Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (140)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Usbekistan - Zauberhafte Seidenstraße

  • Usbekistan
  • Studienreisen

Reise Nr. 230

Noch heute bezaubert die ehemalige Karawanen-Route in Usbekistan mit der Schönheit der orientalischen Städte Chiwa, Buchara und Samarkand! Auf Ihrer Reise entlang der alten Seidenstraße werden märchenhafte Bilder von tausendundeiner Nacht erweckt! Schmelztiegel Zentralasien: Zu spüren in der modernen Großstadt Taschkent und dem kulturell und industriell bedeutsamen Fergana-Tal! Historische Größe: in der gemächlichen Oasenstadt Chiwa, in Buchara mit seinen grandiosen Moscheen und Karawansereien und beim Blick auf den atemberaubenden Registanplatz in Samarkand!

Usbekistan - Zauberhafte SeidenstraßeFrauen in UsbekistanUsbekistan - Zauberhafte SeidenstraßeAlter Palast in Buchara

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Beginn in Taschkent
Ihr Reiseabenteuer kann beginnen!

Willkommen in Taschkent, wo Ihre Usbekistan-Reise startet! Nach Ihrer Ankunft voraussichtlich am späten Abend erfolgt der Transfer vom Flughafen in das Hotel. Übernachtung in Taschkent.

2. Tag: Taschkent
Alt trifft auf Neu: Stadtbesichtigung in der Hauptstadt

Das Abenteuer Usbekistan beginnt in der Hauptstadt: Taschkent erwartet Sie mit einer interessanten Mischung aus modernen Gebäuden, traditionellen Häusern und islamischen Moscheen – stets umgeben von herrlichen Bäumen. Sie beginnen Ihre Usbekistan-Reise mit dem Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und auch der Besuch einer Bäckerei, in der authentischBrot hergestellt wird, steht auf dem Programm. Die Fahrt „unter Tage“ per Metro sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Taschkent ist die einzige Stadt Zentralasiens, die eine U-Bahn besitzt. Zudem sind die Haltestellen ein kleines architektonisches und künstlerisches Meisterwerk an sich. Ob Kronleuchter in Baumwollknospen-Form oder futuristisch anmutende Reliefs sowjetischer Kosmonauten – Sie werden beeindruckt sein! Übernachtung in Taschkent.

3. Tag: Taschkent – Fergana
Altes Handelszentrum Kokand im Fergana-Tal

Ihre Usbekistan-Reise führt Sie weiter ins fruchtbare Fergana-Tal, dem Herzen des Landes. Das Tal mit seinen vielen Städtchen ist vor allem für seine Seidenproduktion und den Anbau von Obst und Wein bekannt. Auf dem Weg dorthin legen Sie einen Zwischenstopp in Kokand ein. Einst war die Stadt ein bedeutender Knotenpunkt für den Handel, an dem über 300 Moscheen standen. Der Khudoyar-Khan-Palast, das Modari-Khan-Mausoleum, die Medrese Narbutabey und Dakhma-i-Shakhon – der Friedhof der Könige – sind Zeugnisse dieser vergangenen Tage und entführen Sie in die alten Zeiten. Weiterfahrt nach Fergana und Übernachtung dort.

4. Tag: Fergana
Ausflug in die Seidenmanufaktur und Besuch einer Töpferwerkstatt

Heute erfahren Sie, wie der Namensgeber der berühmten Seidenstraße hergestellt wird. In einer bekannten Seidenmanufaktur in Margilan erhalten Sie nämlich spannende Einblicke in die Fertigung der weltberühmten Seidenprodukte. Künstlerisch wird es in Rishtan: In einer Töpferwerkstatt lernen Sie die traditionelle Keramikkunst Usbekistans kennen und schauen den Künstlern interessiert bei ihrer Arbeit zu. Schließlich geht es zurück ins grüne Fergana, wo Ihnen der Rest des Tages für eigene Erkundungen zur freien Verfügung steht. Übernachtung in Fergana.

