Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (141)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Radwandern entlang der Weichsel

  • Polen

Reise Nr. 3705

Krakau - Niepolomice - Nowe Brzesko - Zalipie - Baranów - Sandomierz - Józefów/Piotrawin - Kazimierz Dolny - Warschau

Die Weichsel - Königin der Flüsse - ist der längste Fluss Polens und durchquert das ganze Land von den Beskiden im Süden bis nach Danzig im Norden. Die wichtigsten historischen Städte wie Warschau, Plotzk, Krakau, Thorn und Danzig liegen an ihrem Ufer. Der majestätische Naturfluss verfügt über eine Landschaft, die nirgendwo mehr in Europa anzutreffen ist. Ihr Verlauf wurde kaum verändert, so dass man noch heute die Entstehung von Inseln und das Auswaschen der Ufer beobachten kann. Auch ist sie die Heimat von vielen Säugetieren. Den selten gewordenen Fischotter, die Bisamratte oder den Biber kann man hier beobachten. Aber besonders der Reichtum an verschiedenen Vogelarten macht die Weichsel unverwechselbar. Hier sieht man die unterschiedlichsten Arten gleichzeitig und auch die seltenen, vom Aussterben bedrohten Gattungen, wie u.a. der Seeadler, der Wachtelkönig und der Segelrohrsänger. Auf einer erlebnisreichen Radtour entlang der Weichsel von Krakau nach Warschau begeistert vor allem die unberührte einzigartige Natur, aber auch die Geschichte und Kultur des Landes wird an vielen geschichtsträchtigen Orten vermittelt. Anforderungen an die Teilnehmer: Die moderaten und flachen Tagesetappen zwischen 35 und 60 km kann jeder Gast mit einer normalen bis guten Kondition bewältigen. Wir fahren meist auf kleinen Straßen und unbefestigten Wegen ohne große Höhenunterschiede. Leichter Rucksack für das Tagesgepäck. Trekkingräder mit 7-Gang Nabenschaltung oder 21-Gang Kettenschaltung (mit/ohne Rücktrittbremse) inkl. Satteltasche werden vor Ort gestellt. Auf Wunsch ist auch die Nutzung eines eBikes gegen Aufpreis möglich.Erlebnisreiche Radtour von Krakau nach Warschau entlang der Weichsel, ein majestätischer Naturfluss, der noch heute über eine Landschaft verfügt, die nirgendwo mehr in Europa anzutreffen ist. Auf verschiedenen Tagesetappen erleben wir die unberührte einzigartige Natur, aber auch die Geschichte und Kultur des Landes wird uns an verschiedenen geschichtsträchtigen Orten vermittelt.

Radwandern entlang der WeichselWawel (königl. Residenz) und Weichsel (Fluss)Radwandern entlang der WeichselMarienkirche in Krakau

Reiseroute

Reiseverlauf:

8-Tage-Tour

1. Tag: Anreise Krakau

Individuelle Anreise nach Krakau. Check-in im Hotel *** in der Altstadt von Krakau und Zeit zur freien Verfügung für erste eigene Erkundungen.

2. Tag: Krakau - Niepolomice - Nowe Brzesko

Frühstück im Hotel und Treffen mit unserem polnischen Reiseleiter. Auf unserem ca. 3-stündigen Stadtrundgang durch die historische Altstadt von Krakau sehen wir den riesigen Marktplatz (ca. 40.000qm), einer der schönsten Plätze Europas, der von restaurierten Patrizierhäusern, dem Rathausturm und der kleinen romanischen Kirche St. Adalbert umgeben ist. Das Wahrzeichen Krakaus sind aber die Tuchhallen (sog. Sukiennice) in der Platzmitte sowie die berühmte gotische Marienkirche, von deren Turm täglich das Turmlied gespielt wird. Im Inneren der Marienkirche befindet sich das schönste Kleinod der Kirchen in Krakau: der Marienaltar von Veit Stoss. Danach kurzer Transfer in Richtung Niepolomice, wo wir am Nachmittag unsere Radtour durch den Niepolomice Urwald nach Nowe Brzesko beginnen. Abendessen und Übernachtung im ***Hotel in Nowe Brzesko an der Weichsel (Tagesdistanz Rad ca. 35 km).
FA

3. Tag: Nowe Brzesko - Zalipie - Baranów

Wir befahren heute eine einsame Gegend, wo das Leben noch ohne Eile verläuft und mit der Natur zusammenwirkt. Nach dem Frühstück starten wir unsere Radtour an der Weichsel entlang nach Zalipie, das Dorf der bemalten Häuser. Hier besuchen wir das Museum des Häuser Bemalens. Nach einer Kaffee- und Kuchenpause erfahren wir, bei einem Treffen mit einer Künstlerin, weitere interessante Details. Anschließend Bustransfer nach Baranów Sandomierski zum Schloss von Baranów, ein Baudenkmal der Weltklasse, das nach dem Vorbild der Krakauer Wawelburg erbaut wurde. Abendessen im Schloss mit anschließendem Spaziergang durch den großen und schönen Park (Tagesdistanz Rad ca. 55 km).
FA

