Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (130)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Unberührtes Wildes Baltikum

  • Estland

Reise Nr. 3249

Tallinn - Matsalu Nationalpark - Insel Hiiumaa - Haapsalu - Soomaa Nationalpark - Tallinn

Die weite, oft unberührte Wildnis des kleinen baltischen Estlands ist in Europa einzigartig. Sie beeindruckt mit einer unvergesslichen landschaftlichen Schönheit und bietet einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt einen wichtigen Raum zum Leben. Riesige Regenmoore breiten sich neben schönen orchideenreichen Wacholderheiden aus. Stark mäandrierende Flüsse durchziehen das Land, dessen umliegenden Auenlandschaften zu den wertvollen Lebensräumen für die verschiedensten Vogelarten wie Wachtelkönig, Doppelschnepfe und Schreiadler zählen. In den Wäldern der „Western Taiga“ streifen Elch, Wolf, Fuchs und Braunbär umher, doch auch der Biber trägt zur Gestaltung der besonderen Wasserbereiche bei. Unzählige, meistens unbewohnte Inseln liegen in der Ostsee, die für die seltene Ringel- und Kegelrobbe eine Heimat sind und zugleich die Drehscheibe des europäischen Vogelzuges mit Kranichen und nordischen Gänsen bilden. In den wichtigsten Naturschutzgebieten, wie der Soomaa-Nationalpark und der Nationalpark Matsalu, können wir diese einzigartige Vielfalt der estnischen Flora und Fauna hautnah erleben und entdecken. Wir wandern über Regenmoore und durchstreifen verschiedenartigste Waldformationen. Auf alten Luchs- und Wolfspfaden genießen wir die endlos unberührte Natur und an menschenleeren Küstenabschnitten der Insel Hiiuma die besondere Stille. Doch auch die Geschichte des baltischen Hinterlandes lernen wir auf unseren Besichtigungen verfallener Herrenhäuser und der historischen Atlstadt Tallins kennen. Eine unvergessliche Naturerlebnisreise in einmalig schöne Regionen, die vom Menschen seit Jahrhunderten beeinflusst und dennoch naturnah geblieben sind!

Unberührtes Wildes BaltikumUnberührtes Wildes BaltikumUnberührtes Wildes BaltikumUnberührtes Wildes Baltikum

Reiseroute

Reiseverlauf:

8-TAGE-TOUR

1. Tag: Anreise - Tallinn - Matsalu NP

Flug mit LUFTHANSA ab Frankfurt nach Tallinn. Nach Ankunft in Tallinn fahren wir zum Matsalu-Nationalpark. Bezug der Zimmer im Gästehaus und Abendessen. Am Abend erleben wir unsere erste Wanderung durch den Matsalu-Nationalpark, um Elche und die hier lebenden Vögel zu beobachten. Rückkehr zum Gästehaus und Übernachtung.
A

2. Tag: Robbentour auf der Ostsee

Der heutige Tag ist den estnischen Inselwelten gewidmet. Mehr als 1500 Inseln gehören zu Estland, viele davon sind unberührt und unbewohnt. Wir fahren mit einer Fähre nach Hiiumaa (dt. Dagö), die zweitgrößte Insel Estlands und steigen hier in einen kleinen Fischkutter um, der uns zu den vorgelagerten Kleininseln bringt. Vor Hannikatsi und Saarnaki halten sich viele Ringelrobben auf, die zur südlichsten Ostseepopulation gehören. Nicht scheu, schauen sie oft neugierig aus dem Wasser oder liegen auf Steinen in der flachen Ostsee. Vor der kleinen unbewohnten Insel Sarnaki werden wir anlegen und uns dort die historischen Bauernhöfe und die umliegenden Wacholderwälder anschauen. Am Abend kehren wir auf das Festland zurück.
FMA

3. Tag: Elche im Matsalu-Nationalpark

Heute sind wir im Matsalu-Nationalpark unterwegs. Wir begeben uns auf die Suche nach Elchen und besuchen Vogelbeobachtungstürme. Da viele der hier im Delta des Kasariflusses lebenden Tiere nicht bejagt werden dürfen, ist eine Beobachtung derer selbst am Tage sehr wahrscheinlich. Die Auen- und Schilfwälder des Nationalparks sind das wichtigste Rastgebiet im Baltikum während des nordischen Vogelzuges. Im Frühjahr und im Herbst ziehen Millionen von Zugvögeln durch, darunter fast die komplette Population nordischer Schwäne, Gänse und Kraniche. Auf den Wiesen im Delta und entlang der flachen Meeresbuchten finden wir besonders im Spätfrühling eine Vielzahl an Orchideenarten und weiteren seltenen Blütenpflanzen.
FMA

