Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (140)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Wandern zwischen Bergen, Seen und Meer in Montenegro

  • Montenegro
  • Naturreisen

Reise Nr. 3630

  • Malerische Bucht von Kotor
  • Höchste Eisenbahnbrücke Europas
  • Nationalpark Skutarisee

Herrliche Naturlandschaften mit dunklen Bergwäldern waren Namensgeber für Montenegro - »Schwarzer Berg«. Auf der anderen Seite das strahlend blaue Mittelmeer mit den hellen Kiesstränden. Und dazwischen liegt mit der Bucht von Kotor malerisch der einzige Fjord im Mittelmeer. Lassen Sie sich diese verborgene Schönheit nicht entgehen!

Wandern zwischen Bergen, Seen und Meer in MontenegroWandern zwischen Bergen, Seen und Meer in MontenegroWandern zwischen Bergen, Seen und Meer in MontenegroWandern zwischen Bergen, Seen und Meer in Montenegro

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Montenegro

Flug nach Podgorica oder Tivat. Hier erwartet Sie Ihre Reiseleitung mit der Sie gemeinsam zu Ihrem Hotel bei Becici fahren. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Zeit, die Umgebung des Hotels zu erkunden. (A)

2. Tag: Traumhafte Bucht von Kotor

Wir beginnen mit einem Highlight! Von den Ruinen einer österreichischen Festung oberhalb von Kotor aus wandern wir auf historischen Wegetrassen quer über den Vrmac bis zu dem malerischen Ort Gornja Lastva. Dabei bieten sich immer wieder herrliche Ausblicke über die zum UNESCO-Weltnatur- und Weltkulturerbe zählende Bucht. Die Bucht von Kotor gilt als der einzige Fjord des Mittelmeeres. Wir wollen ihn nicht nur sehen, sondern befahren ihn auch. Dazu begeben wir uns aufs Wasser und erholen uns bei fantastischen Fotomotiven während einer Bootsfahrt zur Insel Gospa od Skrpjela. Bei einer Stadtführung lernen wir die Altstadt der alten mediterranen Handels- und Hafenstadt Kotor kennen, die ebenfalls als Kulturerbe unter UNESCO-Schutz steht. (F, A) 300 m, 300 m, ca. 5 Std

3. Tag: Moraca-Canyon und Podgorica

Heute brechen wir früh in Richtung Süden auf und fahren zunächst mit dem Bus in die Küstenstadt Bar. Hier beginnt eine Zugfahrt auf einer der spektakulärsten Bahnlinien Europas nach Kolasin. Die einzigartige Strecke verläuft über die höchste Eisenbahnbrücke Europas, welche uns einen atemberaubenden Blick in die Tiefe der Moraca-Schlucht eröffnet. Nach etwa zweieinhalb Stunden kommen wir im kleinen Ort Kolasin auf 960 Meter Höhe an. Hier erwartet uns die imposante Berg- und Felslandschaft Zentralmontenegros. Wir erreichen das Kloster Moraca aus dem 13. Jahrhundert, in dem wir einzigartige Fresken bewundern können. Anschließend starten wir eine Wanderung an der Medjurjecje-Schlucht bis hin zur Danilo-Brücke. Auf dem Weg zurück zum Hotel statten wir der montenegrinischen Hauptstadt und größten Stadt des Landes Podgorica einen Besuch ab. Bei unserer Tour durch die Stadt sehen wir das Regierungsviertel sowie die Millennium-Brücke - eine Schrägseilbrücke, welche die Moraca überspannt und die daneben befindliche Moskauer Brücke - eine reine Fußgängerbrücke. (F, A) 100 m, 100 m, ca. 1,5 Std.

4. Tag: Im Nationalpark Skutarisee

Auf unserer Busfahrt mit Fotostopp für das bekannte Inselmotiv Sveti Stefan gelangen wir an den
Skutarisee, den größten See der Balkanhalbinsel. Seine einmalige Tier- und Pflanzenwelt haben ihn bekannt gemacht. In den nördlichen Ausläufern des Nationalparks liegt der verschlafene Ort Rijeka Crnojevca mit seiner äußerst fotogenen Steinbrücke über dem gleichnamigen Fluss. Von hier aus wandern wir auf einem Rundweg über schmale Bergpfade in das zunehmend enger werdende Flusstal hinein (Trittsicherheit erforderlich!) und kommen dann an eine eindrucksvolle Karsthöhle. (F, A) 150 m, 150 m ca. 2,5 Std.

