Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (130)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Usbekistan - Aktiv zu Land & Leuten

  • Usbekistan
  • Wandern

Reise Nr. 2303

Verbinden Sie auf dieser Reise die Besichtigungen der gemächlichen Oasenstadt Chiwa, der alten Handelsstadt Buchara und Samarkand, dem 'Juwel Zentralasiens' mit einem Besuch bei der in den Bergen lebenden Bevölkerung. Sie wandern von Dorf zu Dorf und übernachten in lokalen Häusern - nehmen Sie hautnah am Alltag der Usbeken teil und erleben die orientalische Gastfreundschaft.

Usbekistan - Aktiv zu Land & Leuten
Bestseller
Märchenhafte Moschee in TaschkentUsbekistan - Aktiv zu Land & LeutenSchüler in Usbekistan

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen in Taschkent!

Xush kelibsiz in Usbekistan! Bei Ankunft in Taschkent werden Sie bereits erwartet. Sie werden direkt ins Hotel gefahren, wo Sie sich von der Anreise erholen können. Übernachtung in Taschkent.

2. Tag: Alt trifft auf Neu: Stadtbesichtigung in Taschkent

Das Abenteuer Usbekistan beginnt in der Hauptstadt: Taschkent erwartet Sie mit einer interessanten Mischung aus modernen Gebäuden, traditionellen Häusern und islamischen Moscheen – stets umgeben von herrlichen Bäumen. Sie beginnen Ihre Usbekistan-Reise mit dem Besuch der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und auch der Besuch einer Bäckerei, in der traditionelles Brot hergestellt wird, steht auf dem Programm. Die Fahrt „unter Tage“ per Metro sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Taschkent ist die einzige Stadt Zentralasiens, die eine U-Bahn besitzt. Zudem sind die Haltestellen ein kleines architektonisches und künstlerisches Meisterwerk an sich. Ob Kronleuchter in Baumwollknospen-Form oder futuristisch anmutende Reliefs sowjetischer Kosmonauten – Sie werden beeindruckt sein! Übernachtung in Taschkent.

3. Tag: Via Ugentsch in die Oasenstadt Chiwa

Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre Reise mit dem Flugzeug weiter nach Urgentsch fort. Im Westen des Landes angekommen, bringt Sie ein Transfer ins ca. 30 km entfernte Chiwa. In der gemächlichen Oasenstadt, deren Anfänge bis ins 8. Jahrhundert zurückreichen, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Nach Ankunft im Hotel begeben Sie sich auf einen ersten Stadtrundgang. Tauchen Sie ein in das orientalische Leben und besuchen Sie die verschiedenen Moscheen und Medresen. In den schmalen Gassen des Itschan Kale mit seinen Lehmhäusern und beim Anblick des Kalta Minor – des „kleinen Minaretts“ mit den türkisfarbenen Kacheln – offenbart sich Ihnen die Schönheit der Altstadt. Übernachtung in Chiwa.

4. Tag: Freizeit in Chiwa

Entdecken Sie heute auf eigene Faust die Schönheiten des Orients in Chiwa. Streifen Sie durch die gemütlichen Gassen und beobachten das tägliche Geschehen in dem atmosphärischen Städtchen an der alten Seidenstraße. Übernachtung in Chiwa.

5. Tag: Auf durch die Wüste nach Buchara!

Ihr Abenteuer entlang der Seidenstraße geht weiter: Eine lange Fahrt führt Sie durch die steppenähnliche Landschaft der „roten“ Wüste Kisilkum. Auf staubigen Wegen besuchen Sie unterwegs die Ruinenstätte von Ayaz-Kale. Ein Aufstieg auf sandigem Pfad führt Sie zu den Überresten einer einst gewaltigen Festung aus dem 1. Jahrhundert. Vom Hügel bietet sich ein fantastischer Blick über die Wüste und Steppe. Auch Toprak Kale, ein Fort, Tempelkomplex und ehemalige Stadt des khoresmischen Reiches aus dem 1.– 5. Jahrhundert wird von Ihnen besucht. Übernachtung in Buchara.

6. Tag: Auf Zeitreise in Buchara

Machen Sie sich bereit für einen spannenden Tag in der Handelsstadt Buchara. Sie fühlen sich in eine andere Zeit versetzt? Kein Wunder, denn die Altstadt Bucharas hat sich in den letzten zwei Jahrhunderten nicht sonderlich verändert. Und Ihre Zeitreise geht weiter: Nach einem Besuch beim künstlichen Teich Labi Hovuz erklimmen Sie die mächtige Festung Ark, bestaunen die Ulughbek-Medrese, das Samaniden-Mausoleum und das Kalan-Minarett. Was für eine schöne Oasenstadt! Zum Abendessen kehren Sie als Gast bei einer Familie ein. Ihre Gastgeber zeigen Ihnen, wie man das Nationalgericht „Plow“ zubereitet. Hmmm ein wahrlich köstlicher Ausklang dieses Tages! Übernachtung in Buchara.

