Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (140)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Große Tschechien- und Slowakei-Rundreise

  • Slowakei

Reise Nr. 3703

Tschechien: Prag - Jabkenice - Königsgrätz - Litomyschl - Zwittau - Olmütz - Mährischer Karst - Brünn - Pollauer Berge - Slowakei: Devin - Bratislava - Bibersburg- Trnava - Banska Stiavnica - Banska Bystrica - Vlkolinec - Svaty Kriz - Tatransa Lomnica (Hohe Tatra) - Kezmarok - Levoca - Spis (Zips) - Bardejov- Hervatov - Kosice

<b>Die Tschechische und Slowakische Republik, einst als Tschechoslowakei zusammengehörend, 1993 aus dem Staatenbund</b> <b>getrennt</b> <b>als zwei souveräne Staaten herausgetreten,</b> haben nach wie vor viel Gemeinsames, aber auch Trennendes, was es umso spannender macht, beide Länder gemeinsam zu bereisen. Wenn wir an die Tschechische Republik denken, dann denken wir unweigerlich und als erstes an die "Goldene Stadt"<b> </b>Prag und allenfalls noch den Kurort Karlsbad. Doch wie gut kennen wir unseren südöstlichen Nachbarn wirklich? Der weitere, größte Teil des Landes dürfte fast als touristisch unbekanntes Terrain gelten. Dabei hat Tschechien eine Fülle an kulturhistorischen Höhepunkten und wunderbaren Landschaften zu bieten und ist eng mit der deutschen Geschichte verbunden. Böhmen und Mähren, die beiden historischen Provinzen, gehörten bereits im Mittelalter zu den Kulturzentren Europas. Für die Slowakei, die lange zum ungarischen Teil der Habsburger Doppelmonarchie gehörte und damit historisch eine andere Entwicklung genommen hat, stellt sich die Frage "was wir kennen" umso mehr. Dabei kann auch dieses Land neben der kleinen aber feinen Hauptstadt Bratislava mit einigen sehr besuchenswerten Reisezielen aufwarten, wie u.a. die einzigartigen Holzkirchen, hier mit besonderer Meisterschaft errichtet. Darüber hinaus wird die Slowakei vor allem jedoch durch fantastische Gebirgslandschaften geprägt, insbesondere durch die Westkarpaten mit ihrem höchsten Teil, der "Hohen Tatra". Dieses kleinste – viele sagen auch schönste - Hochgebirge der Welt besticht durch alpine Traumlandschaften und sehr angenehme klimatische Verhältnisse. In Tschechien und der Slowakei gibt es also noch viel zu entdecken und für beide Länder darf man getrost festhalten: das Gute liegt doch oft so nah.

Große Tschechien- und Slowakei-RundreiseGroße Tschechien- und Slowakei-Rundreise

Reiseverlauf:

11-Tage-Tour

1. Tag: Anreise - Prag

Morgens Linienflug nach Prag. Empfang durch die Reiseleitung und Fahrt direkt ins Zentrum. Nach kurzer Stadtrundfahrt und Mittagsimbiss (individuell) Auffahrt zum Hradschin: Besichtigung der Prager Burg mit dem St. Veits-Dom, dem Alten Königspalast (11.-16. Jhd.) und dem Goldenen Gässchen. Check-in im Hotel und Abendessen im Restaurant. Gelegenheit zu einem Spaziergang durch die angestrahlte Innenstadt.
A

2. Tag: Jabkenice - Königsgrätz - Litomyschl

Fahrt nach Jabkenice, einst der Forstbehördensitz der Fürsten von Thurn und Taxis. Auch der Komponist Smetana lebte hier, wo seine wichtigsten Werke entstanden. Besuch des Smetana-Museums mit Arbeitszimmer und Gästesalon. Kleines privates Klavierkonzert. Weiterfahrt zum Schloss Loucen, ebenfalls in Thurn- und Taxis-Besitz, auch Rilke weilte hier. Besichtigung des barocken Schlosses mit englischem Garten. Fahrt zum Schlösschen Hrádek, im englischen Tudorstil erbaut. Weiter nach Königsgrätz, die Metropole Ostböhmens, zu Recht „Salon der Republik“ genannt. Besichtigung der Altstadt mit Heilig-Geist-Kathedrale, Jesuiten-Kolleg und Bischöflicher Residenz. Abends Ankunft in Litomyschl im Design-Hotel, Abendessen.
FA

