Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (140)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Die Weite Sibiriens am Baikalsee erleben

  • Russland
  • Sibirien
  • Studienreisen

Reise Nr. 3614

  • Übernachtungen auf der Insel Olchon
  • Mittagessen bei einer russischen Familie
  • Schifffahrt auf dem Baikalsee

Ein Sommer in Sibirien - wie klingt das? So außergewöhnlich wie es ist! Für Russen ist der Baikal ein heiliger Ort mit einer legendären Schönheit. Nach unserer 13-tägigen Reise werden Sie dem sicherlich zustimmen. Es erwarten Sie spannende Einblicke in eine fremde und faszinierende Welt sowie unendliche Weiten, eine einzigartige Natur und eine herzliche Gastfreundschaft!

Die Weite Sibiriens am Baikalsee erlebenDie Weite Sibiriens am Baikalsee erlebenDie Weite Sibiriens am Baikalsee erlebenDie Weite Sibiriens am Baikalsee erleben

Reiseverlauf:

1. Tag: Auf dem Weg nach Sibirien

Im Laufe des Tages fliegen Sie über Moskau nach Irkutsk.

2. Tag: Die Hauptstadt Sibiriens

Wir landen am Morgen in Irkutsk. Ihre Zimmer können Sie bereits nach Ankunft beziehen, um sich noch einmal frisch zu machen, bevor wir zu unserer Besichtigung starten. Heute erkunden wir die einst als »Paris Sibiriens« bekannte Metropole. Wir besuchen den Ort, an dem Irkutsk vor 350 Jahren gegründet wurde - den Zusammenfluss der beiden sibirischen Flüsse Irkut und Angara. Dieser heilige Ort ist heute geprägt von drei christlichen Kirchen. Im Haus des Fürsten Trubezkoj erfahren Sie im Dekabristenmuseum mehr über die dunkle Zeit der Verbannung. Durch Straßen, die von traditionellen sibirischen Holzhäusern dekoriert und mit reich verzierten und geschwungenen Türen und Fenstern gesäumt sind, erreichen wir den Zentralmarkt. Hier gewinnen wir einen guten Eindruck von einem typisch sibirischen Basar, der einige Überraschungen für uns bereithält. (M, A)

3. Tag: Von Irkutsk nach Listwyanka

Heute geht es früh los, denn wir wollen endlich zum Baikalsee. Doch zuerst schauen wir uns einen Abschnitt der legendären Transsibirischen Eisenbahn an. Der Abschnitt am Südufer des Baikalsees von Port Baikal nach Kultuk wird als Circum-Baikal-Bahn bezeichnet. Mit ihrer kostspieligen Fertigstellung im Jahr 1904 ersetzte die Bahn den Fährbetrieb, der die mittelsibirische Eisenbahn mit dem östlichen Ufer des Baikalsees verband. Heute sind noch immer 56 Tunnel, zahlreiche Galerien, 248 Brücken und Viadukte erhalten, die wir auf unserer Fahrt bestaunen können. 70 km (F, L, A)

4. Tag: Listwyanka: Freilichtmuseum Talzy

In Listwjanka spüren wir die Schönheit des »heiligen Meeres«. Heute sehen wir uns das Städtchen genauer an, das den Endpunkt der kürzesten Autobahn Russlands bildet. Unser Reiseleiter erklärt uns, was es mit ihr auf sich hat. Dann wechseln wir erneut die Perspektive: Von der Tscherski-Spitze verschaffen wir uns einen Überblick über den schönen Baikalsee. Mit der Seilbahn fahren wir auf 700 Meter Höhe und können von dort aus ein atemberaubendes Panorama genießen! Im Museumsdorf Talzy sind viele der traditionellen Holzbauten, die im Zusammenhang mit der Errichtung von Staudämmen abgetragen wurden, originalgetreu nachgebildet worden. Das Dorf liegt mitten in der Wald- und Seenlandschaft Ostsibiriens und bietet uns einen Einblick in die Lebensweise der Bewohner Sibiriens in vergangenen Zeiten. (F, M, A)

5. Tag: Listwjanka: Perle des Baikal

Nach einem stärkenden Frühstück besuchen wir das Baikal-Museum. Wir erfahren Wissenswertes über die Flora und Fauna des Baikalsees und hören nicht nur vom Omul, Golumjanka und der Baikal-Robbe, sondern erfahren auch, wie der Mensch seit Hunderten von Jahren mit dem See in Einklang lebt. Ein kleines U-Boot simuliert eine Tauchfahrt in die Tiefen des Sees. Anschließend sehen wir uns auf dem Fischmarkt um. Kosten Sie doch einmal von dem Ölfisch! Auch wenn Fisch nichts für Sie ist, lohnt sich ein Besuch. Vielleicht finden Sie ja ein schönes Souvenir auf dem Markt? Die Daheimgebliebenen freuen sich bestimmt über einen Baikalstein! (F, M, A)

6. Tag: Das heilige Meer

Der See fasziniert uns! Mit einer Tiefe von 1637 Metern und einer Fläche, die der Größe von Belgien entspricht, ist der Baikal nicht nur das Sinnbild für die endlose Weite Sibiriens, sondern auch der tiefste und wasserreichste See der Erde. Noch immer hat das Wasser des heiligen Meeres Trinkwasserqualität. Der See, die ihn umgebenden Gebirgsketten, die dichten Wälder der Taiga und die reiche Flora und Fauna tragen zur Einzigartigkeit dieser Region bei. Wir brechen zu einer Bootstour und kleinen Wanderung zum Dorf Bolschoje Koti auf. Wir sehen uns im Dorf um, und erleben das Alltagsleben der Bewohner hautnah, wenn wir zum Mittagessen bei einer Familie eingeladen sind. (F, M, A)

