Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (139)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

IB KAPITAN KHLEBNIKOV: Wrangel Island

  • Russland
  • Expeditionen

Reise Nr. 3566

Anadyr - Anadyrskiy Bucht - Lavrentiya - Kap Dezhnev - Kolyuchin Insel - Wrangel Insel - Herald Insel - Nordsibirische Küste - Penkigngey Bay - Gil;mimyl - Arakamchechen Islands - Yttygran - Preobrazheniya Bay- Anadyr

Unendlich weit weg scheint der äußerste nord-östliche Zipfel Russlands an der Grenze zum ewigen Eis zu liegen. Von Moskau immer noch 9.000 Kilometer weit entfernt. Dieser Abgeschiedenheit und Isolation verdanken wir ein ganz besonderes Expeditions-Erlebnis. In der sibirischen Hohen Arktis, auf der Tschukotka-Halbinsel und der Wrangel-Insel, hat eine einzigartige Flora und Fauna die Zeit überdauert, die wir mit unserem Eisbrecher KAPITAN KHLEBNIKOV entdecken. Dabei werden wir auch herzlichen indigenen Naturvölkern begegnen, blühende „Indian Summer“-Flora bewundern und eine arktische Tierwelt mit Walrossen, Rentieren, Eisbären und unzähligen Zugvögeln antreffen.

IB KAPITAN KHLEBNIKOV: Wrangel IslandIB KAPITAN KHLEBNIKOV: Wrangel Island

Reiseverlauf:

17-Tage-Tour

1. Tag: Hinflug

Flug von Frankfurt über Moskau nach Anadyr.

2. Tag: Einschiffung

Ankunft in Anadyr und Transfer zur Pier. Einschiffung auf IB KAPITAN KHLEBNIKOV. Am frühen Abend laufen wir aus und unsere Expeditions-Kreuzfahrt in eine der am spärlichsten besuchten Regionen der Arktis beginnt.
A

3.-4. Tag: Anadyrskiy Bucht, Lavrentiya and Kap Dezhnev

Wir fahren durch die Anadyrskiy Bucht Richtung Bering See und verbringen die Zeit an Bord, um uns von den Experten und dem Expeditionsteam mit wichtigen Informationen zur Reise versorgen zu lassen. An Deck treffen wir uns zur Vogelbeobachtung. Am nächsten Morgen unternehmen wir eine Anlandung in Lavrentiya. Wir werden das kleine Städtchen erkunden und das Museum besuchen Wenn die Wetterbedingungen es erlauben landen wir am Nachmittag bei Kap Dezhnev Strand an und machen einen Spaziergang. Sollte es das Wetter erlauben, kann man bei guter Sicht die amerikanische Küste sehen. ie nördlichste Ecke Tschukotkas ist auch gleichzeitig der östlichste Punkt Russlands. Ca. 89 Seemeilen weiter liegt die nordöstlichste Stadt Russlands. Wir besuchen Uelen Village, eine alte Walross- und Walfänger Siedlung. Heute leben hier Inuit, Russen und Tschuktschen zusammen.
FMA

5. Tag: Kolyuchin Island

Wir ankern vor Kolyuchin Island. Die Insel ist zwar klein, aber in den Felsen nisten Dickschnabel- und Trottellummen in großer Zahl. Außerdem befindet sich auf der Insel eine der größten Walrosskolonien, wo sich hunderte Walrosse am Strand tummeln.
FMA

6.-10.Tag: Wrangel und Herald Inseln

Auf der Suche nach dem König der Arktis - dem Eisbären - fahren wir an der Eiskante entlang. Ebenfalls sind hier häufig Wale, Walrosse und Robben zu sehen. Wir versuchen einige Anlandungen auf der Wrangel Insel zu unternehmen, welche viele Monate im Jahr vom Eis eingeschlossen ist. Die Insel ist ein Natur Reservat und beherbergt eine relativ große Population von Eisbären. Außerdem leben hier Moschus Ochsen, Rentiere, Schneegänse, Schneeeulen und viele andere Vogelarten. Wenn die örtliche Wettersituation es erlaubt, besuchen wir auch die nahegelegene Herald Insel.
FMA