3. Tag: Litomyschl - Olmütz

Besichtigung der Kultur- und Musikstadt Litomyschl (UNESCO-Welterbe), Geburtsort des berühmtesten tschech. Komponisten Bedrich Smetana. Besuch des Renaissance-Schlosses mit den Repräsentationsräumen, u.a. dem großen Speisesaal, in dem sich im Jahre 1994 sieben europäische Präsidenten trafen. Beeindruckend ist v.a. das einmalige barocke Schlosstheater (1797). Außerdem Besuch in der Geburtswohnung von Smetana. Fahrt nach Svitavy (Zwittau). Kurzer Halt am Geburtshaus Oskar Schindlers. Ankunft in Olomouc (Olmütz) und direkt Besichtigung der prachtvollen Repräsentationsräume des Erzbischöfl. Palais. Landestypisches Abendessen in einem rustikalen mährischen Restaurant.
FA

4. Tag: Mährischer Karst - Brünn

Besichtigung von Olomouc, auch „Mährisch Salzburg“ genannt: der St. Wenzelsdom, das Universitätsviertel (zweitälteste Universität d. Landes); auf dem Oberplatz das Rathaus mit der Astronomischen Uhr und der größten Pestsäule Europas. In der St.-Mauritz-Kirche hören wir die einmalige Barockorgel von 1745. Mittags Weiterfahrt in den Mährischen Karst, ein wildromantisches Naturschutzgebiet mit vielen Schluchten und Tropfsteinhöhlen. Seilbahnfahrt zum Eingang der Punkva-Höhle, Spaziergang durch die Höhle zum Schluchtgrund und Bootsfahrt auf dem unterirdischen Fluss Punkva. Zugfahrt zurück zum Bus. Fahrt nach Brünn, Hotel für 2 Nächte, Abendessen im Hotel.
FA

5. Tag: "Im Garten Europas"

Morgens Besichtigung von Brünn: In der Altstadt der gotische Petersdom, der Krautmarkt mit dem Parnass-Brunnen, das Rathaus mit dem berühmten „Brünner Drachen“ und die Jakobskirche. Aufstieg zur Burg Spielberg mit schönem Ausblick auf die Stadt. Nachm. Ausflug in den „Garten Europas“ (UNESCO-Welterbe) und das reizvolle Hügelland der Pollauer Berge mit dem Biosphärenreservat Pálava. Besichtigung von Nikolsburg (Mikulov) inmitten einer Weinbauregion. Spaziergang durch eine Parklandschaft, wo der europäische Romantizismus eine unvergleichliche Schloss- und Gartenszenerie entstehen ließ. Zunächst in Valtice (Feldsberg) die imposante Kolonnade mit einmaligem Blick über die weitläufige Landschaft. In Lednice (Eisgrub) Besuch des Schlosses an der Thaya, ein Meisterstück der Tudorgotik. Danach Besuch eines Weinkellers mit Weinverkostung und Abendessen.
FA

6. Tag: Brünn - Devin - Bratislava

Morgens Abfahrt von Brünn Richtung Slowakei. Unser erstes Ziel hinter der Grenze ist die Burg Devín. Die monumentale Burgruine bietet einen herrlichen Blick zur Mündung der March (Morava) in die Donau. Kurzer Spaziergang zum Zusammenfluss beider Flüsse und Weiterfahrt nach Bratislava. Check-in im Hotel. Anschließend Stadtrundgang im Zentrum mit dem St. Martinsdom, einer dreischiffigen gotischen Kirche ,und dem klassizistischen Primaziale Palais (18.Jh.). Anschließend Auffahrt zur Burg von Bratislava, vorbei u.a. am Palais Grassalkowitz (heute das Präsidentenpalais), ein Prachtbau aus dem 18.Jh. Besichtigung der Burg. Im nahen Slovenský Grób unser Abendessen in einem typischen rustikalen Familienrestaurant mit lokalen Spezialitäten.
FA

