Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (140)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Mythos Transsibirische Eisenbahn von Peking nach Moskau

  • Russland
  • Moskau

Reise Nr. 3691

Moskau - Kasan - Jekaterinburg - Nowosibirsk - Irkutsk - Baikalsee - Ulan Bator - Wüste Gobi - Peking

<b>Der "Mythos Transsib" hat nichts von seiner Faszination verloren.</b> Eine Reise mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn zählt zu den letzten großen Reiseabenteuern dieser Welt. Mit unserem Sonderzug "ZARENGOLD" ist diese Fahrt noch interessanter, komfortabler und unterhaltsamer geworden. Die große Sonderzugreise von Moskau zum Baikalsee und über die Mongolei nach Peking ermöglicht die Erfüllung eines echten Lebenstraums. Neben den unermesslichen schönen Weiten Sibiriens mit herrlichen altrussischen Städten lernen wir auch die alten Traditionen der Völkergruppen der Tataren, der Tschuwaschen und der Ewenken kennen. Natürlich darf dabei ein Glas des Birkenwodkas kombiniert mit Kaviarchips, Taigabeeren und Hering im Pelzmantel nicht fehlen. Eine Reise, die uns reichlich Abwechslung bietet und drei Länder, die unterschiedlicher nicht sein können, näher bringt! Einsteigen bitte! Die Unterbringung im Sonderzug "Zarengold" ist in fünf versch. Kategorien buchbar. <b>Kat. I Standard</b> (Grundpreis): Vierbettabteil, jeweils neun Abteile teilen sich zwei Waschräume; <b>Kat. II Gehobener Standard Classic</b> (Aufpreis): Zweibettabteil, zu den Waschräumen steht in 2-4 Waggons ein Duschabteil zur Verfügung; <b>Kat. II Gehobener Standard</b> Superior (Aufpreis): renoviertes Zweibettabteil mit neuem Interieur im nostalgischen Stil. <b>Kat. III Nostalgie-Komfort</b> (Aufpreis) : Neu gebaute Waggons im nostalgischen Stil, die mit allen modernen Annehmlichkeiten des 21. Jhd. ausgestattet sind. Jeweils zwei Zweibettabteile teilen sich einen Waschraum mit einfacher Duschgelegenheit (ohne WC); <b>Kat. IV+Kat. V: Bolschoi-Abteil und Bolschoi-Platinum</b> (Aufpreis): Ein eigener Waggon mit maximal sechs bzw. fünf Zweitbettabteilen mit eigenem Bad/WC/Dusche (Etagenbett, gemütliche Sitzgelegenheit und größerer Tisch).

Mythos Transsibirische Eisenbahn von Peking nach MoskauMythos Transsibirische Eisenbahn von Peking nach Moskau

Reiseverlauf:

16-Tage-Tour

1. Tag: Anreise nach Moskau

Es geht los: Eine Linienmaschine bringt uns in etwa drei Stunden ins majestätische Moskau. Hier werden wir von unserer freundlichen Reiseleitung begrüßt und zum Hotel begleitet. Auf Wunsch erleben wir bei unserer Lichterfahrt die herrlich illuminierte russische Hauptstadt bei Nacht. Wir werden feststellen: Das heutige Moskau braucht einen Vergleich mit Metropolen wie London und Paris nicht zu scheuen. Wir Bummeln danach über den berühmten Roten Platz. Eine Metrofahrt mit Besichtigung zweier besonders schöner Stationen gehört ebenso zum Programm (Ausflugspaket). </p><p>Am Abend nehmen wir am Begrüßungsabendessen teil, bei dem uns auch die Reiseleitung vorgestellt wird. Anschließend erwartet uns ein behagliches Zimmer im Komfort-Hotel.
A

2. Tag: Moskau

Unterwegs auf dem Moskauer Kreml-Gelände: Mariä-Entschlafens-Kathedrale</p><p>Vormittags startet unsere informative Moskau-Stadtrundfahrt mit Besichtigung des imposanten Kreml-Geländes und seiner prächtigen Kathedralen aus der Zarenzeit. Wir haben auch die Möglichkeit zur Innenbesichtigung einiger Gebäude (Ausflugspaket). </p><p>Am Abend erfolgen die Abfahrt des Sonderzuges und unsere Begrüßung an Bord. Wir haben Gelegenheit zum zwanglosen Treff im Speisewagen und lernen unsere Mitreisenden kennen.
FMA