11.-12. Tag: Nordsibirische Küste und Unnamed Bay

Wir fahren durch die Nordsibirische See und werden je nach Bedingungen und Zeit das Ziel unserer Anlandungen aussuchen. Die Küste bietet viele Möglichkeiten aufgrund der zahlreichen Lagunen und Inlets. Beim Landgang in der Unnamed Bay habe wir die Gelegenheit eine Wanderung durch die Tundra zu machen.
FMA

13.-14. Tag: Penkigngey Bay, Gil;mimyl, Arakamchechen Islands, Yttygran

Beim Landgang in der Pengingay Bay haben die Wanderer unter uns die Möglichkeit auf den 400 m hohen Mount Gatgangey zu steigen. Wir werden ebenfalls Gil;mimyl besuchen, wo es heiße Quellen gibt und wir gute Bedingungen zur Vogelbeobachtung haben. Am nächsten Tag besuchen wir Yttigran Island. Whale Bone Alley auf Yttigran Island ist eine bedeutende archäologische Stätte. Zahlreiche Walknochen stehen und liegen in der Nähe des Strandes. In den Gewässern rund um die Insel sind häufig Grauwale zu sehen. Außerdem versuchen wir auf den nahegelegenen Arakamchechen Inseln anzulanden, wo wir hoffen auf eine Walrosskolonie zu treffen.
FMA

15. Tag: Preobrazheniya Bay

Wir freuen uns, wenn wir in der Presbrazhenya-Bucht beim Zodiacausflug entlang mächtiger Vogelfelsen fahren und Papageientaucher und Lummen in ihren Kolonien bestaunen können.
FMA

16.-17. Tag: Ausschiffung und Rückflug

Unsere Expeditions-Kreuzfahrt ist in Anadyr zu Ende. Nach der Ausschiffung werden wir zum Flughafen gebracht und fliegen nach Moskau. Ankunft in der russischen Hauptstadt am frühen Nachmittag und Transfer zum Hotel. Am nächsten Tag Rückflug nach Deutschland.
F

PolarNEWS Leserreise

Diese Reise führen wir auch als Leser-Kreuzfahrt für das Schweizer Magazin PolarNEWS durch. Auch jeder Nicht-Abonnent kann diese Reise buchen. Mahlzeiten: (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

H?hepunkte:

  • PolarNEWS-Leser-Kreuzfahrt mit deutschsprachiger Reiseleitung
  • Bordsprache: Englisch
  • ein selten besuchtes Reiseziel, der spärlich besiedelte Russische Ferne Osten
  • einzigartig: Die Tschukotka-Halbinsel
  • hochinteressant für Naturfreunde
  • eine wahre Pionierreise

Kabinenkategorien:

Kat. A = Superior-Plus Kabine Kat. B = Minisuite Kat. C = Heritage Suite

Im Reisepreis enthalten

  • Linienflüge ab/bis Frankfurt mit LUFTHANSA inkl. Steuern und Gebühren</li> <li>Flüge mit UTAIR ab/bis Moskau nach/von Anadyr</li> <li>innerdeutsche Bahnanreise Rail & Fly (2. Kl.)</li> <li>eine Übernachtung im ***Hotel in Moskau nach der Seereise</li> <li>Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord</li> <li>alle Landgänge und Zodiacfahrten während der Seereise</li> <li>PolarNEWS - Reiseleitung ab 6 Personen</li> <li>erfahrenes Expeditionsteam an Bord</li> <li>informative Lektorenvorträge zu Flora, Fauna & Gebiet</li> <li>Reisehandbuch und Reiserucksack</li> </ul>

Im Reisepreis nicht enthalten

Visum: ca. € 145,-

Wunschleistungen

  • EZ - Zuschlag Landprogramm: 0,- €
  • innerdeutsche Anschlussflüge: 0,- €
  • Anschlussflüge ab/bis Wien: 0,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 6
  • Maximale Teilnehmerzahl: 10

Weitere Russland Reisen