Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (136)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Dalmatinische Inselwelt und Dubrovnik

  • Montenegro
  • Studienreisen

Reise Nr. 3310

  • Familiäres, kleines Kreuzfahrtschiff
  • Inseln Korcula, Brac, Hvar und Mljet
  • Ausflüge nach Kotor und Mostar

Ein Urlaub mit einem Schiff ist etwas Besonderes! Von Dubrovnik aus kreuzen Sie auf einer Motoryacht zwischen den dalmatinischen Inseln. Sie entdecken bezaubernde Städtchen und spazieren unter grünen Kiefern zu abgelegenen Buchten mit kristallklarem Wasser. Genießen Sie die familiäre Atmosphäre auf Ihrem Schiff! Im Anschluss freuen Sie sich auf eine Woche in einem Badehotel. Genießen Sie das mediterrane Flair der Adriaküste. Während der Ausflüge erwarten Sie spektakuläre Landschaften und bedeutende Baudenkmäler!

Dalmatinische Inselwelt und DubrovnikDalmatinische Inselwelt und Dubrovnik

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Kroatien

Sie fliegen nach Dubrovnik und fahren zum Hafen Gruz. Crew und Kapitän heißen Sie herzlich auf der Adriatic Pearl willkommen. Wir beziehen unsere Kabinen für die nächsten sieben Nächte und freuen uns auf ein Begrüßungsgetränk mit dem Kreuzfahrtdirektor, ehe wir uns beim gemeinsamen Abendessen besser kennenlernen. 30 km (A)

2. Tag: Von Dubrovnik nach Korcula

Der Vormittag gehört der Altstadt von Dubrovnik, deren enge Gassen wir zu Fuß erkunden. Vor dem Rektorenpalast hören wir Geschichten aus dem alten Ragusa, ehe wir über die belebte Flaniermeile Stradun, die wohl berühmteste Straße der Stadt, spazieren. Wir staunen über die schlichte Schönheit der Häuser, Kirchen und Klöster, die heute Cafés, Restaurants und Läden beherbergen. Wer möchte, kann auf der mehrere Kilometer langen Stadtmauer ganz neue Perspektiven auf die Perle der Adria entdecken. Am frühen Nachmittag legt unser Schiff ab und nimmt Kurs auf die Insel Korcula. Bei schönem Wetter legen wir einen Badestopp in der Nähe der Inselgruppe der Elaphiten ein. In Korcula-Stadt angekommen, werden Erinnerungen an den Weltreisenden Marco Polo lebendig. Alte Steinhäuser, die von roten Ziegeldächern gekrönt sind und aromatisch duftende mediterrane Kiefern bilden eine traumhafte Kulisse. (F, M)

3. Tag: Von Korcula über Brac nach Omis

Nach dem Frühstück nimmt unser Schiff Kurs auf die Insel Brac. Zunächst passieren wir den Kanal von Peljesac zwischen der Spitze der langgestreckten Halbinsel und dem südöstlichen Ende der Insel Hvar. Bei schönem Wetter ankern wir, um ein erfrischendes Bad im glasklaren Wasser der Adria zu nehmen. Wir steuern den Hafen Pucisca an der Nordküste der Insel Brac an und erfreuen uns an den vielen Häusern aus sehr hellem Sandstein. Wir erfahren, dass der Ort eine jahrhundertalte Steinmetztradition besitzt und Steine aus den nahegelegenen Steinbrüchen sogar im Weißen Haus in Washington eingebaut wurden. Was liegt näher, als in einer Schule den Steinmetzen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen! Den Abend verbringen wir im Hafen von Omis, das unterhalb der Burg Mirabella liegt, die einst zum Schutz vor Piraten diente. Wer möchte, kann am späten Nachmittag den Spuren Winnetous folgen und mit einem Boot den Fluss Cetina herunterfahren, der hier in die Adria mündet (vor Ort buchbar). (F, M)