3. Tag: Kasan

Am Vormittag erreichen wir heute Kasan, die Hauptstadt der Tataren. Wir erleben eine Führung durch den Kreml (UNESCO-Weltkulturerbe) in herrlicher Panoramalage über der Wolga, wo Vieles von der unruhigen Vergangenheit der Beziehungen zwischen Tataren, Kosaken und Russen Zeugnis ablegt. Am Abend fährt unser Sonderzug weiter gen Osten.
FMA

4. Tag: Ural - Jekaterinburg

Mittags Stopp in Jekaterinburg, der historischen Hauptstadt des Urals. Diese Stadt ist als der Ort bekannt, an dem die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Während einer kurzen Stadtrundfahrt sehen wir die 2003 errichtete Kathedrale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert und das im Jahr 2009 sehr ansprechend restaurierte Stadtzentrum. Wieder an Bord, geht die Fahrt weiter durch die weiten Steppen Westsibiriens.
FMA

5. Tag: Nowosibirsk

Wir erreichen Nowosibirsk, das Herz Sibiriens, wo wir auf traditionelle russische Art mit Brot und Salz empfangen werden. Im Verlauf der kurzen Stadtrundfahrt erleben wir die sowjetischste aller Städte unserer Reise und sehen das imposante Transsib-Denkmal sowie den gewaltigen Ob-Strom. (FMA)
FMA

6. Tag: Trans-Sibirien

Unser Zug, inzwischen schon lieb gewonnenes Zuhause, fährt weiter über den großen Fluss Jenissei durch Sibirien. Beim Spezialitätenessen Zarentafel beweisen die Köche des Bordrestaurants einmal mehr ihr Können. Davor können wir bei der Wodka- Probe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar Genuss und russische Gemütlichkeit auf angenehme Art und Weise verbinden. Unterwegs grüßen die typischen Holzhausdörfer, Birkenwälder und hoffentlich reichlich Sonnenstrahlen über eindrucksvollen Berglandschaften. Wir genießen den entspannten Tag und freuen uns auf die nächste Station!
FMA

7. Tag: Irkutsk

Heute fährt der Zug in den Bahnhof von Irkutsk ein, zur Zarenzeit Hauptstadt Ostsibiriens. Während der Stadtrundfahrt sehen wir unter anderem malerische sibirische Holzhäuser und das neue Zaren-Denkmal, an dessen Stelle bis 2003 der Transsib-Obelisk stand. Nach dem Mittagessen bietet sich die Gelegenheit, einen Ausflug zum Freilichtmuseum Leben und Arbeiten im alten Sibirien zu machen (Ausflugspaket). Hier wird uns die Geschichte der Region in anschaulicher Form verdeutlicht. Heute Nacht logieren wir im Hotel in Irkutsk.
FM

8. Tag: Panorama-Trasse am Baikalsee

Mit dem Bus fahren wir heute nach Listwjanka. Listwjanka ist ein sibirisches Dörfchen am Baikalsee, dem größten Süßwasser-Reservoir der Erde. Von dort aus bringt uns ein Schiff in ca. 1 Stunde über die tiefgründigen Wasser des Baikalsees nach Port Baikal, wo unser Sonderzug bereits auf uns wartet. Die Weiterreise führt auf der ursprünglichen Trasse der Transsibirischen Eisenbahn über mehrere Stunden direkt am Baikalsee entlang. An einem besonders schönen Ort legt der Zug einen mehrstündigen Halt ein, damit wir die majestätische Ruhe dieses einzigartigen Naturwunders richtig genießen können. Das Abendessen nehmen wir bei gutem Wetter als gemütliches Picknick am Ufer des Baikalsees ein. Wir übernachten heute in Ihrem Abteil im Sonderzug.
FMA

9. Tag: Baikal - Mongolei

Die Fahrt führt uns nochmals am Ufer des unendlich wirkenden Baikalsees entlang und anschließend fahren wir durch das herrliche Tal der Selenga und weiter durch die wilden, einsamen Bergsteppen Ostsibiriens. Unterwegs Zwischenstopp in Ulan Ude und Möglichkeit zu einer Stadtrundfahrt (Ausflugspaket). Den Abschluss des Tages bildet ein stimmungsvolles Abendessen. Auch die Grenzformalitäten beim Überqueren der russisch-mongolischen Grenze können der Ruhe keinen Abbruch tun: Sie finden ganz einfach im Zug statt.
FMA

