Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (140)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Serbien und Bosnien ausführlich

  • Bosnien-Herzegowina

Reise Nr. 3674

Serbien: Novi Sad - Fruska Gora (Sremski Karlovci - Krusedol) - Belgrad - Smederevo - Viminacium - Silbersee - Golubac - Lepenski Vir - Eisernes Tor - Kladovo - Zajecar - Felix Romuliana - Krusevac - Vrnjacka Banja - Zica - Zlatibor - Mokra Gora - Bosnien: Sarajevo - Konjic - Jablanica - Mostar - Blagaj - Pocitelj - Kravice - Trebinje - (Dubrovnik)

<b>Die beiden Balkanstaaten Serbien und Bosnien bilden fast schon eine klassische Kombination für eine Reise.</b> Beide waren ehemalige Republiken Ex-Jugoslawiens und sind inzwischen souveräne Staaten, die allerdings bis dato sehr unterschiedliche Entwicklungen genommen haben. Serbien zunächst, nach dem Jugoslawienkrieg isoliert und mit dem Verlust des Kosovo schließlich auf ein Rumpfland geschrumpft, tritt langsam wieder in den Blick der Öffentlichkeit und versucht einen Weg der Öffnung, nicht zuletzt im Tourismus, zu gehen. Dass sich dies lohnt, zeigen der landschaftliche, kulturelle und historische Reichtum des Landes: das wilde Mokra Gora-Gebirge im Westen, die Donau mit ihrem spektakulärsten Abschnitt, dem "Eisernen Tor" im Osten - wo sie sich an ihrer engsten Stelle durch ein tiefes Felsental windet - sowie die südserbischen Klöster und die an Geschichte reichen Metropolen Belgrad und Novi Sad, erstere als „Tor zum Balkan“ lange unter osmanischer Herrschaft, letztere durch die lange Zugehörigkeit zum Habsburger Reich eher „europäisch“ geprägt. <br/>Bosnien wiederum ist noch am stärksten mit den Folgen der Unabhängigkeit beschäftigt und nach wie vor auf nationaler Identitätssuche, was v.a. an der komplizierten ethnischen Gemengelage zwischen Bosniaken, Serben und Kroaten liegt. Nach wie vor führt es ein touristisches Schattendasein, trotz seiner tollen Bergwelt, teilweise unberührter Natur und so fantastischen Städten wie Mostar und Sarajevo, wahre Kleinode kultureller Vielfalt und einst Symbole der Multi- Ethnizität und Konfessionalität, die die gesamte Balkanregion bis heute prägt. </p><p>Den kurzen Schlusspunkt der Reise bildet das kroatische Dubrovnik, jedoch nicht mit dem Anspruch auf ein ausführliches Kennenlernen, sondern mehr aus praktischen Erwägungen als naher Abflugsort.

Serbien und Bosnien ausführlichSerbien und Bosnien ausführlich

Reiseverlauf:

12-Tage-Tour

1. Tag: Anreise - Belgrad - Novi Sad

Vorm. Linienflug nach Belgrad. Begrüßung durch die Reiseleitung und direkter Transfer nach Novi Sad. Check-in im Hotel und Welcome-Drink. Nachm. Stadtbesichtigung im "serbischen Athen", wie Novi Sad auch genannt wird. Wir sehen die Hauptfußgängerzone Zmai Jovina, die Kathedrale, den Dunavski Park (Donau-Park) und die orthodoxe Kirche. Begrüßungsabendessen in einem traditionellen Restaurant mit leckeren voijvodinischen Spezialitäten.
A

2. Tag: Sremski Karlovci - Fruska Gora - Belgrad

Morgens in Novi Sad Besichtigung der hoch über der Donau thronenden Festung Petrovaradin. Dann Weiterfahrt nach Sremski Karlovci, eine kleine Barockstadt an der Donau mit orthodoxer Kirche, Priesterseminar, Patriarchenhof und Gymnasium. Spaziergang durch den Ort mit Wein- und Honigverkostung im bekanntesten familiengeführten Weinkeller der Region, die für den an den Hängen der Fruška Gora gereiften Wein bekannt ist. Nachm. Weiterfahrt in die Fruška Gora, der "serbische Athos", wo sich 16 orthodoxe Klöster befinden. Wir besuchen das Kloster Krušedol, mit wunderbaren Fresken (16. Jhd.), das wichtigste Kloster im Norden Serbiens. Anschließend im Dorf Maradik Besuch eines Ethno-Hauses mit bis zu 200 Jahre alten Einrichtungs-Gegenständen. Insbesondere die handgemachten Näharbeiten sind authentisch. Dort unser Abendessen mit typischen Spezialitäten aus der Vojvodina, begleitet von Tambourine-Musik. Weiterfahrt nach Belgrad ins Hotel (2 Nächte).
FA