7. Tag: Trnava - Banska Stiavnica - B. Bystrica

Morgens Abfahrt von Bratislava zur Burg Cervený Kamen (Bibersburg, auch Rotenstein), an der Weinstraße in den Kleinen Karpaten gelegen. Sie beherbergt heute ein Museum und im Keller Befestigungsanlagen, die u.a. nach Konzepten von Albrecht Dürer errichtet wurden. Weiterfahrt nach Trnava (Tyrnau), der ältesten königlichen Freistadt der Slowakei und früher Hauptzentrum der Kirche in Großungarn. Durch die vielen Kirchen im historischen Stadtzentrum wird sie auch "Kleines Rom" oder "Slowakisches Rom" genannt. Stadtbesichtigung mit der gotischen St. Nikolaus-Kirche und der Kathedrale Hl. Johannes der Täufer mit Holzaltar, heute Sitz des Erzbistums, sowie dem barocken Gebäudekomplex der Universität. Gelegenheit zu einem Imbiss. Weiterfahrt und kurzer Halt in Banska Stiavnica, ein altes, unter UNESCO-Denkmalschutz stehendes Bergmannstädtchen (Förderung von Gold, Silber und Kupfer). Wir fahren vorbei am Alten Schloss, der Kirche St. Nikolaus und dem Bergbaumuseum. Abends Ankunft in Banská Bystrica, Abendessen im Hotel.
FA

8. Tag: Vlkolinec-Svaty Kriz-Tatranska Lomnica

Morgens kurzer Spaziergang in der Stadt. Die meisten historischen Gebäude konzentrieren sich um den Platz des Slowakischen Nationalaufstandes, wie Turmuhr (16. Jhd.), Pestsäule (18. Jhd.) und die Kapitelkirche des Hl. Franz Xaver (17./18. Jhd.) sowie viele Bürgerhäuser im Gotik-, Renaissance- oder Barockstil. Unser nächstes Ziel ist die Gemeinde Vlkolínec (UNESCO-Welterbe). Die auf einem Hügel gelegene unberührte Siedlung mit 40 originalen, bewohnten Holzhäusern und 18 ständigen Bewohnern zeigt das frühere Leben in den Bergen und ist einer der wenigen in Europa, in dessen Umgebung noch Bären, Wölfe und andere Tiere frei leben. Besichtigung des Dorfes und Zeit zum Fotografieren der wundeschönen Landschaft. Weiterfahrt nach Sväty Kríz mit Besichtigung einer wertvollen hölzernen evangelischen Artikularkirche aus dem 17. Jhd., eines der größten hölzernen sakralen Bauwerke Mitteleuropas (43m Länge). Weiterfahrt Richtung Hohe Tatra, dem kleinsten Hochgebirge der Welt, nach Tatranská Lomnica, Zentrum der Hohen Tatra. Zu den interessantensten Bauwerken gehört das Jugendstilhotel ****Grandhotel Praha, in dem wir auch übernachten (2 Nächte). Abendessen im Hotel.
FA

9. Tag: Kezmarok - Levoca - Spis (Zips)

Fahrt durch liebliche Hügellandschaften nach Kezmarok (Käsmark). Spaziergang durch die Altstadt mit Besichtigung der berühmten hölzernen Artikularkirche (Jahr 1717), ohne ein einizges Metallstück erbaut, mit hölzernem barocken Interieur und einer künstlerisch sehr wertvollen Orgel mit hölzernen Pfeifen. Besuch der zweiten (neuen) Evangelischen Kirche (Jahr 1898) mit ihrer außergewöhnlichen orientalischen Architektur. Anschließend Fahrt in die Zipsregion mit Ihrem Hauptort Levoca (Leutschau), besterhaltene mittelalterliche Stadt der Slowakei mit mauernumschlossener Altstadt. Stadtrundgang mit einem der schönsten Renaissance-Rathäusern der Welt auf dem Hauptplatz und der Jakobskirche mit einzigartigem und größten gotischem Schnitzaltar der Welt (18m hoch). Besichtigung des Hauses seines Schöpfers. Anschließend kurze Weiterfahrt nach Spis (Zips). Besuch der Zipser Burg (Spisský hrad), größte Burganlage der Slowakei und eine der größten Adelsburgen Europas, sowie des Zipser Kapitels (Spisská kapitula), eine als Bischofssitz errichtete mauerumschlossene kirchliche Siedlung mit dem Martinsdom, der Hauptkirche. Rückfahrt nach Tatranská Lomnica und Abendessen im Hotel.
FA