4. Tag: Baranów - Sandomierz

Nach dem Frühstück besichtigen wir die Schlossräume in Baranów Sandomierski, bevor wir auf schmalen Straßen entlang der Weichsel nach Sandomierz radeln. Unterwegs Einkehr zu einer Weinprobe. Am Nachmittag besichtigen wir Sandomierz, eine der ältesten Städte Polens, das wie Rom auf 7 Hügeln gelegen ist. Wir lernen die Altstadt mit den unterirdischen Korridoren und Räumen kennen. Abendessen und Übernachtung im Hotel (Tagesdistanz Rad ca. 40 km).
FA

5. Tag: Sandomierz - Józefów/Piotrawin

Am Vormittag radeln wir nach Annopol. Unterwegs erholen wir uns an der Weichsel und machen immer wieder interessante Naturbeobachtungen, die Dank vieler Natur- und Vogelschutzgebiete möglich sind. Am Nachmittag geht es mit dem Rad weiter durch Wiesen und Felder nach Piotrawin bzw. Józefów. Übernachtung in einem landestypischen Hotel in Józefów bzw. Piotrawin an der Weichsel (Tagesdistanz Rad ca. 60 km).
FA

6. Tag: Józefów/Piotrawin - Kazimierz Dolny

Heute geht es mit dem Rad entlang der Weichsel nach Kazimierz Dolny. Am Nachmittag besichtigen wir die schöne Stadt Kazimierz, die im 17. und 18. Jahrhundert ein wichtiger Weichselhafen für die Ausfuhr des polnischen Korns war. Die zahlreichen Speicher werden nach wie vor benutzt, heute jedoch sehr häufig als Pensionen oder Hotels. Kazimierz ist ein ehemaliges jüdisches Städtchen. Abendessen und Übernachtung in einem gemütlichen Hotel in Kazimierz Dolny. (Tagesdistanz Rad ca. 45 km)
FA

7. Tag: Kazimierz Dolny - Warschau

Am Vormittag Bustransfer nach Gora Kalwaria, ein idealer Startpunkt für unsere heutige Radtour. Wir fahren entlang der Weichsel nach Warschau. Check-In in unserem *** bzw. **** Hotel in Altstadtnähe. Anschließend ca. einstündiger Stadtbummel mit Führung durch die lebendige Altstadt der Hauptstadt Polens. Abschiedsabendessen in einem Restaurant in der Altstadt (Tagesdistanz Rad ca. 40 km).
FA

8. Tag: Warschau - Abreise

Nach dem Frühstück individuelle Heimreise oder Verlängerungsaufenthalt in Warschau. Ebenso empfehlswert die 2. Etappe dieser Radwandertour entlang der Weichsel. Diese führt von Warschau nach Danzig. Nähere Informationen unter www.ikarus.com.
F

H?hepunkte:

  • Achttägige geführte Radwanderreise entlang der Weichsel von Krakau nach Warschau inmitten unberührter Naturlandschaften
  • Stadtführungen in Krakau, Sandomierz, Kazimierz und Warschau
  • Treffen und Gespräch mit einer Künstlerin in Zalipie, dem Dorf der bemalten Häuser
  • traditionell polnische Spezialitäten & Weinprobe
  • Umstieg in den Begleitbus ist jederzeit möglich
  • optimale Radrundreise, die Kultur- und Naturerlebnisse perfekt miteinander kombiniert

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
KrakauSECESJA ***/ CHOPIN ***1
Nowe BrzeskoSW. NORBERTA ***1
Baranów S.ZAMKOWY ***1
SandomierzSARMATA ***1
Józefów/ Piotrawinlandestyp. BURSZTYNOWY ***1
Kazimierz Dolnylandestyp. VILLA AGNIESZKA/ GROTA BOCHOTNICKA1
WarschauIBIS STYLES ***/ RADISSON BLU SOBIESKI ****1

Im Reisepreis enthalten

  • Übernachtungen in einfachen bis guten Mittelklassehotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Bustransfers, Besichtigungs - , Rundfahrten - und Erlebnisprogramm lt. Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Gepäcktransport von Ort zu Ort mit dem Bus
  • Fährüberfahrten an der Weichsel
  • Radgestellung ab 2. Tag bis 7. Tag
  • durchgehende, deutsch spr. Radreiseleitung ab 2. Tag bis 7. Tag

Wunschleistungen

  • pro Person/ Nacht im DZ mit Frühstück: 65,- €
  • Aufpreis für Nutzung eines eBikes: 130,- €
  • pro Person/ Nacht im DZ mit Frühstück: 75,- €
  • Aufpreis für Nutzung eines eBikes: 145,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20

Weitere Polen Reisen