5. Tag: Fergana – Taschkent – Chiwa
Reise zur Wüstenblume Chiwa

Heute haben Sie einen langen Reisetag vor sich, an dem Sie sich immer wieder entspannt zurücklehnen können. Zunächst treten Sie die Rückfahrt nach Taschkent an, wo voraussichtlich am späten Nachmittag der Flug nach Urgentsch erfolgt. Eine weitere kurze Fahrt bringt Sie schließlich an das heutige Ziel Ihrer Usbekistan-Reise im Westen des Landes – das UNESCO-Weltkulturerbe Chiwa! Voller Vorfreude auf den kommenden Tag driften Sie gemächlich in den Schlaf. Übernachtung in Chiwa.

6. Tag: Chiwa
Stadtbummel durch schmale Gassen zu prächtigen Moscheen und Palästen

Das orientalische Leben und die prächtigen Moscheen und Medresen Chiwas warten darauf, ausgiebig von Ihnen erkundet zu werden! Sie schlendern durch die schmalen Gassen des Itschan Kale, vorbei an den zahlreichen Lehmhäusern und fühlen sich zwischen den Palästen, Moscheen, Märkten und über 60 Medresen wie in einem Freilichtmuseum. Beim Anblick des Tash-Khauli-Palastes und des „kleinen Minaretts“ Kalta Minor mit den türkisfarbenen Kacheln offenbart sich Ihnen die Schönheit der Altstadt. Rein ins Getümmel! Sie mischen sich unter die Einheimischen und Händler und schnuppern ein wenig die Luft der einstigen Seidenstraße. Auf dem Weg durch die Straßen Chiwas halten Sie Ihre Augen offen und blicken immer wieder staunend an den Gebäuden hoch: festungsartige Mauern von Zinnen und Kuppeln gekrönt, Wohnhäuser mit kunstvollen Ornamenten und Mosaiken und die für Chiwa bekannten Holzschnitzereien – die Schönheit des Orients nimmt Sie in ihren Bann! Übernachtung in Chiwa.

7. Tag: Chiwa – Buchara
Alte Wüsten-Festungen erkunden und den Blick schweifen lassen

Ihr Abenteuer entlang der Seidenstraße geht weiter: Eine lange Fahrt führt Sie durch die steppenähnliche Landschaft der „roten“ Wüste Kisilkum. Auf staubigen Wegen besuchen Sie unterwegs die Ruinenstätte von Ayaz-Kale. Ein Aufstieg auf sandigem Pfad führt Sie zu den Überresten einer einst gewaltigen Festung aus dem 1. Jahrhundert. Vom Hügel bietet sich ein fantastischer Blick über die Wüste und Steppe. Auch Toprak Kale, ein Fort, Tempelkomplex und ehemalige Stadt des khoresmischen Reiches aus dem 1.– 5. Jahrhundert wird von Ihnen besucht. Übernachtung in Buchara.

8. Tag: Buchara
Auf Zeitreise in der Stadt unterwegs & "Plow"-Kochen mit einer Familie

Machen Sie sich bereit für einen spannenden Tag in der Handelsstadt Buchara. Sie fühlen sich in eine andere Zeit versetzt? Kein Wunder, denn die Altstadt Bucharas hat sich in den letzten zwei Jahrhunderten nicht sonderlich verändert. Und Ihre Zeitreise geht weiter: Nach einem Besuch beim künstlichen Teich Labi Hovuz erklimmen Sie die mächtige Festung Ark, bestaunen die Ulughbek-Medrese, das Samaniden-Mausoleum und das Kalan-Minarett. Was für eine schöne Oasenstadt! Zum Abendessen kehren Sie als Gast bei einer Familie ein. Ihre Gastgeber zeigen Ihnen, wie man das Nationalgericht „Plow“ zubereitet. Hmmm ein wahrlich köstlicher Ausklang dieses Tages! Übernachtung in Buchara.

