Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (141)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Radwandern an Polens Ostseeküste

  • Polen

Reise Nr. 3673

Stettin - Swinemünde - Misdroy - Wolin-Nationalpark - Cammin - Kolberg - Stolpmünde (Ustka) - Rowy - Slowinski-Nationalpark - Leba - Halbinsel Hela - Danzig

Die polnische Ostseeküste erstreckt sich von der Insel Wolin bis zum Frischen Haff und fasziniert jeden Besucher mit ihren breiten, feinkörnigen Stränden, großen Dünenfeldern und reizvollen Steilküsten. Ausgedehnte duftende Kiefernwälder, malerische Alleen, quirlige Seebäder, charmante Fischerdörfer und idyllische Seen prägen die atemberaubende pommersche Landschaft von der deutsch-polnischen Grenzstadt Stettin bis hin zur Hansemetropole Danzig. Besonders die großen Wanderdünen von Leba, die zu den Schönsten in ganz Europa zählen, und die Halbinsel Hela sind einige der herausragenden, landschaftlichen Höhepunkte in dieser Region. Doch auch historisch bedeutsame Städte wie Wollin und Danzig begeistern mit prachtvollen imposanten Backsteinbauten. Nicht zu vergessen die Naturschutzgebiete, die mit vielen Biotopen unzähligen verschiedenen Vogelarten eine Heimat bieten. Ein außergewöhnliches Landschaftserlebnis in der Region Pommern, die stolz auf seine reizvolle und unverwechselbare Lage am Meer sein kann und zugleich mit einer Vielfalt an Kultur und unberührter Natur aufwarten kann.Anforderungen an die Teilnehmer: Die moderaten Tagesetappen bis max. 50 km finden in überwiegend flachem Gelände statt mit kleineren hügeligen Abschnitten. Dabei werden meist unbefestigte Küsten- und Waldwegen, betonierte Nebenstraßen und z. T. neue Fahrradwege benutzt. Eine normale bis gute Kondition ist erforderlich. Trekkingräder mit 7-Gang Nabenschaltung oder 21-Gang Kettenschaltung (mit/ohne Rücktrittbremse) werden vor Ort gestellt. Auf Wunsch Nutzung eines eBikes gegen Aufpreis möglich. Leichter Rucksack für das Tagesgepäck.Diese geführte Radwanderreise führt uns auf moderaten Tagesetappen zu den herausragenden, landschaftlichen und kulturellen Höhepunkte der polnischen Ostseeküste, die sich von der Insel Wolin bis zum Frischen Haff erstreckt. Wir beginnen in Stettin und radeln entlang ausgedehnter, duftender Kiefernwälder, malerischer Alleen, quirliger Seebäder, charmanter Fischerdörfer und idyllischer Seen bis zur Hansemetropole Danzig, der sogenannten Perle der Ostsee. Ein außergewöhnliches Erlebnis in der Region Pommern, die mit einer Vielfalt an Kultur und unberührter Natur fasziniert.

Radwandern an Polens OstseeküsteSlowinski NationalparkRadwandern an Polens OstseeküsteFischerboote an Polens Ostseeküste

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise - Stettin

Individuelle Anreise nach Stettin. Um ca. 17:15 Uhr Treffen mit der Reiseleitung im Hotel. Anschließend Stadtrundgang im Klein-Paris des Ostens – Stettin, mit der Haken- bzw. Oderterrasse, dem Schloss der Pommernherzöge, und der quirligen Altstadt. Abendessen in einem gemütlichen Restaurant.
A

2. Tag: Stettin - Swinemünde - Cammin

Nach dem Frühstück Busfahrt nach Swinoujscie/Swinemünde. Von hier Tagestour mit dem Rad durch die schönen Wälder des Woliner Nationalparks nach Miedzyzdroje/Misdroy. Der um 1830 gegründete kleine Kurort lädt mit seinem Pier und einer schönen Strandpromenade zum Verweilen ein. Während einer Kaffeepause am Strand genießen wir den einmaligen Blick auf die Klippen. Dann geht es weiter mit dem Rad durch dichten Wald und vorbei an idyllischen Seen in Richtung Kamien Pomorski/Cammin. Unterwegs Halt an einem Wisentgehege. Übernachtung in einer Familienpension (Tagesdistanz Rad ca. 45 km).
FA

3. Tag: Cammin - Kolberg

Nach dem Frühstück besuchen wir die interessante Kathedrale in Cammin, wo sich eine gut erhaltene Sammlung spätgotischer Wandgemälde und eine berühmte Orgel befinden. Nach einem kurzen Bustransfer erreichen wir Trzesacz/Hoff. Hier besichtigen wir die Kirchenruine und beginnen im Anschluss unsere heutige Radtour. Entlang schöner Küstenwälder und weiter Strände erreichen wir am späten Nachmittag Kolobrzeg/Kolberg. Abendessen und Abendspaziergang in Kolberg. Übernachtung im ***Hotel in Kolberg (Tagesdistanz Rad ca. 50 km).
FA