10. Tag: Bardejov - Hervatov - Kosice

Morgens Abfahrt nach Bardejov. Stadtrundgang durch das mittelalterlich erhaltene Zentrum mit der Agidius-Kirche und dem gotischen Rathaus mit großer Ikonen-Ausstellung. Weiterfahrt und Besichtigung der berühmten Holzkirchen in Hervartov (röm.-kath.) und Trocany (griech.-kath.). Abends Ankunft in Košice, Metropole der Ostslowakei. Abendessen im Hotel (2 Nächte). Gelegenheit zu einem Spaziergang durch die Stadt.
FA

11. Tag: Kosice - Abreise

Morgens geführter Spaziergang durch das historische Zentrum von Košice, das über das größte denkmalgeschützte Stadtgebiet der Slowakei verfügt. Wir sehen den imposanten Elisabeth-Dom, die Dominante der Stadt und größte Kirche der Slowakei, die Michaels-Kapelle, den Urban-Turm, das alte Rathaus und das Bischofspalais. Außerdem die Henkers- und Mühlbastei als Reste der ehemaligen Stadtbefestigung. Gelegenheit zu einem Mittagsimbiss und Abfahrt zum Flughafen. Rückflug via Prag (oder ggf. Wien) nach Hause.
F

H?hepunkte:

  • Umfassende 11-Tage-Studienrundreise durch die Tschechische und Slowakische Republik
  • dabei beide Länder in gleicher Gewichtung
  • Fahrt durch malerische Landschaften, zu barocken Schlössern und historischen Städten
  • in Tschechien Fahrt mit der Standseilbahn zur Pukva-Höhle und unterirdische Bootsfahrt im Mährischen Karst
  • privates Klavierkonzert im Smetana Museum und Orgelvorführung in Olmütz
  • in der Slowakei die alten Bergbaustädte und berühmten Holzkirchen
  • Besuch mehrerer UNESCO-Welterbestätten in beiden Ländern
  • 2x zwei Übernachtungen an einem Ort, u.a. in der Hohen Tatra (Slowakei)
  • mehrere Mahlzeiten in Restaurants mit der schmackhaften lokalen Küche beider Länder
  • eine, zugegeben, recht preisintensive Tour, die jedoch jeden Euro wert ist
  • Frühbucher-Ermäßigung (2%, s.S.10)

Hotel?bersicht

OrtHotel?bernachtungen
<p>Litomyschl</p><p>DESIGNHOTEL APLAUS ***+</p><p>1</p>
<p>Olomouc</p><p>CLARION ****</p><p>1</p>
<p>Bratislava</p><p>LINDNER GALLERY ****</p><p>1</p>
<p>Brünn</p><p>INTERNATIONAL?****</p><p>2</p>
<p>Banska Bystrica</p><p>ARCADE ****</p><p>1</p>
<p>Prag</p><p>INTERNATIONAL ****</p><p>1</p>
<p>Tatranska Lomnica</p><p>GRANDHOTEL PRAHA ****</p><p>2</p>
<p>Kosice</p><p>YASMIN ****</p><p>1</p>

Im Reisepreis enthalten

  • Flüge mit CZECH AIRLINES ab/bis Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg nach Prag/von Kosice ink. Steuern und Gebühren
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&amp;Fly (2.Kl.)
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen, davon 4x im Restaurant)
  • Transfers, Ausflugs - , Besichtigungs - und Erlebnisprogramm lt. Tourverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Fahrt mit Standseilbahn, Boots - und Zugfahrt Mährischer Karst
  • Privatkonzert und Orgelvorführung
  • Beförderung in komfortablem, klimatisierten Reisebus (25 Sitzer)
  • durchgehende, deutsch spr. Reiseleitung durch Jindra Kollerova (Portrait siehe S.14/15) ab Flughafen Zielgebiet
  • lokale Stadtführer in der Slowakei
  • Reisehandbuch nach Wahl

Wunschleistungen

  • Flüge mit LUFTHANSA/AUSTRIAN AIRLINES ab/bis verschied. dt. Flughäfen: 75,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 10
  • Maximale Teilnehmerzahl: 20

Weitere Slowakei Reisen