9. Tag: Buchara
Ausflug in die Nekropole Chor Bakr und zum Sommerpalast

Etwas außerhalb von Buchara liegt Chor Bakr. In der „Stadt der Mausoleen“ aus dem 16. Jahrhundert erfahren Sie zwischen den zahlreichen letzten Ruhestätten mehr über ihre Entstehungsgeschichte. Dann fühlen Sie sich in ein Märchen aus 1.001 Nacht versetzt: In der ehemaligen Sommerresidenz wandeln Sie auf den Spuren des letzten regierenden Emirs, der hier mit seinem Harem verweilte. Ein Ort, wo angeblich „Mond und Sterne einander begegnen“! Zurück in Buchara bestimmen Sie selbst, wie Sie den Abend ausklingen lassen: Sie können in den kühlen, mit Kuppeln überdachten Basaren auf Schnäppchenjagd gehen, eines der Teehäuser besuchen oder im Schatten der uralten Maulbeerbäume am Teich Labi Hovuz den alten Männern beim Schachspielen zusehen. Übernachtung in Buchara.

10. Tag: Buchara – Sachrisabs
Auf den Spuren Timurs unterwegs

Entspannt genießen Sie die vorbeiziehende Berglandschaft aus dem Fahrzeug. Nach einer längeren Fahrt treffen Sie dann in dem Geburtsort Timurs ein, der Stadt Sachrisabs. Obwohl Ruinen, versetzt selbst heute noch der alte Ak-Sarai-Palast mit seinen hoch aufragenden Pylonen seine Besucher regelmäßig ins Staunen. Auch weitere berühmte Monumente aus dem 14. und 15. Jahrhundert warten darauf, Sie auf eine kleine Zeitreise mitzunehmen. Mit einer großen Auswahl an verschiedenen Waren empfängt Sie der farbenfrohe Markt des Städtchens. Beim Feilschen mit den Händlern spüren Sie die Freundlichkeit der Bewohner und genießen den geschäftigen Trubel. Übernachtung in Sachrisabs.

11. Tag: Sachrisabs – Samarkand
Überlandfahrt durch Berge und kleine Dörfer und vorbei an Viehherden

Heute geht es für Sie weiter durch die Bergwelt Usbekistans. Unterwegs passieren Sie immer wieder kleine Ortschaften und Ihnen begegnen sicherlich auch einige Hirten mit ihrem Vieh. Dann erblicken Sie am Horizont Ihr Ziel: Samarkand, einst die bedeutendste Kultur- und Handelsstadt in Mittelasien. Übernachtung in Samarkand.

12. Tag: Samarkand
Spaziergang durch die märchenhafte Stadt

Das Juwel Zentralasiens lädt heute zu einer ausführlichen Stadtbesichtigung ein! Beeindruckt von der Schönheit dieser alten Stadt ziehen Sie vom Mausoleum des großen Eroberers Timur weiter zum Registanplatz, welcher sich kunstvoll von drei Medresen eingerahmt vor Ihnen erstreckt. Etwas außerhalb des Stadtzentrums betreten Sie dann das Observatorium des damaligen Astronomen Ulughbek, dessen Beobachtungen heutzutage immer noch die Fachleute verblüffen. Unweit der Überreste des Observatoriums liegt die Totenstadt Schah-e-Sinde, wo Sie sich durch schmale Gassen Ihren Weg zu den blaugrün leuchtenden Mausoleen bahnen. Hungrig von Ihren heutigen Erkundungen kehren Sie am Abend in einem lokalen Familienrestaurant ein. Übernachtung in Samarkand.

