Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (136)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Usbekistan, Tadschikistan & Kirgistan - Abenteuer Zentralasien

  • Usbekistan
  • Wandern

Reise Nr. 2825

Begleiten Sie uns auf eine Reise ins Herz von Zentralasien. Erleben Sie die Schönheit der Paläste aus tausendundeiner Nacht in Usbekistan, die atemraubende Bergwelt Tadschikistans, gepaart mit den Natur-Höhepunkten Kirgistans. Fernab des trubeligen Alltags, umgeben von Bergen, können Sie an den türkisfarbenen Bergseen abschalten, bevor Sie in den traditionellen Jurten in den Schlaf sinken. Die besonderen Erlebnisse dieser Reise sind neben der faszinierenden Natur auch die Begegnungen mit den freundlichen Einheimischen, die Sie herzlich in ihrer Heimat aufnehmen. Sie sind mittendrin...

Usbekistan, Tadschikistan & Kirgistan - Abenteuer ZentralasienAbenddämmerung über dem RegistanUsbekistan, Tadschikistan & Kirgistan - Abenteuer ZentralasienIskanderkul-See im Fan-Gebirge

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Ankunft Taschkent & Stadtbesichtigung

Ihre Usbekistan-Rundreise beginnt! Voraussichtlich am Morgen erreichen Sie Taschkent, wo Sie von Ihrem Reiseleiter abgeholt und zum Hotel gebracht werden. Nachdem die Stadt Taschkent durch Erdbeben größtenteils zerstört war, wurde sie in den 60er Jahren im Sowjet-Stil mit angenehm grünen Boulevards und vielen Brunnen wieder aufgebaut, um die Hitze im Sommer zu mildern. Nach einer Erholungspause starten Sie Ihre Zentralasien-Reise mit ersten Besichtigungen in Usbekistans Hauptstadt. Es geht in die Altstadt und Sie besuchen die Barak-Khan-Medrese aus dem 16. Jahrhundert. Weiter geht es zum Yunus-Khan-Mausoleum, zum Kaffal-al-Shashi Mazar und zur Kukeldash-Medrese. Es geht vorbei an verschiedenen interessanten Punkten Taschkents wie dem Museum der Angewandten Kunst, dem Platz der Unabhängigkeit, dem Platz der befreundeten Völker, dem Gebäude des Nationaltheaters, der Oper und dem Ballett-Platz. Nicht verpassen sollten Sie einen Blick in eine der Metro-Stationen, die nach dem Moskauer Vorbild reich verziert sind und zum Teil an Paläste aus 1001 Nacht erinnern. Übernachtung in Taschkent.

2. Tag: Per Zug nach Samarkand

Ein kurzer Transfer bringt Sie zum Bahnhof. Per Zug tuckern Sie durch die sogenannte 'Hungersteppe' nach Samarkand, das einst die bedeutendste Kultur- und Handelsstadt in Mittelasien war. Bei Ankunft werden Sie bereits erwartet und zum Hotel gebracht. Später starten Sie auf einem Spaziergang durch die Stadt zu ersten Besichtigungen. Samarkand, welches nicht umsonst als Juwel Zentralasiens bezeichnet wird und dessen Name sofort romantische Bilder der Seidenstraße wachruft, zeigt sich Ihnen von seiner schönsten Seite am Registanplatz – ein Ensemble von majestätischen Medresen. Anschließend besuchen Sie eine Wassermühle, wo eine Familie Ihnen die traditionelle Herstellung von Papier aus der Rinde des Maulbeerbaums erklärt. Wer mag, kann sich selbst einmal daran ausprobieren. Im Schatten der Pappeln an der frischen Luft genießen Sie anschließend usbekische Süßigkeiten und Tee. Übernachtung in Samarkand.

3. Tag: Samarkand & Umgebung entdecken

Den heutigen Tag beginnen Sie mit dem Besuch der Totenstadt Schah-e-Sinde, die eine Vielzahl von Mausoleen aus verschiedenen Jahrhunderten birgt. Die Nekropole fasziniert mit schmalen Gassen, in denen sich die Mausoleen in leuchtend blau-grünen Farben aufreihen. In der Nähe befindet sich die Bibi-Khanym-Moschee, die zwischen 1399 und 1404 von 500 Arbeitern, 95 indischen Elefanten und 200 Architekten erbaut wurde. Trotz eines Erdbebens im 17. Jahrhundert und der Zerstörung von mehr als der Hälfte des Baus, sind die Überbleibsel immer noch höchst beeindruckend. Für die wissenschaftliche Bedeutung, die einst von Samarkand weit nach ganz Asien hinausging, spricht das Observatorium des damaligen Astronomen Ulughbek, das Sie anschließend besichtigen wollen. Die Beobachtungen Ulughbeks sind so einzigartig, dass sie auch heute noch die Fachleute verblüffen. Übernachtung in Samarkand.