4. Tag: Von Omis nach Split

Mit dem Bus fahren wir durch das vom Karstgebirge geprägte Hinterland nach Skradin. Entdecken wir an der Mündung des Flusses Krka in die Adria einen der ältesten Orte des Landes! Wir erfreuen uns an dem hübschen Hafen, in dem zahllose Segelboote ankern. Noch ein weiterer Ausflug in die Geschichte Dalmatiens? Wir fahren nach Trogir, das mit seinen mittelalterlichen Häusern und Palästen komplett von Wasser umgeben ist. Und mit der Kathedrale des Heiligen Laurentius erwartet uns hier ein Meisterwerk sakraler Architektur. Am Abend durchstreifen wir die größte Stadt Dalmatiens: Split. Unser Schiff ankert in der Nähe der Flaniermeile Riva, so dass wir uns in nur wenigen Minuten inmitten der lebendigen Altstadt wiederfinden. Kaum zu glauben, dass diese auf den Mauern des Palastes des römischen Kaisers Diokletian entstanden ist. (F, A)

5. Tag: Von Split nach Hvar und Korcula

Und schon wartet die nächste Insel darauf von uns entdeckt zu werden: Hvar ist nicht nur für ein mildes Klima und viele Sonnenstunden, sondern auch für ausgedehnte Lavendelfelder, uralte Olivenbäume und grüne Weingärten bekannt. Unser schwimmendes Zuhause legt im Hafen des Städtchens Hvar an. Wir suchen die Spuren der Geschichte zwischen Kathedrale und Stadttheater, ehe wir wieder ablegen. Weit schippern wir nicht, denn wir legen bei schönem Wetter in Sichtweite von Hvar einen himmlischen Stopp bei den sattgrünen Hölleninseln, den Pakleni Otoci, ein. Am Abend erreichen wir Vela Luka an der Nordwestküste von Korcula. Der Tag klingt mit einem Captain´s Dinner an Bord aus. (F, A)

6. Tag: Von Vela Luka zur Insel Mljet nach Slano

Der Tag beginnt mit einem Bad im azurblauen Wasser der Adria in einer von grünen Kiefern gesäumten, versteckten Bucht. Dann steuern wir in Richtung der kleinen, »grünen« Insel Mljet, die hinter der Halbinsel Peljesac aus dem intensiven Blau des Meeres auftaucht. Unser Ziel ist der Hafen in der Bucht von Pomena. Zu Fuß brechen wir in den Mljet Nationalpark auf, um ein einzigartiges Naturphänomen zu entdecken: Versteckt in grünen Kiefernwäldern des Inselinneren liegen zwei miteinander verbundene Salzwasserseen. Märchenhaft taucht in der Mitte des größeren Sees eine kleine Insel auf, auf der sich die Mauern eines alten Klosters abzeichnen. Mit einem Boot dort angekommen, genießen wir die Ruhe dieses magischen und abgeschiedenen Ortes. Den Abend verbringen wir in Slano. Kleiner Tipp: In den kleinen Gasthäusern am Hafen wird leckerer fangfrischer Fisch serviert. (F, M)

7. Tag: Von Slano nach Dubrovnik

Wir wollen die längste Stadtmauer Europas sehen! Dazu müssen wir nach Ston fahren. Um die Salinen des Städtchens zu schützen, wurde die Mauer im 14. Jahrhundert errichtet. Wir lassen uns überzeugen, denn noch heute wird hier Meersalz gewonnen. Aber die Gegend ist auch für ihre Weingärten bekannt. Wir kosten von den leckeren Tropfen bei einer Weinprobe in einer kleinen Kellerei. Und dann nimmt unser Schiff Kurs auf Dubrovnik. Genießen wir die Aussicht auf die Mauern der Altstadt von Bord aus, ehe unsere Kreuzfahrt mit der Einfahrt der Adriatic Pearl in den Hafen Gruz zu Ende geht. (F, M)

