Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (122)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Tadschikistan - Duschanbe & See-Idylle

  • Tadschikistan
  • Wandern

Reise Nr. 2305

Das Hochgebirgsland Tadschkistan liegt abseits der üblichen Touristenrouten. Die Sprache und Traditionen sind mit dem alten Persien verwandt. Das Land entzückt mit orientalischer Geschichte, Traditionen und einer landschaftlich einzigartigen Bergwelt. Das Fan-Gebirge wird oftmals als eine der schönsten Bergregionen Asiens bezeichnet. Die Reise zeigt Ihnen das vielfältige Tadschikistan – moderne & antike Städte, die schneebedeckten 5.000er Gipfel über klaren Bergseen und ermöglicht eindrucksvolle Begegnungen mit den gastfreundlichen Tadschiken. Kombinieren Sie diesen Baustein beispielsweise mit einer anschließenden Reise durch Usbekistan.

Tadschikistan - Duschanbe & See-IdylleIskanderkul-See im Fan-GebirgeTadschikistan - Duschanbe & See-IdylleIsmail-Samani-Monument in Dushanbe

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft in Duschanbe

Bei Ankunft in der tadschikischen Hauptstadt werden Sie bereits erwartet und es erfolgt der Transfer ins Hotel. Die Stadt entstand aus einem kleinen Dorf, an dem jeden Montag ein Wochenmarkt war. Hierher rührt der Name der Stadt - Duschanbe ist das persische Wort für 'Montag'. Nach einer Erfrischungspause begeben Sie sich auf erste Besichtigungen. Es geht vorbei am Unabhängigkeitsplatz und dem Samany-Monument, das dem Gründer der tadschikischen Regierung gewidmet ist. Nächste Ziele sind das Ismael-Samani-Monument und die Rudaki-Straße, in der sich das historische Museum der Stadt befindet. Zu bestaunen gibt es hier allen voran eine 13 m große Keramik-Statue des Buddha im Nirvana. Übernachtung in Duschanbe.

2. Tag: Zu Gast im Dorf Marguzor

Durch die spektakuläre Gebirgslandschaft des Alai-Gebirges führt Sie der Weg heute bis nach Marguzor, wo Sie bereits erwartet werden. Eine tadschikische Familie freut sich darauf, Sie in die Kultur und Traditionen des Landes einzuführen. Erleben Sie hautnah, was den Alltag der Menschen in Tadschikistan prägt und nehmen Sie am Leben der Familie direkt teil. Übernachtung im Homestay in Marguzor.

3. Tag: Alaudin / Wanderung entlang türkisklarer Bergseen

Ein Transfer bringt Sie zum Alaudin-See in den Fan Mountains, wo Sie Ihre heutige Tageswanderung starten. Das beeindruckende Panorama der türkisfarbenen Seen, umgeben von den schroffen Felsen des Gebirges, wird Sie den ganzen Tag begleiten. Sie wandern entlang des Sees und genießen am Ufer Ihr Mittagessen, am frühen Abend kehren Sie zurück zu Ihrer Gastfamilie. Übernachtung im Homestay in Marguzor.

4. Tag: Pendjikent - das 'Pompeji' Zentralasiens

Ihr heutiges Ziel Pendjikent liegt ganz in der Nähe zur usbekischen Grenze. Die Stadt ist der Geburtsort Abu Abdalah Rudakis, der als Vater der persischen Poesie gilt. Dort angekommen, besichtigen Sie das Rudaki-Museum und fahren dann weiter, um den historischen Ursprung der Stadt zu erkunden. Die Ruinen der Stadt, deren Gründungszeit bereits im 5. Jahrhundert liegt und welche im 8. Jahrhundert nach dem Einzug der Araber verlassen wurde, zeigen auf besondere Weise die einstige Bedeutung der Stadt. Fundamente alter Häuser, der Zitadelle und der ehemalige Basar lassen Sie das alte Flair der Stadt erahnen. Übernachtung in Pendjikent.

5. Tag: Pendjikent / Ausflug zu den Sieben Seen

Ein Tagesausflug bringt Sie heute zu den Sieben Seen – ein einmaliges Naturschauspiel erwartet Sie hier. Die Seen haben alle eine unterschiedliche Farbe, die sich je nach Lichtverhältnissen ändert. Zu Fuß wollen Sie die Landschaft auf einer Wanderung entdecken und die Seen aus verschiedenen Perspektiven bestaunen. Übernachtung in Pendjikent.

6. Tag: Über Istaravshan nach Chudschand

Nach dem Frühstück startet die Fahrt nach Chudschand (Khujant). Auf dem Weg halten Sie in Istaravshan. Die Stadt ist eine der ältesten Siedlungen Tadschikistans. Der beeindruckende Khazrati-Shoh-Komplex, den Sie sich hier anschauen, besteht aus verschiedenen Mausoleen und einer Moschee. Der noch aus dem 19. Jahrhundert stammende Basar lässt keine Wünsche offen. Weiterfahrt und Übernachtung in Chudschand.

7. Tag: Chudschand entdecken & Rückfahrt nach Duschanbe

In der Stadt, die von Alexander dem Großen auf seinem Asien-Feldzug im 4. Jahrhundert vor Christus gegründet wurde, wollen Sie sich heute auf eine ausführliche Besichtigungstour begeben. Khodjent ist die zweitgrößte Stadt Tadschikistans und liegt am Ufer des Syr-Dan-Flusses. Einst hatte die Stadt auf der in die Mittelmeerländer führenden Seidenstraße eine große strategische Bedeutung. Heutzutage ist die Gebirgshauptstadt Zentrum des wirtschaftlich reichsten Teil des Landes. Sie besichtigen die mittelalterliche Zitadelle, die Moschee und das Mausoleum von Scheich Muslekheddin. Anschließend erfolgt die Rückfahrt nach Duschanbe.

Programmhinweise:

  • VORAUSSICHTLICHE HOTELS:
  • Duschanbe: Lotus Hotel
  • Marguzor: Umed Homestay
  • Pendjikent: Sugd Hotel
  • Chudschand: Khujand Deluxe / Grand Hotel Khujand
  • Je nach Reiseplanung kann der Transfer von Chudschand Sie alternativ auch zur Grenze Oybek nach Usbekistan bringen.
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Im Reisepreis enthalten

  • 4 x Übernachtung in landestypischen Mittelklassehotels / Gasthäusern im Doppelzimmer, 2x Übernachtung im Homestay (ggf. Mehrbettunterkunft)
  • Verpflegung: 6 x Frühstück (F), 4 x Mittagessen (M), 2 x Abendessen (A)
  • Rundreise im privaten Fahrzeug inkl. Fahrer laut Programm
  • Ausflüge, Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Deutschsprechende, örtliche Reiseleitung

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren (z.Zt. EUR 35,-)
  • Reiseversicherungen


  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Weitere Tadschikistan Reisen