4. Tag: Durch die Berge nach Sachrisabs

Auf der Fahrt durch die Bergwelt um Samarkand passieren Sie kleine Ortschaften und treffen sicherlich immer wieder auf Hirten mit ihrem Vieh. In Sachrisabs angekommen besichtigen Sie die Grabstätte des Timurid-Königshauses und die Ruinen der Sommer-Residenz der Tamerlans, den Ak-Sarai-Palast. Auch die größte und schönste Moschee der Stadt, Kok-Gumbaz, bleibt Ihnen nicht vorenthalten und verzaubert Sie mit ihren reich verzierten Kacheln. Übernachtung in Sachrisabs.

5. Tag: Überland nach Tadschikistan

Eine längere Fahrt führt Sie heute durch abgelegene Regionen bis zur tadschikischen Grenze, die Sie zu Fuß überschreiten. Von hier geht die Fahrt dann weiter in die tadschikische Hauptstadt Duschanbe. Übernachtung in Duschanbe.

6. Tag: Duschanbe & Alltag in Margib

Am Morgen erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten Duschanbes: den Platz der Unabhängigkeit mit dem Denkmal für den Gründer des tadschikischen Staates, Ismail Samani, die Rudaki-Straße und das Stadtmuseum. Mittags fahren Sie weiter in das Dorf Margib im Tal des Yagnob-Flusses. Eine Wanderung führt entlang der beeindruckenden Schlucht des Zamin-Karor-Massives. Dann bleibt Zeit Ihre Gastfamilie kennen zu lernen und etwas vom tadschikischen Alltag mitzubekommen. Übernachtung in Margib im Homestay.

7. Tag: Iskanderkul-See & Dorfleben im Fan-Gebirge

Ihre Reise führt Sie in das Fan-Gebirge – sicherlich ein Höhepunkt auf Ihrer Zentralasien-Reise. Sie sind zu Gast im Homestay im Dorf Saritag. Unterwegs halten Sie am malerischen See Iskanderkul. Die umliegenden Berge spiegeln sich im türkisfarbenen Bergsee. Tolle Ausblicke auf diese Landschaft erwarten Sie bei einer Wanderung um den See. Hierbei sehen Sie auch die 'tadschikischen Niagara-Fälle' – einen 40 m hohen Wasserfall. Übernachtung in Saritag im Homestay.

8. Tag: Über Istrawschan nach Chudschand

Über den Gebirgspass Shakristan geht Ihre Reise weiter in Richtung Chudschand (Khujand). Auf Ihrem Weg liegt die alte Stadt Kiropolis, heute Istarawschan, welche vom persischen König Cyrus im 7. Jahrhundert v.C. gegründet wurde. Sie erkunden die Altstadt mit dem lebhaften Basar und die Kok-Gumbaz-Moschee, bevor es weiter nach Chudschand geht. Übernachtung in Chudschand.

9. Tag: Wiedersehen in Usbekistan – Kokand, Rishtan und Fergana

Eine Besichtigungstour führt Sie am Morgen durch Chudschand –Sie sehen das Sheikh-Maslikhiddin-Mausoleum und die Moschee, den Payshambe-Basar und den Landsitz der Urumkhodjaev-Familie. Dann erreichen Sie die Grenze, wo Sie zurück nach Usbekistan einreisen. Ihr nächster Stopp ist Kokand. Hier gab es einst über 300 Moscheen. Der beeindruckende Khudoyar-Khan-Palast und das Modari-Khan-Mausoleum sind Zeugnisse dieser Zeit. In Rishtan können Sie in einer berühmten Töpferei bei der Herstellung der aufwendig handgefertigten Ware zuschauen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Fergana - das letzte Highlight Ihrer Usbekistan-Rundreise. Übernachtung in Fergana.

10. Tag: Margilan & über die Grenze nach Kirgistan / Osch

In Margilan sehen Sie bei der Fertigung der weltberühmten Seidenprodukte zu. Hier können Sie sich den Prozess vom Abwickeln des Seidenkokons bis hin zum Färben der Stoffe anschauen und –wer mag –ein handgemachtes Andenken mit nach Hause nehmen. Über die Grenze erreichen Sie Kirgistan, Ihr heutiges Ziel ist die sehenswerte Stadt Osch, die Sie nach Ankunft erkunden wollen. Auf dem Sulaiman Mount entdecken Sie – neben einem tollen Ausblick auf die Umgebung – einen der ältesten Schreine der islamischen Welt in Zentralasien. Nach dem Abstieg führt Ihr Weg zu einer dreistöckigen Jurte im Stadtpark von Osch, welches mittlerweile als Museum über Alymbek Datka fungiert. Auf dem Osch Bazaar, dem größten Markt Zentralasiens, tauchen Sie ein ins trubelige Leben. Schlendern Sie entlang der bunten Reihen des goldenen Marktes, beobachten Sie die Schmiede bei der Arbeit und spüren Sie das Aroma der orientalischen Gewürze in der Nase. Übernachtung in Osch.