7. Tag: Mit dem Drahtesel ins Umland von Buchara

Heute heißt es in die Pedale treten! Auf dem Drahtesel radeln Sie von der Altstadt Bucharas ins Umland. Ihr Ziel ist der nahe gelegene Ort Kasri Orifon. Hier mischen Sie sich ehrfürchtig unter die einheimischen Pilger, die gekommen sind, um am Mausoleum von Baha-ud-Din Naqschband zu beten. Übernachtung in Buchara.

8. Tag: Aydar-Jurtencamp: Das Wüsten-Abenteuer beginnt!

Sie lassen die alten Städte Usbekistans hinter sich und machen sich auf zu Ihrem Abenteuer in der Wüste. Von Buchara fahren Sie zunächst nach Nurata. Die Überreste einer Festung Alexander des Großen laden zu einer kleinen Entdeckungstour ein, bis die Reise schließlich ins Jurtencamp weitergeht. Dort angekommen können Sie optional auf dem Rücken eines Kamels durch die Steppe schaukeln. Der Blick, der sich Ihnen bietet, vermittelt einen Eindruck unendlicher Weite... Der ideale Ort, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Am Abend lauschen Sie vielleicht am Lagerfeuer dem Klang von alten Kazak-Liedern, bevor Sie zufrieden in den traditionellen Filzjurten einschlafen. Übernachtung in einer Jurte.

9. Tag: Dorfalltag bei Aydarkulsee in Sentyab

Mit einem letzten Blick auf Ihre Jurte in der Wüste setzen Sie Ihre Usbekistan-Reise fort. Für ein Picknick legen Sie einen Halt am Aydarsee ein. Wer mag, kann sich im kühlen Nass des Sees ein wenig Erfrischung verschaffen. Nach diesem erholsamen Zwischenstopp gelangen Sie dann an Ihr Ziel: das Dorf Sentyab. Hier sind Sie zu Gast bei einer einheimischen Familie. Bei Ihrer Übernachtung in ihrem Haus bietet sich Ihnen die einmalige Möglichkeit, den Alltag der Usbeken hautnah mitzuerleben und einen Einblick in das tägliche Dorfleben zu erhalten. Übernachtung in Sentyab.

10. Tag: Tageswanderung zum Fasilmann-See

Wanderschuhe geschnürt! Bei einer ausführlichen Wanderung tragen Sie Ihre Füße heute zum Fasilman-See. Dieser Ausflug verspricht wunderschöne Ausblicke auf die Region und die wohltuende Stille der Natur. Übernachtung in Sentyab. Gesamtwanderstrecke: ca. 19 km, ca. 7,5 Std.

11. Tag: Freizeit in Sentyab

Sie können sich einfach nicht sattsehen an den Schönheiten der Berglandschaft? Dann unternehmen Sie heute doch noch eine weitere Wanderung ins Umland. Oder Sie begleiten Ihre Gastgeber bei ihrem Alltag und erfahren so mehr über das usbekische Dorfleben. Übernachtung in Sentyab.

12. Tag: Trekking zum Homestay in Uhum

Eine kurze Fahrt bringt Sie in das kleine Dorf Hayat, wo Sie den Severtzov-Argali-Park besuchen. Gestärkt durch das Mittagessen bei einer lokalen Familie packen Sie abermals Ihre Wanderschuhe aus. Ein Trek führt Sie durch das schöne Bergland in das Dorf Uhum, in dem Sie heute wieder in einem Homestay übernachten. Gesamtwanderstrecke: ca. 8 km, 3 Std.

13. Tag: Wanderung nach Eski Forsch

Eine weitere Trekkingetappe liegt heute vor Ihnen. Sie genießen die Abgeschiedenheit und malerischen Ausblicke auf die Landschaft. Gegen Mittag erreichen Sie dann das Dorf Asraf. In einem lokalen Haus kehren Sie zum Mittagessen ein, bevor Sie Ihre Wanderung bis nach Eski Forisch fortsetzen. Übernachtung im Homestay. Gesamtwanderstrecke: ca. 16 km, ca. 6 Std.

