Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (139)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Rumänien: Höhepunkte

  • Rumänien
  • Naturreisen

Reise Nr. 2818

RUMÄNIEN - Auf dieser 10-tägigen Reise erwarten Sie dicht bewaldete Berge und sattgrüne Wiesen, herrschaftliche Städte und rustikale Bergdörfer. Auf Schornsteinen brüten Störche, Bauern fahren auf Pferdewagen und in den Karpaten durchstreifen Bären die Wälder. Einen Kontrast zum ländlichen Idyll bietet die Metropole Bukarest, in der moderne Konsummeilen auf sozialistische Plattenbauten und gigantische Architektur treffen. In den Städten Siebenbürgens erwarten Sie hingegen stattliche Kirchenburgen, weite Marktplätze mit prachtvollen Fassaden und Blumenbeeten. Entdecken Sie zwischen sanften Hügeln und malerischen Dörfern die bunten Moldauklöster der Bukowina und in der idyllischen Region Maramures kleine Holzkirchen. Freuen Sie sich auf die Höhepunkte eines noch weitgehend unentdeckten Landes und treffen Sie auf die aufgeschlossene, herzliche Bevölkerung. Reisen Sie in kleiner Gruppe durch eine sagenhafte Landschaft zu verborgenen Kulturschätzen und lernen Sie interessante Menschen kennen: Kommen Sie mit uns nach Rumänien!

Rumänien: HöhepunkteRumänien: HöhepunkteRumänien: HöhepunkteRumänien: Höhepunkte

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Buna ziua, Bukarest

Am Morgen fliegen Sie mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Bukarest. Am Flughafen erwartet Sie bereits Ihre Reiseleitung. Nach der Begrüßung entdecken Sie die Hauptstadt Rumäniens mit dem Athenäum, dem königlichen Palast, der Patriarchenkirche sowie dem Sitz des rumänisch-orthodoxen Oberhaupts. Am Abend kehren Sie in ein schönes Restaurant in einem historischen Gebäude in der Altstadt ein. 1 Nacht in Bukarest. (A)

2. Tag: Auf nach Hermannstadt

Am Vormittag besichtigen Sie den monumentalen Parlamentspalast in Bukarest. Der 80er-Jahre-Bau war das Prestigeprojekt des Diktators Nicolae Ceauescu und ist heute Sitz der Parlamentskammern. In Curtea de Arges machen Sie Halt, um die berühmte Fürstenkirche St. Nikolaus zu besuchen. Bedeutung gewann die Kirche als Grablege des rumänischen Königshauses. Lauschen Sie der tragischen Legende vom unglücklichen Kirchenbaumeister Manolo. Ihr Tagesziel ist Hermannstadt, das unter Rumänen als die schönste Stadt des Landes gilt. 1 Nacht dort. (F/A)

3. Tag: Auf den Spuren der Sachsen

Hermannstadt (Sibiu) erwartet Sie mit seinem wunderschönen Altstadt-Ensemble am Großen Ring. Sie schlendern vorbei an mittelalterlichen Häusern und über die Lügenbrücke. Vorsicht! Der Legende nach stürzt die Brücke ein, wenn beim Überqueren eine Lüge gesprochen wird. Anschließend treffen Sie einen Vertreter der deutschen Minderheit, der Ihnen vom Leben der Sachsen in Siebenbürgen erzählt. Abends fahren Sie aufs Land, ins kleine Bergdorf Budenbach (Sibiel), wo Sie bei einer Bauernfamilie essen. Der selbstgebrannte Schnaps ist eine lokale Spezialität. Heute übernachten Sie auf dem Land in einem kleinen Gasthaus in Budenbach. (F/A)

4. Tag: Birthälm und Schäßburg

Nach dem Frühstück besuchen Sie das größte Freilichtmuseum des Landes und erhalten einen Einblick in die traditionelle Volkskultur. Auf einer Gesamtfläche von 96 ha erleben Sie alte Bauernhäuser und verträumte Windmühlen, die Ihnen eine Vorstellung vom rumänischen Landleben vermitteln. Um die Mittagszeit erreichen Sie Birthälm (Biertan), wo Sie der örtliche Pfarrer bereits mit einer warmen Mahlzeit erwartet. Anschließend brechen Sie nach Schäßburg auf. Schäßburg (UNESCO Weltkulturerbe), das in Rumänien Sighisoara genannt wird, punktet mit mittelalterlichen Gassen und Häusern. Die beste Art, die Stadt zu erkunden, ist ein Spaziergang durch die verwinkelte Altstadt mit ihren Türmchen, Toren und mit Geranien behangenen Fenstern. Bei Ihrem Rundgang zeigt Ihre Reiseleitung Ihnen die schönsten Ecken. 1 Nacht in Schäßburg. (F/M)

5. Tag: Tradition und Handwerk

Das Dorf Corund ist für seine Keramikwaren bekannt. Beim Besuch einer Töpferei und Weberei machen Sie sich mit dem lokalen Kunsthandwerk vertraut. Anschließend lassen Sie sich durch das Dorf kutschieren, und zwar in einem traditionellen Pferdewagen, wie ihn heute noch die rumänischen Bauern nutzen. Danach erwartet Sie Neumarkt am Mieresch (Targu Mures). Die Stadt mit dem schönen Rosenplatz ist ein Juwel des Jugendstils. Rund um den zentralen Platz liegen schmucke Bauwerke wie der Kulturpalast, die Präfektur und das Rathaus. Sie bilden eine schöne Kulisse für einen Zwischenstopp auf Ihrem Weg nach Bistritz (Bistrita). 2 Nächte dort. (F/A)