8. Tag: Abschied von der Adriatic Pearl

Heute nehmen wir Abschied von der Adriatic Pearl und freuen uns auf den weiteren Teil unserer Reise. Wir beziehen unser Zimmer in einem Badehotel, das sich inmitten grüner Pinien auf der Halbinsel Babin Kuk befindet. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung - es lockt der kleine Kiesstrand oder der Pool. (F, A)

9. Tag: Sonne, Strand und Wellen

Noch ein freier Tag zum Relaxen! Am Abend begrüßt uns die Reiseleitung und wir stimmen uns auf die kommenden Tage ein. (F, A)

10. Tag: Dubrovnik: Prinzessin der Adria

Lassen wir uns nochmals von der Altstadt Dubrovnik begeistern! Der mächtige Mauerring, die Kirchen, Klöster und Paläste fügen sich wie ein einziges Gesamtkunstwerk ineinander. Wir spazieren über die lebendige Flaniermeile »Stradun«, der »großen Straße«, auf der man gleichermaßen Touristen und Bewohner trifft. Im Franziskaner-Kloster befindet sich eine der ältesten Apotheken Europas vom Beginn des 14. Jahrhunderts. Sehr venezianisch wirken auf uns die Kathedrale und der daneben liegende Rektorenpalast, Sitz des einstmals unabhängigen Senats. Beeindrucken wird uns die reiche Kunstsammlung, die wir im Dominikanerkloster vorfinden. Wir spüren den Stolz, mit dem die Einwohner Dubrovniks über ihre Stadt sprechen und sich dabei auf ihre Traditionen besinnen. Sagte doch einst ein bekannter kroatischer Dichter: »Für alles Gold in dieser Welt werden wir unsere Freiheit nicht verkaufen«. Am freien Nachmittag können Sie über den Ring der mittelalterlichen Stadtmauer spazieren - ein Rundgang, der sicherlich zu den schönsten Erinnerungen an Dubrovnik zählen wird. (F, A)

11. Tag: Per Schiff zu den Elaphiten

Den Tag können Sie am Pool oder am kleinen Strand in der Nähe der Hotels verbringen oder optional - je nach Wetter - zwischen Anfang Mai und Mitte Oktober mit einem Boot durch das Elaphiten-Archipel schippern. Diese etwa 30 naturgeschützten Inseln und Felsen bestehen hauptsächlich aus verkarstetem Kalkgestein und Dolomit und liegen malerisch vor der Küste von Dubrovnik. Wir besuchen die bewohnten Inseln Kolocep, Sipan und Lopud, die sowohl mit märchenhaften Spazierwegen in einer üppigen Vegetation als auch mit einigen historischen Sehenswürdigkeiten wie mittelalterlichen Kapellen, Klöstern und Wehranlagen aufwarten. (F, A)

12. Tag: Die Bucht von Kotor in Montenegro

Südlich von Dubrovnik überqueren wir die Grenze nach Montenegro und durchfahren eine einmalige Landschaft. Die Bucht von Kotor dringt rund 20 Kilometer tief ins Land ein und wird von der Kulisse des knapp 2.000 Meter hohen Nationalparks Lovcen-Gebirge eingerahmt. Am Ende der Bucht lädt die Stadt Kotor, die von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde, zu einem Spaziergang durch die mittelalterlichen Gassen ein. Wir erreichen anschließend das im 4. Jahrhundert vor Christus von den Phöniziern gegründete Städtchen Budva, heute touristischer Mittelpunkt an der montenegrinischen Küste. 220 km (F, A)