3. Tag: Belgrad

Ein ganzer Tag in Belgrad. Zunächst Stadtrundgang im Zentrum durch die Fußgängerstraße Knez Mihailova bis zum Republik-Platz mit Nationalmuseum und Theater. Weiter zur alten Festung Kalemegdan, hoch über dem Zusammenfluss von Save und Donau mit wunderbaren Ausblicken. Dann weiter mit dem Bus vorbei am Terazije-Platz, Parlament und Stadthalle bis zur riesigen Kathedrale des Hl. Sava, größte Orthodoxe Kirche auf dem Balkan. Abschließend Besuch im „Haus der Blumen“, Grab des ehemal. jugoslawischen Staatschefs Tito. Traditionelles Abendessen mit Musik im Künstler- und Bohemeviertel Skardalija.
FA

4. Tag: Belgrad - Smederevo - Viminacium

Morgens Fahrt von Belgrad nach Smederevo, dessen riesige Festung die letzte mittelalterliche Hauptstadt Serbiens war. Heute eine Ruine, ist sie immer noch eine der größten Festungen an der Donau. Weiterfahrt nach Viminacium, Besichtigung der Ruinen- und Gräberanlage der einstigen römischen Siedlung (1. Jhd.n.Chr.). Hier auch unser „typisch römisches Mittagessen“. Nachm. Ankunft im Hotel am Silbersee, freie Zeit zum Entspannen oder Schwimmen.
FM

5. Tag: Lepenski Vir - Eisernes Tor - Kladovo

Morgens Fahrt in Richtung des schönsten Teils der Donau. Zunächst Stopp an der Festung Golubac (14. Jhd.), kürzlich komplett renoviert, am Eingang des „Eisernen Tores“ gelegen, wo die Donau 6km breit ist und “Serbisches Meer” genannt wird. Dann zur Ausgrabungsstätte Lipinski Vir aus dem Mesolithikum, wo die älteste menschliche Besiedlung von 7.000 v. Chr. nachgewiesen wurde und deren Hinterlassenschaft hochinteressante Steinskulpturen sind. Weiter entlang der Donau bis zur „Open Air Gallerie“ am Djerdap-See, wo uns ein traditionelles vlachisches Mittagessen beim Inhaber „Kapetan Misha Breg“ erwartet, mit tollem Ausblick auf die Donau. Anschließend Bootsfahrt auf der Donau durch die engste Stelle des „Eisernen Tores“, mit spektakulären Natureindrücken sowie der Trajanstafel auf der einen und der Kopf König Decebals auf der anderen Seite in den Fels gehauen. Abends Ankunft im Hotel in Kladovo.
FM

6. Tag: Zajecar- Felix Romuliana- Vrnjackja Spa

Morgens Fahrt nach Negotin und Weinprobe in einem familiengeführten Weingut. In Zaje?ar Besuch des Nationalmuseums, der anschließend durch die Besichtigung von Felix Romuliana seine Ergänzung findet. In dieser einstigen Residenz des römischen Imperators Galerius - eine der wichtigsten spätrömischen Stätten Europas (UNESCO-Kulturerbe) - sehen wir die gut freigelegten Ruinen und Mosaike. Weiterfahrt nach Krusevac und Besuch der Lazarica Kirche. Unser Hotel im bekannten Kurort Vnjacka Banja.
FA

7. Tag: Kloster Zica - Zlatibor Gebirge

Morgens Fahrt Richtung Westserbien, ein besonders schöner Teil des Landes. Halt am Kloster Žica (18. Jhd.), der erste serbische Bischofssitz. Im Ethnodorf Sirogojno - ein Open-Air-Museum - unser Mittagessen mit hausgemachten Gerichten und in speziellem traditionellen Geschirr serviert. Weiterfahrt ins Zlatibor-Gebirge zum Hotel.
FM

8. Tag: Mokra Gora - Visegrad - Sarajevo

Morgens Fahrt in das Mokra Gora-Gebirge zum Ethno-Dorf Mecavnik, in traditioneller Bauweise errichtet vom bekannten Filmregisseur Emir Kusturica. Spaziergang durch das Dorf aus Holzhäusern, das als Filmkulisse diente, mit Wandelhalle, Bibliothek, Kino, Kirche und nach berühmten Persönlichkeiten benannten Straßen. Anschließend Fahrt mit der Museumsbahn "Šarganska osmica" (Sarganer Achter), einer schmalspurigen dampfgetriebenen Gebirgsbahn, die uns durch beeindruckende Landschaft mit wechselndem Höhenunterschied fährt. Mittagessen mit hausgemachten Spezialitäten im Restaurant. Nachm. Fahrt über die Grenze nach Bosnien und in Višegrad Stopp an der Mehmed-Paša-Sokolovi?-Brücke, bekannt geworden als "Brücke über die Drina" durch den Roman von Ivo Andri?. Nach Ankunft in Sarajevo freie Zeit. Hotel für 2 Nächte.
FM

9. Tag: Sarajevo

Vorm. Stadtrundgang in Sarejevo mit Rathaus, Nationalbibliothek und dem "Haus des Trotzes". In der Altstadt der Basar-Bezirk Baš?arsija mit den alten Handwerkergassen und dem Sebilj-Brunnen, die alte Karawanserei, die Gazi-Husrev-Beg-Moschee (16. Jhd.) mit Medrese, sowie die Kathedrale und den Uhrturm. Wir sehen auch die Stelle des tödlichen Attentates auf Erzherzog Franz Ferdinand und seine Frau Sophie, das den Ersten Weltkrieg 1914 auslöste. Anschließend freie Zeit bis zum traditionellen bosnischen Abendessen im Restaurant.
FA