4. Tag: Lagunenstadt Haapsalu

Am Vormittag besichtigen wir die Lagunenstadt Haapsalu, ein ehemaliger Kurort russischer Zaren und des Komponisten Peter Tschaikowski. Besonders eindrucksvoll erscheinen der ganz aus Holz gebaute Bahnhof und die wuchtige Bischofsburg der Stadt. Am Nachmittag geht es nochmals in den Matsalu-Nationalpark. Hier erleben wir eine Bootsfahrt auf dem Fluss Kasari und haben Gelegenheit nordische Gänse, Kraniche, Enten, Elche, Fledermäuse und Biber zu sehen.
FMA

5. Tag: Kanutour & Wolfstrekking

Heute wechseln wir unsere Unterkunft und fahren zum Soomaa Nationalpark. Nach Bezug unserer Zimmer im Gästehaus unternehmen wir eine Kanutour auf dem schönen Raundafluss. In bequemen 2er Kanus fahren wir vorbei an Biberburgen, uralten Zitterpappeln, Fichten und Eichen. Am Abend gehen wir auf Wolfstrekking. Schon am Tage suchen wir nach Spuren und prüfen die Anwesenheit der scheuen Tiere. Später versuchen wir Kontakt zu ihnen aufzunehmen und hören ihnen beim „Heulen“ zu.
FMA

6. Tag: Wanderung & Bärenbeobachtung

Wir starten zu einer morgendlichen Wanderung durch Soomaa, dem größten Regenmoor-Nationalpark Europas. Mit Moorschuhen haben wir die Möglichkeit in das riesige, uhrglasförmig aufgewölbte Moor vorzudringen und seine sehr spezielle Fauna und Flora kennenzulernen. Wir können u.a. den imposanten Steinadler und das scheue Birkhuhn beobachten. Einige der über 700 wilden Bären Estlands leben auch hier in den umliegenden Wäldern Soomaas. Um sie zu sehen, beziehen wir am Abend eine komfortable und eigens dafür konstruierte Hütte. Während des Wartens erfreuen wir uns an Marderhunden, Füchsen und vielleicht Wildschweinen, die immer mal gerne vorbeischauen. Daneben lassen sich verschiedene Vogelarten aus der Hütte heraus beobachten. So haben wir in der Morgendämmerung große Chancen, den sehr seltenen Auerhahn zu sehen.
FMA

7. Tag: Tallinn

Heute fahren wir nach Tallinn, Estlands Hauptstadt. Unser Hotel liegt direkt in der Altstadt. Am Nachmittag treffen wir uns zu einer 2-stündigen Führung durch die wohl intakteste mittelalterliche Stadt Europas, mit einem ursprünglichen Straßensystem aus dem 13. Jahrhundert. Viele Häuser aus dem 15. Jahrhundert stehen noch in ihrer ursprünglichen Größe und Form, alle wichtigen und repräsentativen Regierungsgebäude sowie Kirchen sind unversehrt.
FM

8. Tag: Tallinn - Rückreise

Am Vormittag Zeit zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.
F

Höhepunkte:

  • Intensive achttägige Naturerlebnisreise nach Estland, einer der führenden Bewahrer des europäischen Naturerbes
  • Erlebnis von unberührter landschaftlicher Vielfalt und einer faszinierenden Tierwelt in den bekannten estnischen Nationalparks Soomaa und Matsalu
  • atemberaubende Regenmoore, alte Wälder und menschenleere Küsten
  • Braunbärenbeobachtung in ihrer natürlichen Umgebung
  • Elchtour an den Brunftplätzen
  • Höhepunkt des arktischen Wasservogelzugs im Mai und im Oktober erleben
  • optimale Reise für Naturliebhaber

Hotelübersicht

OrtHotelÜbernachtungen
Matsalu-NPALTMOISA od. PUISE NINA GASTHAUS/ PROMENAADI HOTEL4
Soomaa-NPKLAARAMANNI od. LINNAMEHE GASTHAUS  2
TallinnHOTEL BERN ***1

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • 7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels und Gästehäusern entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen bzw. Lunchbox, A = Abendessen)
  • Beförderung in klimatisierten Kleinbussen
  • Besichtigungs - und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • durchgehende, deutsch spr. örtl. Reiseleitung
  • zusätzliche Begleitung durch einen Experten der Fachgebiete Tier - und Pflanzenwelt

Wunschleistungen

  • innerdt. Anschlussflüge mit LUFTHANSA ab/an München, Düsseldorf, Berlin und Hamburg via Frankfurt: 90,- €
  • innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly): 94,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 5
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

Weitere Estland Reisen