14. Tag: Überland nach Samarkand

Heute gönnen Sie Ihren müden Beinen eine Pause von den letzten Trekkingtagen. Überland führen Sie im Fahrzeug Ihre Usbekistan-Rundreise fort und können sich dabei entspannt zurücklehnen. Durch das Fenster beobachten Sie, wie kleine Ortschaften an Ihnen vorbeiziehen und Hirten ihr Vieh vorantreiben. Schließlich erreichen Sie Samarkand, einst die bedeutendste Kultur- und Handelsstadt in Mittelasien, wo Sie auch übernachten werden.

15. Tag: Stadtrundgang durchs märchenhafte Samarkand

Das Juwel Zentralasiens lädt heute zu einer ausführlichen Stadtbesichtigung ein! Beeindruckt von der Schönheit dieser alten Stadt ziehen Sie vom Mausoleum des großen Eroberers Timur weiter zum Registanplatz, welcher sich kunstvoll von drei Medresen eingerahmt vor Ihnen erstreckt. Etwas außerhalb des Stadtzentrums betreten Sie dann das Observatorium des damaligen Astronomen Ulughbek, dessen Beobachtungen heutzutage immer noch die Fachleute verblüffen. Unweit der Überreste des Observatoriums liegt die Totenstadt Schah-e-Sinde, wo Sie sich durch schmale Gassen Ihren Weg zu den blaugrün leuchtenden Mausoleen bahnen. Übernachtungen in Samarkand.

16. Tag: Mit dem Zug nach Taschkent

Nach einem letzten Frühstück im märchenhaften Samarkand werden Sie zum Bahnhof gebracht. Hier steigen Sie in den Zug nach Taschkent. Die Zugfahrt führt durch die einstige Wüstengegend mit dem bezeichnenden Namen „Hungersteppe“, welche während mühevoller Jahre in eine fruchtbare Ebene verwandelt wurde. Angekommen in Taschkent bleibt Ihnen noch Zeit, um auf eigene Faust Taschkent zu erkunden. Übernachtung in Taschkent.

17. Tag: Abschied von Usbekistan

Rechtzeitig für Ihren Rückflug erfolgt der Transfer zum Flughafen. Nun endet Ihre Usbekistan-Reise und es heißt Abschied nehmen!

Programmhinweise:

  • VORAUSSICHTLICHE HOTELS:
  • HOTELKATEGORIE STANDARD:
  • Tashkent: Hotel Bek / Hotel Gloria 4*
  • Chiwa: Malika Khiva / Malika Kheivak / Evro Asia 3*
  • Aydar-Jurtencamp
  • Sentyab, Uhum, Eski Forish: Homestay
  • Buchara: Lyabi House / Porso Fayz / Caravan
  • Samarkand: Malika Prime / Malika Classic / Zarina / Bek 3*
  • HOTELKATEGORIE SUPERIOR:
  • Tashkent: Lotte Tashkent City Palace 4*
  • Chiwa: Asia 3*
  • Aydar-Jurtencamp
  • Sentyab, Uhum, Eski Forish: Homestay
  • Buchara: Omar Khayyam / Minorai Kalon / Asia 4*
  • Samarkand: Grand Samarkand Superior / Sultan Boutique 4*
  • Es werden, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, die jeweiligen Standardzimmer in der gebuchten Hotelkategorie gebucht.
  • Gerne nehmen wir auf Wunsch Änderungen am Programm vor und machen Ihnen ein 'maßgeschneidertes' Angebot für Ihre Individualreise durch Usbekistan.
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Im Reisepreis enthalten

  • ab 31.03.2018: Economy - Flug Taschkent - Urgentsch
  • 10 x Übernachtung in landestypischen Hotels der gebuchten Klasse im Doppelzimmer, 1 x Übernachtung im Jurtencamp (Mehrbettunterkunft) und 5 x Übernachtung in Homestays (Mehrbettunterkunft)
  • Verpflegung: 16 x Frühstück (F), 5 x Mittagessen (M), 7 x Abendessen (A)
  • Rundreise im klimatisierten privaten Fahrzeug laut Programm
  • Ausflüge, Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung während der Besichtigungen in den Städten; englischsprechende, örtliche Reiseleitung während der Wanderungen (Tage 8 - 10 & 12 - 13)

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationale Flüge
  • bis 31.03.2018: Economy-Flug Taschkent - Urgentsch
  • Visagebühren Usbekistan z.Zt. EUR 80,-; Bearbeitung und Rückversand durch Visa-Service ca. EUR 26,- (Änderungen vorbehalten!)
  • Reiseversicherungen

Wunschleistungen

  • Durchgängige deutschsprechende Reiseleitung (Aufpreis pro Gruppe): 820,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Weitere Usbekistan Reisen