Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (143)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Breslau und Neisse

    Reise Nr. 3244

    Breslau - Brieg - Schloss Moschen - Neisse - Ottmachau - Jauernig

    Breslau und Neisse Neisse (c) ShutterstockBreslau und Neisse Schloss Moschen (c) Shutterstock

    Reiseverlauf:

    Oberschlesien erstreckt sich im Südwesten bis zum Erholungsgebiet am Neisser Staussee und zu den Ausläufern des Altvatergebirges.
    1. Tag:

    Unsere Reise startet morgens nicht zu früh ab Bielefeld. Dann weiter u.a. über Hannover und Berlin direkt nach Südpolen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Breslau (Wroclaw) und das zentral gelegene Hotel ****HP Park Plaza. Empfang durch unsere Reiseleitung und anschließend Abendessen.

    2. Tag Breslau:

    Nach dem Frühstück besuchen Sie das schöne Zentrum der Kulturstadt Breslau. Wahrzeichen ist das prachtvolle gotische Rathaus umgeben von reich verzierten Giebelhäusern des Großen Rings. Die spätere Stadtausfahrt bietet einen Blick zur Dominsel und führt an bedeutenden Baudenkmälern vorbei.
    Ihre Weiterreise führt Sie nach Brieg (Brzeg). Eine Perle schlesischer Baukunst ist das Schloss der Liegnitzer-Brieger Piasten. Das im Laufe der Jahrhunderte mehrfach ausgebaute Schloss verdankt seinen Beinamen „Schlesischer Wawel“ vor allem der prachtvollen Fassade des Torhauses und dem von dreigeschossigen Arkadengängen umgebenen Innenhof. Anschließend fahren Sie über Dorf Mollwitz nach Oberschlesien und erreichen in Moschen (Moszna) den alten Sitz der Familie Tiele-Winckler. Das Schloss Moschen besteht aus drei Teilen, jeder in seinem eigenen Charakter und Stil und bietet dazu eine große Parkanlage. Nach diesem wunderbaren Fotomotiv fahren Sie nun zum Tagesziel nach Neisse (Nysa) und zum Hotel Fryderyk.

    3. Tag Neisse:

    Heute beginnen Sie mit einer Rundfahrt. Sie fahren am Rande des Altvatergebirges entlang und machen u.a. Station in Ottmachau (Otmuchow). Hier ist die alte Bischofsburg das Wahrzeichen. In der Stadtmitte sind die Pfarrkriche und das Ottmachauer Rathaus wirkliche Hingucker. Im tschechischen Grenzort Jauernig (Javornik) sehen Sie auch die ehemalige Residenz der Fürstbischöfe von Breslau. Die Rundfahrt endet in Neisse, wo Sie anschließend mit einem Spaziergang noch die Stadt erkunden. Sie sehen u.a. die St. Jakob-und-Agnes-Kirche – genannt die „Kathedrale“, den barocken Tritonbrunnen, der Schöne Brunnen mit Barockgitter, das Renaissance-Haus „Zur Stadtwaage“ und die Türme der Münsterberger und Breslauer Tore, die von dem mittelalterlichen Festungswerk der Stadt erhalten geblieben sind.

    4. Tag Neisse:

    Heute haben Sie Zeit für private Unternehmungen. Folgende Ausflugsziele liegen in der Region • die Stauseen von Ottmachau und Neisse • die Fränkel-Villa in Neustadt. Wenn Sie lieber Orte Ihrer Familiengeschichte besuchen möchten, finden Sie hier weitere Ziele im Umland: Patschkau (Paczkow), Falkenberg (Niemodlin), Grottkau (Grodkow), Leobschütz (Glubczyce), Münsterberg (Ziebice), Neustadt Os. (Prudnik), Oberglogau (Glogowek), Strehlen (Strzelin), Ziegenhals (Glucholazy).

    5. Tag Neisse:

    Nach dem Frühstück beginnt die Rückreise zuerst Richtung Liegnitz und dann weiter nach Deutschland.

    Im Reisepreis enthalten

    • Busreise tagsüber nach Südpolen im modernen 4*Reisebus inkl. aller Gebühren
    • 1 x Übernachtung in Breslau
      3 x Übernachtung in Neisse
    • 4 x reichhaltiges Frühstücksbüfett
    • 4 x Abendessen im Hotel
    • Stadtführung Breslauer Altstadtring
    • Fahrt nach Brieg mit Ihrer Reiseleitung
    • Besuch von Schloss Moschen
    • Rundfahrt Ottmachau und Jauernig
    • Stadtführung Neisse
    • Dt. - spr. Reiseleitung ab/bis Südpolen
    • Reiseunterlagen mit Reiseführer, Kofferanhänger etc.

    Wunschleistungen

    • RIT - Bahnticket bis 350 km: 54,- €
    • RIT - Bahnticket ab 351 km: 93,- €