Mein persönlicher Reisetipp: Das Ensemble der drei Medresen auf dem Registanplatz, das Herz des antiken Samarkands, ist durch seine Größe schon an sich absolut beeindruckend. Doch es lohnt auch einen genauen Blick in die kleinen Läden der Medresen zu werfen, besonders dort, wo leise rhythmische Töne zu lauschen sind. Denn hier stellt ein stolzer Usbeke voller Inbrunst seine traditionell usbekischen Instrumente vor, die er selbst baut. Schließen Sie die Augen und lassen Sie sich von den melodischen Klängen einen Moment davontragen.

13. Tag: Samarkand
Freizeit am Vormittag & eine köstliche Weinprobe am Nachmittag

Ganz nach Lust und Laune gestalten Sie den heutigen Vormittag. Am Nachmittag kommen Sie in einem Museum für Wein bei einer kleinen Verkostung in den Genuss des vor Ort hergestellten Tropfens. Köstlich Kein Wunder, dass der Wein aus Samarkand sogar preisgekrönt ist! Übernachtung in Samarkand.

14. Tag: Samarkand – Taschkent
Mit dem Zug durch die ehemalige "Hungersteppe" tuckern

Nach einem letzten Frühstück im märchenhaften Samarkand werden Sie zum Bahnhof gebracht. Hier steigen Sie in den Zug nach Taschkent. Die Zugfahrt führt durch die einstige Wüstengegend mit dem bezeichnenden Namen „Hungersteppe“, welche während mühevoller Jahre in eine fruchtbare Ebene verwandelt wurde. Angekommen in Taschkent bleibt Ihnen noch Zeit, um auf eigene Faust Taschkent zu erkunden. Übernachtung in Taschkent.

15. Tag: Ende in Taschkent
Abschied nehmen von einem faszinierenden Land

Nun heißt es langsam Abschied nehmen von diesem faszinierenden Land! In Taschkent endet Ihre Usbekistan-Reise und rechtzeitig für Ihren individuell gebuchten Rückflug erfolgt der Transfer zum Flughafen.

Programmhinweise:

  • VORAUSSICHTLICHE HOTELS
  • HOTELKATEGORIE STANDARD:
  • Tashkent: Hotel Bek / Hotel Gloria
  • Fergana: Club 777
  • Chiwa: Malika Khiva / Malika Kheivak / Euro Asia
  • Buchara: Lyabi House / Porso Fayz / Caravan
  • Sachrisabs: Shakhrisabz Yulduzi
  • Samarkand: Malika Prime / Bek / Malika Classic / Zarina
  • Hoteländerungen vorbehalten!
  • HOTELKATEGORIE SUPERIOR:
  • Tashkent: Lotte Tashkent City Palace
  • Fergana: Asia
  • Chiwa: Bek
  • Buchara: Omar Khayyam
  • Sachrisabs: Shakhrisabz Yulduzi
  • Samarkand: Emirkhan
  • Hoteländerungen vorbehalten!
  • Es werden, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, die jeweiligen Standardzimmer in der gebuchten Hotelkategorie gebucht.
  • Gerne nehmen wir auch noch Änderungen am Programm vor und machen Ihnen ein "maßgeschneidertes" Angebot für Ihre Individualreise durch Usbekistan (und seine Nachbarländer).
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Im Reisepreis enthalten

  • Economy - Flug Taschkent - Urgentsch
  • 14 Übernachtungen in landestypischen Hotels der gebuchten Klasse
  • Verpflegung: 14 x Frühstück (F), 2 x Abendessen (A)
  • Rundreise im klimatisierten privaten Fahrzeug laut Programm
  • Zugfahrt Samarkand - Taschkent in 1. Klasse
  • Ausflüge, Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Deutschsprechende, örtlich wechselnde Reiseleitung

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherungen

Wunschleistungen

  • Durchgängige deutschsprechende Reiseleitung (Aufpreis pro Gruppe): 1.230,- €
  • Durchgängige deutschsprechende Reiseleitung (Aufpreis pro Gruppe): 850,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Weitere Usbekistan Reisen