7. Tag: Von Listwjanka auf die Insel Olchon

Wir fahren auf die Insel Olchon, die größte und eine der schönsten Inseln im Baikalsee, und besuchen ein burjatisches Dorf. Hier erhalten wir einen Eindruck darüber, wie die Burjaten seit jeher leben. Lieder und Tänze vermitteln uns das kulturelle Leben dieser mongolischen Volksgruppe und wir kommen in den Genuss der lokalen Küche. Lassen Sie sich von den einheimischen Gerichten überraschen! Dazu gibt es ein Glas Tarasun, ein alkoholisches Getränk auf Stutenmilchbasis. 350 km (F, M, A)

8. Tag: Auf der Insel Olkhon

Die nördlichste Spitze der Insel gilt als berühmtester und beliebtester Ort auf Olkhon. Vom Meer aus erinnern die Felsen an ein weibliches Profil. Wir lauschen der Legende, die sich um dieses einzigartige Naturdenkmal rankt. Im Juni tummeln sich hier Baikalrobben, die auf den Steinen Sonne tanken und im Wasser herumtollen. (F, P, A)

9. Tag: Von Olkhon nach Irkutsk

Wir verlassen die Insel und nehmen die Fähre zurück zum Festland. Auf unserer Fahrt nach Irkutsk essen wir unterwegs gemeinsam zu Mittag. Nach der Ankunft in der Stadt beziehen wir unsere Zimmer und es bleibt noch genug Zeit, um sich bei einem Stadtrundgang die Beine nach der langen Fahrt zu vertreten. Am Abend schauen wir uns bei einem gemeinsamen Essen eine russische Folklore-Darbietung an. 290 km (F, M, A)

10. Tag: Unterwegs mit der Transsibirischen Eisenbahn

Die Transsibirische Eisenbahn begegnet uns immer wieder. Wurde doch mit dem Bau der Transsib Sibirien erschlossen und der Transportweg von Moskau über die Mongolei bis nach China eröffnet. Wir steigen in Irkutsk ein und fahren nach Ulan Ude (Dauer ca. 7 Stunden). Immer wieder eröffnen sich reizvolle Aussichten auf das Ufer des Sees. (F, L, A)

11. Tag: Buddhismus in Ulan-Ude

Wir machen uns auf Entdeckungstour durch die burjatische Hauptstadt. Am nördlichen Stadtrand von Ulan-Ude befindet sich das ethnografische Freilichtmuseum. Hier finden wir neben dem russischen Holzhaus Hunnengräber, Jurten der Ewenken, den Ureinwohnern Transbaikaliens, sowie ein buddhistisches Gebetshaus. Das Zentrum des Buddhismus in Sibirien ist das Kloster Dazan Ivolginsk. Hier leben heute etwa 30 Mönche, die auch an der buddhistischen Universität mit mehreren Fakultäten studieren. Ebenso befindet sich im Kloster das Heiligtum des burjatischen Buddhismus. Nur an großen Feiertagen dürfen Gläubige es besuchen, um für Glück und Wohlergehen zu bitten. Ebenso interessant sind die Dörfer der Altgläubigen, den Semeiskije. Deren Sitten und Gebräuche lernen wir bei einem Essen kennen. 25 km (F, M)

12. Tag: Von Ulan-Ude nach Listwjanka

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus nach Tanhoi. Hier steigen wir auf die Fähre um und setzen über auf das andere Ufer des Sees. Genießen wir die dreistündige Überfahrt nach Listwjanka bei einem leckeren Mittagessen an Bord. In Listwjanka haben Sie noch etwas Zeit für sich. Bei unserem letzten gemeinsamen Abendessen lassen wir die vergangenen Reisetage Revue passieren. Ihnen bleibt noch etwas Zeit, sich vom schönen Baikalsee zu verabschieden. 230 km (F, M, A)

13. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen Irkutsk gebracht und fliegen über Moskau zurück in die Heimat. (F)


(F= Frühstück, M= Mittagessen, L= Lunchbox, P= Picknick, A= Abendessen)

Ihre Unterk?nfte

OrtN?chte/HotelLandeskat.
Irkutsk1 Central4
Listwyanka4 Udina4
Insel Olkhon2 HoteiG?stehaus
Irkutsk1 Central4
Ulan-Ude2 Baikal Plaza4
Listwyanka1 Udina4

Im Reisepreis enthalten

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy - Class bis/ab Irkutsk*
  • Luftverkehrssteuer, Flughafen - und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein - und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Klein - bzw. Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An - und Abreisetag*
  • 9 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 2 Übernachtungen im einfachen Gästehaus
  • 1x Early - Check in am Anreisetag
  • 11x Frühstück, 8x Mittagessen, 1x Picknick, 2x Lunchbox, 10x Abendessen
  • Deutsch sprechende qualifizierte Gebeco Erlebnisreiseleitung
  • Stadtrundfahrt in Irkutsk
  • Freilichtmuseum Talzy
  • Fahrt mit dem Sessellift zum Tschersky Peak
  • Wanderung auf dem Greak Baikal Trail nach Bolschoje Koti
  • Besuch eines burjatischen Dorfes auf der Insel Olhon
  • Alle Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur zur Auswahl

Wunschleistungen

  • Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse: 86,- €
  • Visum für dt. Staatsbürger: ab 85,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 12

Weitere Sibirien Reisen