6. Tag: Ausflug nach Maramures

Die Region ist bekannt für ihren ländlichen Charme und für ihre Holzkirchen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Im „Museum der rumänischen Bäuerin“ erfahren Sie allerhand über die Traditionen und Bräuche des Landes. Die pittoresken Dörfer dieser ländlichen Region und die bodenständige Lebensweise der Einwohner scheinen aus einer anderen Zeit zu stammen. Nicht nur die Schönheit der Region und die besondere Atmosphäre lohnen den Besuch, sondern auch die filigranen, kleinen Holzkirchen. U.a. zeigt Ihnen Pfarrer Vasile Chindiris seine Wirkstätte im Dorf Bogdan Voda. (F/A)

7. Tag: Moldauklöster

Über den Tihuta-Pass erreichen Sie die Bukowina und besichtigen hier das Kloster Moldovita (UNESCO Weltkulturerbe). Die Außenwand des Klosters ist über und über mit bunten Fresken verziert. Ihre Reiseleitung weiht Sie in die Bedeutung der Symbole und Darstellungen ein. In Vama sind Sie anschließend der kuriosen Sammelleidenschaft der Künstlerin Letitia Orsivschi auf der Spur, die in Ihrem Haus ca. 3.000 bemalte Ostereier aus aller Welt ausstellt – kleinste, filigrane Meisterwerke. Ein weiteres Highlight Ihrer Reise ist das berühmte Kloster Voronet (UNESCO Weltkulturerbe), das durch den einzigartigen Blauton in den Verzierungen Aufmerksamkeit erregt. 1 Nacht in Piatra Neamt. (F/A)

8. Tag: Kirchenburg Tartlau und Kronstadt

Durch die malerische Landschaft der Bicaz-Klamm fahren Sie zurück nach Siebenbürgen. Unterwegs passieren Sie den Mördersee, der trotz des unheimlichen Namens eine wunderschöne Kulisse für Fotos bietet. In Tartlau sehen Sie die vielleicht schönste Kirchenburg Rumäniens (UNESCO Weltkulturerbe). Der Deutschritterorden ließ sie im 13. Jh. errichten, um Kronstadt zu verteidigen. Die wabenartigen Burgmauern beherbergen über 250 Zimmer – eins für jede Familie des Dorfes – sowie die abschreckende „Todesorgel“, eine Art frühes Maschinengewehr. In Honigberg erwartet Sie eine weitere Kirchenburg, die zu den besterhaltenen Bauten dieser Art in Rumänien zählt. Einmalig ist die Kapelle aus dem 14. Jh., in der Sie über 500 Jahre alte Fresken bestaunen. Anschließend besichtigen Sie genau die Stadt, die einst so massiv verteidigt wurde: Kronstadt, auch Brasov genannt. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt besuchen Sie u.a. die „Schwarze Kirche“. In einem Naturschutzgebiet außerhalb von Kronstadt übernachten Sie in einem charmanten Bio-Hotel mit Spa. 2 Nächte dort. (F)

9. Tag: Bären und ein dunkles Schloss

Nach dem Frühstück besuchen Sie ein Naturreservat, das zum Schutz ehemaliger Tanz- und Zirkusbären errichtet wurde. Die misshandelten Tiere werden hier aufgenommen und versorgt. Danach unternehmen Sie eine leichte Wanderung im Naturpark Piatra Craiului. Der Weg führt Sie entlang zerklüfteter Kalksteinfelsen und saftiger Wiesen. An Ihrem Ziel besichtigen Sie die Törzburg, die als Draculas dunkles Schloss bekannt ist. Im Pfarrhaus oder im Garten (je nach Wetter) der schönen Kirchenburg Wolkendorf genießen Sie ein typisches Abendessen mit Wein. (F/A)

10. Tag: Heimreise

Nach einer erlebnisreichen Woche fliegen Sie zurück nach Deutschland. (F)

Hinweise

F=Frühstück, M=Mittag, A=Abendessen
Programmänderungen vorbehalten

IHRE UNTERKÜNFTE

Ort Unterkunft Nächte Sterne*
(Änderungen vorbehalten)

Bukarest Hotel Venis 1 ****
Hermannstadt Hotel Exclusive and More 1 ****
Budenbach Gasthaus Reghina Popa 1 ***
Schäßburg Hotel Casa Wagner 1 ***
Bistritz Hotel Bistrita 2 ***
Piatra Neamt Hotel Central Plaza 1 ****
Kronstadt Bio-Hotel Wolkendorf 2 ****

*Landeskategorie

Programmhinweise:

  • BITTE BEACHTEN SIE: Reiseverlauf gültig für alle Abreise-Termine in 2019
  • Reiseverlauf/Leistungen für Abreise-Termine in 2018 auf Anfrage
  • Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung Ihre Nationalität mit, sodass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Im Reisepreis enthalten

  • kleine Gruppe mit max. 14 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt/M. (FRA) nach Bukarest (OTP) und zurück (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif. Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Weitere Abflugorte in Deutschland, Österreich & der Schweiz: auf Anfrage
  • Transfers & Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 9 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad oder Dusche/WC, teilweise mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung (DA): Zuschläge siehe Tabelle
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • ständige, örtliche, deutschsprachige Reiseleitung

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Wunschleistungen

  • Rail&Fly - Ticket der Deutschen Bahn; bitte bei Anmeldung mitbuchen.: 71,- €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung: 225,- €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung: 235,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 14

Weitere Rumänien Reisen