5. Tag: Entlang des Küstengebirges zum Monastir Ogradenica

Petrovac heißt unser erstes Etappenziel - ein ruhiger Küstenort mit einem schönen Sandstrand. Dort machen wir uns auf den Weg und folgen dem Küstengebirge - wunderbare Ausblicke inklusive! Die Wanderung führt uns zum Monastir Ogradenica. Nach einer kurzen Pause passieren wir die am Wegesrand liegenden Kirchen und Klöster, bevor uns unser Weg anschließend wieder dem Meer entgegen führt. Der Abstieg zur Küste überrascht mit großartigen Ausblicken auf das Meer und endet erneut furios mit dem wohl bekanntesten Wahrzeichen von Montenegro - der noblen Hotelinsel Sveti Stefan. Dabei handelt es sich um ein kleines Dorf, das komplett zu einer Hotelinsel umgebaut worden ist. (F, A) 150 m, 300 m, ca. 5 Std.

6. Tag: Lust auf die Olivenbäume von Bar?

Entspannen Sie einen Tag im Hotel oder begleiten Sie uns auf unseren optionalen Ausflug nach Bar. Wir starten am Rande der Altstadt und stehen vor Olivenbäumen. Hier startet unsere Wanderung durch die Plantagen, immer an den knorrigen und in sich verdrehten Baumstämmen vorbei. Am Ende der Wanderung besuchen wir eine der dortigen Ölmühlen, wo das »flüssige Gold« produziert wird. Dort lassen wir es uns schmecken und stärken uns bei einem Imbiss. Anschließend gehen wir weiter, bis uns schließlich der Bus wieder einsammelt und uns zu unserem Hotel zurückbringt. Der Rest des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung. (F, A) 240 m, 240 m, ca. 4 Std.

7. Tag: Im Lovcen-Nationalpark

Das Lovcen-Gebirge thront über den Städten Budva, Kotor und Cetinje und liegt in einem Dreieck mit der Adriaküste und der Bucht von Kotor. Auf bequemen alten Militärwegen wandern wir von Ivanova Korita durch das einsame Karstgebirge des Lovcen zum Aussichtspunkt Babina Glava auf 1.474 Metern Höhe. Unterwegs genießen wir herrliche Panoramablicke auf die montenegrinische Adriaküste zwischen Budva und der Bucht von Kotor sowie auf die Berglandschaft des Lovcen - ein Farbenspiel in blau und dunkelgrün! Bevor wir das Gebirge verlassen, besichtigen wir noch das Mausoleum des Fürstbischofs Petar Njegos von Montenegro. (F, A) 250 m, 250 m, ca. 4 Std.

8. Tag: Heimreise

Eine Woche in dieser noch weitgehend unbekannten Region, die so viel wunderbare Natur zu bieten hat, liegt hinter uns. Heute geht es zum Flughafen und von dort zurück in die Heimat. Nehmen wir die unvergesslichen Eindrücke mit nach Hause! (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, A=Abendessen)

Hotelbeschreibung

Hotel Harmonia

Das 4-Sterne-Haus liegt auf der Halbinsel Zavala bei Becici. Den Strand erreichen Sie in wenigen Minuten Fußweg. Das Haus verfügt über ein Restaurant und eine Bar. Den zugehörigen Infinity-Pool zum Entspannen erreichen Sie in etwa 50 Meter Fußweg. Das Hausambiente ist modern gehalten und die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Telefon, TV und Minibar. WLAN ist im Haus verfügbar.

Ihr Hotel

OrtN?chte/HotelLandeskat.
bei Becici7 Harmonia4

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab Tivat*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • Bahnfahrt Bar - Kolasin
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Wanderungen laut Programm
  • Kloster von Moraca
  • Tier - und Pflanzenwelt am Skutarisee
  • Lovcen - Nationalpark
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Wanderung bei Bar (6. Tag): 45,- €
  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 13

Weitere Montenegro Reisen