11. Tag: Naturreservat Chichkan

Heute geht Ihre Reise weiter in das Chichkan-Naturreservat. Einen Zwischenstopp machen Sie in Uzgen, um sich das alte Minarett und die Mausoleen im Stadtkern anzuschauen. Uzgen war einst eine der Hauptstädte der Karakhanid-Dynastie. Vorbei an den malerischen Schluchten des zentralen Tien-Shan-Gebirges und dem größten Wasserreservoir in Kirgistan, dem Toktogul-See, erreichen Sie das Naturreservat. Nach Ankunft bleibt Zeit zum Beispiel für einen Spaziergang am Flussufer. Übernachtung in Chichkan.

12. Tag: Jurtencamp am Son-Kul-See

Durch die Serpentinen schlängelt sich die Straße mit wundervollen Ausblicken auf die ablegene Bergregion zum Son-Kul-See auf etwa 3.016 m über dem Meeresspiegel hinauf. Unterwegs bleibt Zeit für Fotopausen und kleine Wanderungen am Wegesrand. Am Rande eines rauschenden Bergflusses legen Sie Mittagspause zum Verweilen ein. Wenn Sie möchten, ist hier Zeit für eine kleine Wanderung von ca. 2-3 Stunden. Am Nachmittag erreichen Sie den See. Übernachten wollen Sie heute in den für Kirgistan so traditionellen Jurten. Übernachtung am Son-Kul-See.

13. Tag: Sandstrand in den Bergen am Issyk-Kul-See

Auf dem Weg zum Issyk-Kul-See halten Sie an den Grabhügeln von Scythian und besuchen das Petroglyphs-Freilicht-Museum. Der kristallklare See ist nach dem Titicaca der zweitgrößte alpine See der Erde und erwartet Sie mit einem wundervollen Sandstrand, der zum Entspannen einlädt. Übernachtung am Issyk-Kul-See.

14. Tag: Kirgisische Hauptstadt Bishkek

Ein letztes Mal blicken Sie auf den malerischen Issyk-Kul, um ihn wehmütig hinter uns zu lassen. Ihre Reise geht weiter in die kirgisische Hauptstadt Bishkek. Unterwegs genießen Sie das Panorama vom historischen Burana-Turm aus. Bishkek präsentiert sich als überraschend moderne Stadt und lädt mit vielen Monumenten zu einer Besichtigungstour ein. Mit etwas Glück können Sie am Ala-Too-Platz auch die Wachablösung miterleben. Außerdem können Sie die Gelegenheit nutzen, um letzte Souvenirs zu erstehen. Übernachtung in Bishkek.

15. Tag: Abschied von Zentralasien

Ihre märchenhafte Zentralasien-Reise endet in Bishkek. Rechtzeitig für Ihren Rückflug erfolgt der Transfer zum Flughafen. Nun heißt es Abschied nehmen...

Programmhinweise:

  • VORAUSSICHTLICHE UNTERKÜNFTE:
  • Taschkent: Uzbekistan 3*
  • Samarkand: Malika Prime 3*
  • Sachrisabs: Sachrisabs Star 3*
  • Duschanbe: Lotus 4* oder Atlas 4*
  • Margib & Saritag: Homestay
  • Chudschand: Khujand Deluxe 4*
  • Fergana: Club Hotel 3*
  • Osh: Sunrise 3*
  • Chichkan: Oson oder Chichkan 2*
  • Son-Kul-See: Jurtencamp
  • Issyk-Kul-See: Royal Beach oder 3 Crowns 3*
  • Bishkek: Asia Mountains 3* oder Green City
  • Änderungen vorbehalten!
  • Es werden, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, die jeweiligen Standardzimmer in der gebuchten Hotelkategorie gebucht.
  • Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für die passenden internationalen Flüge.
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Im Reisepreis enthalten

  • 14 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels, z.T. ortsbedingt einfacher im Doppelzimmer, 1x Übernachtung im Jurtencamp (ggf. Mehrbettunterkunft / Gemeinschaftsbad) und 2x Übernachtung im Homestay (ggf. Mehrbettunterkunft / Gemeinschaftsbad)
  • Verpflegung: 14 x Frühstück (F), 1 x Mittagessen (M), 9 x Abendessen (A)
  • Rundreise im klimatisierten privaten Fahrzeug laut Programm
  • Ausflüge, Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Deutschsprechende, durchgehende Reiseleitung (in Usbekistan, Tadschikistan und Kirgistan je ein durchgängiger Reiseleiter)

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren: Usbekistan EUR 90,- (zweifache Einreise) zzgl. Bearbeitung und Rückversand durch Visa-Service ca. EUR 70,-, Tadschikistan EUR 48,- (Änderungen vorbehalten!)
  • Reiseversicherung


  • Mindestteilnehmerzahl: 2

Weitere Usbekistan Reisen