4. Tag: Kolberg - Osieki bzw. Ustka

Am Vormittag Radtour von Kolberg nach Ustronie Morskie. Unser Weg führt uns durch beeindruckende Strandlandschaften und malerische Sümpfe mit zahlreichen Wasserlilien nach Gaski, wo wir den wohl schönsten Leuchtturm an der polnischen Ostseeküste besichtigen. Danach Weiterfahrt durch kleine Dörfer an der Ostsee nach Osieki. Übernachtung in einem ehemaligen Gutshof in Osieki bzw. in einem landestypischen Hotel in Ustka oder S?upsk/ Stolp (Tagesdistanz Rad ca. 50 km).
FA

5. Tag: Osieki bzw. Ustka - Rowy - Leba

Bei Übernachtung in Osieki/ Stolp erfolgt am Morgen der Busansfer nach Ustka. Von hier radeln wir über Land nach Rowy. Badepause und Weiterfahrt auf für den Verkehr gesperrten Wegen durch den bewaldeten Teil des Slowinski-NP vorbei an kleinen Aussichtsplattformen nach Smoldzino. Rundherum Natur pur. Am Nachmittag erreichen wir das Freilichtmuseum in Kluki. Danach Bustransfer in das ehemalige Fischerdorf Leba. Abendessen und Übernachtung in Leba (Tagesdistanz Rad ca. 45 km).
FA

6. Tag: Ruhetag in Leba

Der heutige Tag steht uns zur freien Verfügung. Empfehlenswert ist ein Besuch des Slowinski-Nationalparkes. Hier sehen wir die einzigartigen 50m hohen Wanderdünen, die sich jedes Jahr um ca. 10m landeinwärts bewegen. Die so genannte polnische Sahara ist ein Unikat in Europa und lädt ein, an diesem Tag an den Sandstränden der Ostsee zu entspannen. Oder wir entdecken bei einer Wanderung den Slowinski Nationalpark, in dem Seeadler, Uhus und Schwarzstörche heimisch sind, und erkunden die höchste Wanderdüne. Die Überreste der alten Fischersiedlung Leba erinnern an alte Zeiten. Abendessen und Übernachtung in Leba.
FA

7. Tag: Leba - Hela - Danzig

Am Morgen Bustransfer zur Halbinsel Hela, dem so genannten Kuhschwanz von Polen. Pause beim Schloss der kaschubischen Familie Krockow. In Wladyslawowo beginnen wir unsere Radtour über die wunderschöne Halbinsel Hela und erleben am Nachmittag eine Schifffahrt nach Danzig/Gdynia. Nach Bezug unseres Hotels in Altstadtnähe lernen wir auf einem ca. einstündigen geführten Stadtrundgang die architektonischen Besonderheiten der Hansestadt kennen. Abschiedsabendessen in einem Restaurant der Stadt (Tagesdistanz Rad ca. 40 km).
FA

8. Tag: Danzig - Abreise

Nach dem Frühstück individuelle Heimreise oder Verlängerung in Danzig.
F

H?hepunkte:

  • Abwechslungsreiche geführte Radwanderreise entlang der polnischen Ostseeküste mit beeindruckenden Landschaften und kulturell, historischen Orten
  • Zeit zur Erholung und Entspannung in Leba
  • Schifffahrt von der Halbinsel Hela nach Danzig bzw. Gdynia
  • Besuch der Fischräucherei in Misdroy
  • Orgelkonzert im Dom von Kamien Pomorski
  • einheimische Küche mit polnischen Spezialitäten
  • optimal geeignet für Radliebhaber, die auf eine besondere Art und Weise eine außergewöhnlich schöne Region unseres Nachbarlandes kennen lernen möchten

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
StettinRADISSON BLU ****1
CamminFamilienpension POD MUZAMI/ MARINA ***1
KolbergSKANPOL ***1
Osieki/ UstkaGutshaus/ landestyp. Hotel1
LebaWODNIK ***2
DanzigDOM MUZYKA ***/ NOVOTEL ***1

Im Reisepreis enthalten

  • 7 Übernachtungen in einfachen bis guten Mittelklassehotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Bustransfers, Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm lt. Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Gepäcktransport von Ort zu Ort mit dem Bus (Umstieg in den Begleitbus ist jederzeit möglich)
  • Radgestellung ab 2. Tag bis zum 7. Tag
  • durchgehende, deutsch spr. Radreiseleitung

Wunschleistungen

  • Aufpreis für Nutzung eines eBikes: 130,- €
  • An - & Abreisepaket (Zugticket ab/an Berlin, Transfers Stettin und Danzig): 145,- €
  • An - & Abreisepaket (Zugticket ab/an Berlin, Transfers Stettin und Danzig): 145,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20

Weitere Polen Reisen