uns in die Sphären der Kunst entführen, im KUMU, dem estnischen Kunstmuseum. Abends genießen wir moderne estnische Küche in einem Restaurant. (F, A)

4. Tag: Von Tallinn nach Vihula

Ein entspannter Tag steht uns bevor: Im Hochmoor Viru Raba strecken wir bei einer leichten Wanderung unsere Glieder und kommen zum mehr als 500 Jahre alten Dorf Käsmu. Warum es auch »Kapitänsdorf« genannt wird, erfahren wir hier. Im Gut Palmse erinnern wir uns, dass früher deutschbaltische Adelsfamilien in diesem Landstrich ihren Sitz hatten und schauen uns an, wie die Familie von Pahlen lebte. Dann checken wir frühzeitig in unserem Domizil für die kommenden Nächte ein: »Vihula Manor Country Club & Spa«, das klingt nicht nur nach Ruhe und Erholung, das Hotel bietet es auch! Wir entdecken einen liebevoll restaurierten Gutshof, auf dem sich auch ein Wodkamuseum und eine alte Wassermühle befinden, in der wir uns zu Kaffee und Kuchen niederlassen. 160 km (F, A)

5. Tag: »Ich-Zeit«

Ein Tag ganz für Sie. Durchatmen. Erholen. Sich im Spa verwöhnen lassen. Oder soll es ein bisschen aktiver sein? Unser Hotel ist eine hervorragende Basis für Radtouren oder ausgedehnte Wanderungen in der Umgebung. Was immer wir auch heute machen, beim gemeinsamen Abendessen mit Lagerfeuer, gibt es bestimmt genug zu erzählen. (F, A)

6. Tag: Von Vihula nach Tartu

Tartu, auf schwedisch und deutsch Dorpat, ist heute die zweitgrößte Stadt Estlands und blickt auf mehr als 900 Jahre Geschichte zurück. Grund genug für uns, sich auf den Weg dorthin zu machen, vorbei am idyllischen Peipussee. Der Domberg der ehemaligen Hansestadt, die alte Universität, das Rathaus samt repräsentativem Vorplatz, all das schauen wir uns in Ruhe an. 175 km (F, A)

7. Tag: Von Tartu nach Riga

Cesis gehört zu den beschaulichen lettischen Städtchen, an denen viele vorbeifahren. Wir halten an, erörtern in der Ruine der mittelalterlichen Burg und vor den Gräbern der Ordensmeister in der Johanneskirche noch einmal die Rolle des Deutschen Ordens im Baltikum. Der Bauernhof »Zipari« empfängt uns mit einem zünftigen Mittagessen, bevor es durch die Wälder des Gauja-Nationalparks nach Sigulda geht. Nachdem wir den weiten Blick von der Turaida-Burg in das Gaujatal genossen haben, fahren wir weiter nach Riga. 268 km (F, M)

8. Tag: Riga entdecken

Riga und die Spuren der Hanse! Wir stoßen im Dom und an fast jeder Ecke der Altstadt auf das Erbe des mächtigen Kaufmannsbundes. Die Alberta iela in der Neustadt Rigas glänzt mit klassischer Moderne - in feinstem Jugendstil. Am Nachmittag haben Sie wieder Zeit für sich: Worauf haben Sie Lust? Einfach mal hinsetzen, Kaffee trinken und die Menschen an sich vorbeiziehen lassen? Oder mit der Straßenbahn das »andere Riga« entdecken? Oder Lust auf ein Konzert oder die Oper? Die Studienreiseleitung weiß, was gespielt wird. (F, M)

9. Tag: Seebad Jurmala

Schnuppern wir heute ein wenig Seeluft. Vor den Toren der Stadt, in Jurmala, geht das besonders gut. Einfach am weißen Sandstrand entlang spazieren, die Blicke immer wieder auf die eleganten Villen werfen und mittags vor Ort frischen Fisch probieren: So schön kann Urlaub sein! Am Nachmittag können wir uns in Riga nochmals auf eigene Faust umschauen. 45 km (F)

10. Tag: Von Riga nach Nida

Wir erreichen Litauen und stoppen am »Berg der Kreuze« bei Siauliai, ehe wir in Palanga das Bernsteinmuseum besuchen. Noch ein ausgiebiger Spaziergang über Promenade und Seebrücke und wir setzen mit der Fähre auf die Kurische Nehrung über. Lichte Wälder begleiten uns auf dem Weg nach Nida (Nidden). 355 km (F, A)

11. Tag: Die Hohe Düne

Die Hohe Düne ist wirklich hoch. Aber die Wanderung, die uns vormittags rund zwei Stunden auf Trab bringt, ist nicht wirklich anstrengend. Belohnt werden wir mit wunderbaren Aussichten. Und im ehemaligen Sommerhaus der Familie Thomas Mann tauchen wir in die Welt des Schriftstellers ein. Später am Tag entscheiden Sie: Ein erfrischendes Bad in der Ostsee? Eine Radtour entlang des Haffs? Oder frisch geräucherten Fisch am Hafen kosten und einfach die braun-blauen Holzhäuser fotografieren? (F)

12. Tag: Von Nida nach Vilnius

Wenn wir am Ännchen-von-Tharau-Brunnen in der Altstadt von Klaipeda stehen, haben wahrscheinlich alle ein Lied auf den Lippen. In Trakai beeindruckt die imposante Wasserburg aus rotem Backstein. Hier muss das eine oder andere Foto sein. Im Karaimen-Viertel klären wir, was es mit der ominösen Volksgruppe, die eine Turksprache spricht, auf sich hat. 370 km (F, A)

13. Tag: Entdeckungen in der Hauptstadt Litauens

Auch in Vilnius heißt es: Wir genießen mit Muße. Vormittags prüfen wir, ob der häufig gezogene Vergleich zwischen Vilnius und Jerusalem zutreffend ist. Immerhin soll es in der Stadt, die für ihre religiöse Toleranz bekannt ist, mehr als 50 Kirchen geben. Wir verbringen die Zeit zwischen Kathedrale, Gotischem Ensemble und der alten Universität. Nach unserem gemeinsamen Mittagessen gehört der Nachmittag allein Ihnen: Die zahlreichen Boutiquen der Stadt laden zu letzten Einkäufen ein. (F, M)

14. Tag: Heimreise

Hinter uns liegen entspannte Tage im Baltikum. Vor uns liegt der Flug nach Hause. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Hotels

OrtNächte/HotelLandeskat.
Tallinn3 Von Stackelberg4
Vihula2 Vihula Manor Country Club & Spa4
Tartu1 London4
Riga3 Mercure Riga4
Nida2 Nidos Banga3
Vilnius2 Conti4

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis Tallinn/ab Vilnius*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Im estnischen Kunstmuseum KUMU
  • Das Herrenhaus Palmse im Lahemaa - Nationalpark
  • Der Dom zu Riga
  • Im Bernsteinmuseum von Palanga
  • Besichtigungen mit Audio - System
  • Alle Eintrittsgelder
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 3x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Mittagessen auf einem Bauernhof
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 74,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 14

Weitere Litauen Reisen