10. Tag: Sarajevo - Konjic - Jablanica - Mostar

Morgens Fart nach Konjic, wegen seiner beeindruckenden Natur ringsherum zu Recht einer der Juwelen von Bosnien-Herzegowina genannt. Die Neretva fließt direkt durchs Stadtzentrum. Besuch von Titos ehemaligen Bunker. Weiterfahrt nach Jablanica, bekannt für die Eisenbahnbrücke über die Neretva, während des Zweiten Weltkriegs von Partisanen zerstört. Besichtigung der Brückenruine sowie des Museums anbei, “die Schlacht für die Verwundeten von Neretva". Außerdem im Dorf Risovac eine Nekropole, eines der drei UNESCO-Weltkulturerbestätten des Landes. Weiterfahrt nach Mostar und Stadtbesichtigung dieser wunderbaren Stadt mit der Altstadt und der berühmten Alten Brücke. Abendessen im Restaurant.
FM

11. Tag: Blagaj - Pocitelj - Kravice - Trebinje

Morgens Fahrt ins Dorf Blagaj, das malerisch an der Quelle des Buna Flusses liegt, an der sich auch ein altes Derwisch-Kloster (Tekke) befindet. Weiterfahrt nach Po?itelj und kurzer Spaziergang durch das in ein natürliches Karst-Amphitheater gebaute kleine Dorf am Neretva-Fluss. Weiter zum Kravice-Wasserfall, eine wunderbare und riesige Tufstein-Kaskade am Trebizat-Fluss im karstigen Herzland der Herzogwina. Gegen Abend Ankunft in Trebinje und kurze Stadtbesichtigung. Abendessen im lokalen Restaurant am Tebisnijca Fluss mit Fischspezialitäten.
FA

12. Tag: Trebinje - Dubrovnik - Abreise

Frühes Frühstück und Abfahrt über die Grenze nach Kroatien bis Dubrovnik. Kurze Stadtbesichtigung mit der Altstadt, dem Franziskaner-Kloster, der alten Apotheke, den Stadtmauern. Freie Zeit für individuelle Aktivitäten. Nachm. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Hause.
F

H?hepunkte:

  • Zwölftägige Studienreise durch Serbien und Bosnien
  • beide Länder gebührend berücksichtigt
  • Bosnien mit den multikulturellen Städten Mostar und Sarajevo
  • Erlebnis beeindruckender Naturpanoramen in Serbien
  • Fahrt mit der Sarganbahn (Sarganer Achter) und Bootsfahrt auf der Donau durch das "Eiserne Tor"
  • dazu die südserbischen Klöster und das römische Erbe
  • je zwei Übernachtungen in Belgrad und Sarajevo
  • viele landestypische Mahlzeiten in traditionellen Restaurants
  • qualifizierte und sehr erfahrene Studienreiseleitung durch Bogdanka Ilic (s. Porträt S.14/15)
  • eine Tour durch zwei spannende Balkanstaaten für Liebhaber, aber auch Neuentdecker dieser Region
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S.10)

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
<p>Novi Sad</p><p>CENTAR **** o.ä.</p><p>1</p>
<p>Belgrad</p><p>PRAG **** o.ä.</p><p>2</p>
<p>Silbersee</p><p>DANUBIA PARK ***</p><p>1</p>
<p>Kladovo</p><p>AQUASTAR DANUBE ****</p><p>1</p>
<p>Vrnjacka Spa</p><p>FONTANA ****</p><p>1</p>
<p>Zlatibor </p><p>MONA SPA ****</p><p>1</p>
<p>Sarajevo </p><p>ASTRA GARNI ***</p><p>2</p>
<p>Mostar</p><p>CTIY ****</p><p>1</p>
<p>Trebinje</p><p>PLATANI ****</p><p>1</p>

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt nach Belgrad/von Dubrovnik inkl. Steuern - und Gebühren
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&amp;Fly (2. Kl.)
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten lt. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen), davon mehrere in landestypischen Restaurants, <br/>2x Weinprobe
  • Transfers, Rundfahrten - , Besichtigungs - und Erlebnisprogramm lt. Tourverlauf einschl. Eintrittsgelder
  • Fahrt mit der Sarganbahn, Bootsfahrt auf der Donau
  • lokale Führer in Sarajevo, Mostar und Dubrovnik
  • durchgehende, deutsch spr.,örtliche Reiseleitung ab/bis Flughafen Zielgebiet
  • ein Reisehandbuch nach Wahl

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: <b>Visum: </b>nicht erforderlich

Wunschleistungen

  • Nonstop - Flüge ab/bis München und innerdt. Anschlussflüge mit LUFTHANSA ab/bis verschied. dt. Flughäfen: 90,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 10
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20

Weitere Bosnien-Herzegowina Reisen