Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (136)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Ostern in Georgien

  • Georgien
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 437

Ostern mal anders! Seien Sie dabei, wenn die gastfreundlichen Georgier ihr Osterfest in der herrlichen Frühlingsatmosphäre feiern. Auf Sie warten malerische Städte und frühchristliche Baudenkmäler, blühende Landschaften und schöne Fotomotive. Sie werden auch den herrlichen georgischen Wein und die kulinarische Kreativität Georgier genießen.

Ostern in GeorgienOstern in GeorgienOstern in GeorgienOstern in Georgien

Garantierte Durchführung ab 2 Pers.!

Reiseverlauf:

11. April: Anreise

Heute fliegen Sie nach Tbilissi. Transfer ins Hotel.

12. April: Tbilissi

Nach dem Frühstück erwartet Sie eine Stadtrundfahrt in der Hauptstadt Georgiens. Zunächst besichtigen Sie die Altstadt mit der Metechi Kirche und der Reiterstatue des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf den Fluss Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung Tbilissis. Sie fahren an den Schwefelbädern vorbei zur Nariqala Festung, zur Synagoge und zur Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino – sie christianisierte Georgien – aufbewahrt wird. Weiter geht es zur Antschischati Kirche, sie ist die älteste Kirche der Stadt. Sie besuchen die Schatzkammer im historischen Museum (Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlies). Abendessen in einem traditionellen georgischen Restaurant. Übernachtung in Tbilissi. (F/A)

13. April/ Gründonnerstag: Weintour

Sie fahren nach Kachetien, ein bekanntes Weinanbaugebiet. Sie besichtigen das Nonnenkloster Bodbe. Das Kloster wurde dort errichtet, wo die heilige Nino begraben liegt. Die ersten Bauten wurden bereits im 5. Jahrhundert errichtet, das Kloster in seiner heutigen Form stammt aus dem Mittelalter. Rundgang in der malerischen Stadt-Festung Signagi mit Besichtigung des Ethnografischen Museums. Anschließend besuchen Sie einen rustikalen 300-jährigen Weinkeller auf einem Bauernhof. Dort erfahren Sie, wie die georgischen Weine hergestellt werden. Anschließend können Sie den 5-6 Jahre alten Wein probieren. Rückfahrt nach Tbilissi, Übernachtung. (F/M)

14. April/ Karfreitag: Tbilissi - Mzcheta - Mukhrani - Tbilissi

Am Morgen besuchen Sie die georgische Familie und beobachten dort, wie die Ostereier gefärbt werden. Dann fahren Sie nach Mzcheta, in die ehemalige Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens (UNESCO Weltkulturerbe). Hier besichtigen Sie die Dschwari Kirche und Swetizchoveli Kathedrale, in der sich der Leibrock Christi befinden soll. Sie nehmen an der Kreuzabnahme-Liturgie teil. Sie fahren zum Weingut Mukhrani, wo Sie u. a. die Weinberge, den Weinkeller und den Pferdestahl besichtigen und den Wein verkosten. Rückfahrt nach Tbilissi, freie Zeit. Übernachtung in Tbilissi. (F/M)

15. April: Tbilissi - Uplisziche - Ananuri - Tbilissi

Sie fahren entlang der alten Seidenstraße nach Uplisziche, eine alte Höhlen- und Festungsstadt. Auf dem höchsten Punkt erhebt sich die Fürstenkirche aus dem 10. Jahrhundert, deren Inneres mit Fresken bemalt ist. Die Wohnhäuser sind aus dem weichen Fels geschlagen, sie hatten Säulen und gewölbte Dächer. Weiterfahrt entlang der georgischen Heerstraße zur Wehrkirche Ananuri, malerisch am Stausee gelegen. Die Kreuzkuppelkirche mit den zahlreichen Reliefs an der Außenseite ragt mächtig über die Festungsmauern. Nach der Besichtigung fahren Sie zurück nach Tbilissi. Sie haben die Gelegenheit um Mitternacht an einer Ostergottesdienst-Liturgie in Sameba Kathedrale teilzunehmen. (F/M)

16. April/ Ostersonntag: Höhlenkloster Dawit Garedscha

Am heutigen Ostersonntag fahren Sie zum in der Halbwüste gelegenen Höhlenkloster Dawit Garedscha. Das älteste Kloster Georgiens steht auf der Vorschlagsliste zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie besichtigen die Anlage und wandern dann zum Udabno Kloster, das steil oberhalb des Dawit Garedscha Klosters liegt, unmittelbar an der Grenze zu Aserbaidschan. Hier können Sie den Ausblick über Aserbaidschan genießen. Das Udabno Kloster ist vor allem für seine alten Wandmalereien berühmt. Rückfahrt nach Tbilissi. Übernachtung. (F/M-als Picknick)

17. April: Abreise

Transfer zum Flughafen und Flug nach Deutschland zurück.

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge ab/bis Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg oder München inkl. derzeit gültiger Flughafensteuern und Gebühren (Umsteigeverbindungen, der Direktflug ab/bis München auf Anfrage)
  • Unterbringung im zentralen gemühtlichen Mittelklasse - Hotel in Tbilissi (3* Landeskat.)
  • Verpflegung - Halbpension laut Reisebeschreibung (F - Frühstück, M - Mittagessen, A - Abendessen)
  • Alle Transfers und Besichtigungen laut Reisebeschreibung inkl. Transport, Eintritte und Deutsch sprechender Reiseleitung

  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Weitere Georgien Reisen