10. Tag: Ulan Bator

Frühaufsteher erleben heute wunderschöne Naturlandschaften in der zentralen Mongolei: Farbenfrohe Jurten-Camps und vereinzelte Pferde und Reiter bevölkern die idyllische Berglandschaft. Am Vormittag fahren wir in Ulan Bator, Hauptstadt der Mongolei, ein. Unser großes Gepäck kann wie immer im Zug bleiben. Im Verlauf der Stadtrundfahrt sehen wir u.a. das imposante buddhistische Gandan-Kloster und den skurrilen Tschojdschin-Lama-Tempel. Weltweit einzigartig in der buddhistischen Tempelarchitektur sind die drastischen Darstellungen der Höllenqualen für Gläubige, die vom Pfad der Tugend abweichen. Biergärten sind in der Mongolei sehr beliebt – am Abend zeigt uns unsere Reiseleitung den besten der Stadt. Abends haben wir ebenfalls die einmalige Gelegenheit, eine Aufführung traditioneller mongolischer Folklore mit Kehlkopfgesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 14 €, vor Ort zu zahlen). Wer das Ausflugspaket gebucht hat, hat heute die Wahl: Entweder übernachten wir im zentral gelegenen guten Mittelklasse-Hotel in Ulan Bator oder gegen Aufpreis in einer Jurte in der wunderbaren Landschaft der Mongolischen Schweiz – ein einmaliges Erlebnis und ein Traum für alle Naturliebhaber!
FMA

11. Tag: Ulan Bator und Mongolische Schweiz

Wir können an diesem Tag wahlweise unsere Freizeit genießen und die Hauptstadt der Mongolen in eigener Regie erkunden oder einen Ausflug in die Mongolische Schweiz unternehmen. Nach dem Frühstück geht es per Bus in die wunderschöne Landschaft östlich von Ulaan Baatar. Hier sehen wir die einzigartigen Zeltsiedlungen der Viehzüchternomaden, Pferdeherden und zottelige Yaks (tibetische Wildrinder). Speziell für uns wird auch eine kleine mongolische Reiter-Show aufgeführt. Unser Mittagessen nehmen wir als Picknick in herrlicher Umgebung ein (Ausflugspaket). Am Abend fahren wir mit dem Sonderzug weiter in Richtung China.
FA

12. Tag: Wüste Gobi

Durch die Wüste Gobi erreichen wir heute die mongolisch-chinesische Grenze, an der unser chinesischer Sonderzug bereits auf uns wartet. Aufgrund der unterschiedlichen Spurweiten kann der russische Sonderzug nicht bis Peking fahren. Weiterfahrt im chinesischen Zug, Unterbringung in Zwei- bzw. Vierbettabteilen vorbehaltlich Verfügbarkeit (der Zug führt keine Waggons der Nostalgie-Komfort- und der Bolschoi-Kategorien mit). Fahrt nach Peking.
FMA

13. Tag: Peking

Am Morgen erreichen wir das turbulente Peking, wo wir drei Nächte in einem Komfort-Hotel wohnen. Die Gestaltung des heutigen Tages erfolgt in Eigenregie.
FM

14. Tag: Große Mauer

Über 6.000 km zieht sich der gigantische Wall durch das Land. Auf dem Weg besichtigen wir die Ming-Gräber, letzte Ruhestätte für dreizehn Kaiser der Ming-Dynastie, mit der beeindruckenden Allee der Tiere. Am Abend genießen wir als Abschiedsessen das weltberühmte Gericht Peking-Ente in einem der führenden Themenrestaurants Pekings.
FA

15. Tag: Peking

Die heutige Stadtrundfahrt dauert mehrere Stunden, und diese Zeit reicht doch kaum aus, um all die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Aber der fotogene Himmelstempel mit seiner Parkanlage sowie der riesige Platz des Himmlischen Friedens dürfen natürlich nicht fehlen, ebenso wenig die zeitgenössischen architektonischen Errungenschaften wie z. B. das als Vogelnest berühmt gewordene neue Olympiastadion und einige der futuristischen Wolkenkratzer. Am Nachmittag können wir hinter die Tore der Verbotenen Stadt, des ehemaligen Kaiserpalastes, schauen und all die dem Volke lange verborgenen sehenswerten Tempel und Hallen entdecken. Alternativ haben wir auch die Möglichkeit, die chinesische Hauptstadt selbst zu entdecken und vielleicht die Einkaufsstraßen zu besuchen. Von unserem Hotel aus sind auch die meisten bedeutenden Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar.
FM