13. Tag: Beeindruckende Stadt Mostar

Dieser ganztägige Ausflug führt uns in die Stadt Mostar nach Bosnien-Herzegowina. Wir erfahren, dass in Mostar, dem Ort, der wie kein anderer für die ethnischen Konflikte zwischen Kroaten und Bosniern in den 1990er Jahren stand, 2004 der Friedenspreis für multiethnische Kooperation und Völkerverständigung verliehen wude. Heute überspannt die ursprünglich in osmanischer Zeit erbaute »Alte Brücke« die Neretva wieder mit einem einzigen, schmalen und zugleich kühnen Bogen. Das in den Kriegswirren zerstörte Baudenkmal wurde rekonstruiert und verbindet heute wieder die alten Stadtviertel. Wir sehen die Kosik-Mehmed-Pascha-Moschee und besuchen ein altes osmanisches Wohnhaus. Anschließend bleibt Zeit für einen Bummel durch die Gassen der Altstadt. 260 km (F, A)

14. Tag: Korcula: Insel des Marco Polo

Der heutige optionale Tagesausflug führt Sie nach Korcula. Auf dieser herrlichen Insel, die fast zu zwei Dritteln mit Pinien-, Oliven- und Zypressenhainen bedeckt ist, sind die Erinnerungen an den Weltreisenden Marco Polo immer noch lebendig. Bei unserem Streifzug durch die schmalen Gassen der Altstadt von Korcula erfahren wir von den alten Seefahrertraditionen, die bis heute hier zu Hause sind. So wird von den Männern der Stadt voller Stolz regelmäßig die Moreska aufgeführt, ein uralter Tanz, der eine Schlacht aus längst vergangenen Zeiten darstellt. Wir besuchen nicht nur die Kathedrale Sv. Marco, die mit Kunstwerken von Tintorretto und Bassini punkten kann, sondern auch die sieben Säle der Schatzkammer im Bischofspalast. 280 km (F, A)

15. Tag: Im Konavle-Tal

Nach einem freien Vormittag fahren wir in das Konavle-Tal. Die südlichste Region Kroatiens ist vor allem durch ihre originelle Steinarchitektur, ihre handgemachten Kunstgegenstände sowie für ihre farbenfrohen Trachten und das gute Olivenöl bekannt. In dieser malerischen Landschaft besuchen wir eine originale, noch heute in Betrieb befindliche Wassermühle. Der Besitzer demonstriert uns persönlich, wie man in alten Zeiten das Getreide gemahlen hat. Wir spazieren entlang des Karstflusses Ljuta durch den schattigen Lorbeerwald. Dieser Weg führt uns zum rustikalen Restaurant Vinica, wo wir ein traditionelles Abendessen genießen. Wir lassen das ursprüngliche und zeitlose Landleben sowie die unberührte Natur des Tals auf uns wirken. 60 km (F, A)

16. Tag: Rückflug

Heute heißt es Abschied nehmen. Sie fahren zum Flughafen von Dubrovnik und treten Ihre Heimreise an. (F)

Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Unterkünfte

OrtNächte/HotelLandeskat.
Motorschiff7 Adriatic Pearl
Dubrovnik8 Valamar Argosy4

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab Dubrovnik*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren*
  • Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • Englisch sprechende Reiseleitung an Bord der Adriatic Pearl
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung während der Rundreise
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
  • Bezaubernde Städtchen Omis und Trogir
  • UNESCO - Welterbe in Split und Dubrovnik
  • Im Nationalpark Mljet
  • Weinprobe auf der Halbinsel Peljesac
  • Dominikanerkloster in Dubrovnik
  • UNESCO - Welterbe: Bucht von Kotor
  • Die alte Brücke in Mostar
  • Besichtigungen an den Tagen 10, 12 und 13 mit Audio - System
  • Alle Eintrittsgelder
  • 7 Übernachtungen auf dem Motorschiff Adriatic Pearl
  • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 15x Frühstück, 4x Mittagessen, 11x Abendessen
  • Traditionelles Abendessen im Restaurant
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Wunschleistungen

  • Insel Korcula ¹: 57,- €
  • Drei - Insel - Fahrt ¹,²: 48,- €
  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 74,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Weitere Montenegro Reisen