16. Tag: Rückflug-Ankunft

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen, Rückflug zum Heimatflughafen. Ankunft nachmittags.</p><p><b></b></p><p><b>HINWEIS: </b>Für diese Reise gelten abweichende Stornobedingungen: Bei Rücktritt bis 92 Tage vor Reisebeginn: 15%; 91-42 Tage: 45%; 41-11 Tage: 80%; ab 10 Tage vor Reisebeginn: 90% des Reisepreises, zzgl. der Kosten für bereits ausgestellte Visa. An den Terminen -02, -04, -06, -08 und -10 wird die Sonderzugreise in umgekehrter Richtigung (von Peking nach Moskau) durchgeführt. Einzelne Teilstrecke können auch gebucht werden.
F

H?hepunkte:

  • Einzigartige Sonderzugreise mit dem größtmöglichen Komfort auf der Transsibirischen Eisenbahn in drei Ländern
  • Auswahl aus sechs verschiedenen Abteil-Kategorien, großes Gepäck bleibt an Bord des Zuges
  • beste Betreuung durch das 3-Reiseleiter-System: Chefreiseleiter, Gruppenreiseleiter, örtlicher Reiseleiter, jeweils deutsch spr.
  • Besichtigungen historischer Zentren, UNESCO-Welterbe-Stätten und moderner Metropolen
  • Bahnfahrt auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee
  • fantastisches Naturerlebnis: Möglichkeit zur Übernachtung in einer Jurte in der Mongolischen Schweiz
  • Arzt an Bord (Moskau – chinesische Grenze)
  • viel gelobtes Essen im Bordrestaurant und lokale Spezialitäten, z.B. Peking-Ente
  • Europas umfassendstes Programm für Reisen auf der berühmtesten Bahnstrecke der Welt

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge ab/bis Frankfurt mit LUFTHANSA inkl. Steuern und Gebühren
  • 6 Übernachtungen in guten Komfort - und Mittelklasse - Hotels
  • 9 Übernachtungen im Sonderzug lt. gebuchter Kategorie bis zur chinesischen Grenze; danach Unterbringung in chinesischen Schlafwagenabteilen im 2 - bzw. 4 - Bett - Abteil
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Ausflugs - , Besichtigungs - und Erlebnisprogramm lt. Tourverlauf (teilweise als Bestandteil des Ausflugspaketes) inkl. Eintrittsgelder
  • sämtliche Transfers/Busfahrten im Zielgebiet inkl. Gepäckträger - Service
  • informative Kurzvorträge zur Transsibirischen Eisenbahn, Geografie und Geschichte der Länder
  • Landeskunde - Band und Transsib - Handbuch (pro Zimmer)
  • durchgehende, deutsch spr. Chefreiseleitung; zusätzlich für max. 26 Gäste ein durchgehender, deutsch spr. Gruppenreiseleiter sowie örtliche, deutsch spr. Reiseleitung

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: <b>Visum: </b>Russland, z. Zt. € 87,- </p><p>Mongolei visumfrei / China, z. Zt. € 145,-

Wunschleistungen

  • Termin - 01, - 03, - 05, - 07, - 09, - 11: 650,- €
  • Termin - 02, - 04, - 06, - 08, - 10, - 12: 560,- €
  • Termin - 01, - 03, - 05, - 07, - 09, - 11: 2.220,- €
  • Termin - 02, - 04, - 06, - 08, - 10, - 12: 2.190,- €
  • Termin - 01, - 03, - 05, - 07, - 09, - 11: 2.580,- €
  • Termin - 02, - 04, - 06, - 08, - 10, - 12: 2.550,- €
  • Termin - 01, - 03, - 05, - 07, - 09, - 11: 4.930,- €
  • Termin - 02, - 04, - 06, - 08, - 10, - 12: 4.900,- €
  • Russland: 235,- €
  • Ulan Bator/Ulan Ude: 95,- €
  • Peking: 54,- €
  • innerdt. Anschlussflüge: 170,- €
  • Aufpreis Abteil zur Alleinbenutzung: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 120
  • Maximale Teilnehmerzahl: 220

Weitere Moskau Reisen