Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (136)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Dnepr und Schwarzes Meer: Kiew - Donaudelta - Odessa - Kiew mit der MS Dnepr Princess

  • Rumänien
  • Schwarzes Meer
  • Flusskreuzfahrten

Reise Nr. 3422

Eine Reise mit zahlreichen Höhepunkten am Schwarzen Meer und in der Ukraine. Bequem fliegen Sie nach Kiew, wo Sie an Bord von MS Dnepr Princess erwartet werden. Während des Aufenthaltes im ukrainischen Vilkovo fahren Sie auf einer Bootstour durch die Arme des Donaudeltas. Sie besuchen die großartige Hafenstadt Odessa mit der Potemkin-Treppe, dem herausragenden Opernhaus sowie vielen restaurierten Prachtbauten an den großzügigen Boulevards. Auf einer Stadtrundfahrt erleben Sie die Höhepunkte dieser Metropole. Sie besuchen neben Cherson am Delta und der Kosakenmetropole Saporoschja weitere Städte und typische ukrainische Dörfer am Dnepr, bis Sie die Hauptstadt Kiew mit den goldenen Kuppeln, orthodoxen Kirchen und Kathedralen wieder erreichen. Sehenswert sind auch das Höhlenkloster, das Freilicht-Museum und zahlreiche Kirchen. Es bleibt Ihnen genügend Zeit, um die beeindruckende Hauptstadt der Ukraine zu erkunden.

Dnepr und Schwarzes Meer: Kiew - Donaudelta - Odessa - Kiew mit der MS Dnepr PrincessDnepr und Schwarzes Meer: Kiew - Donaudelta - Odessa - Kiew mit der MS Dnepr PrincessDnepr und Schwarzes Meer: Kiew - Donaudelta - Odessa - Kiew mit der MS Dnepr PrincessDnepr und Schwarzes Meer: Kiew - Donaudelta - Odessa - Kiew mit der MS Dnepr Princess

Reiseroute

Reiseverlauf:

1. Tag: Kiew / Ukraine - Flug Deutschland - Kiew (Ukrain, Empfang durch die Reiseleitung, Transfer, Einschiffung


Kiew / Ukraine - Einschiffung


2. Tag: Kiew / Ukraine, ab: 18:00, Stadtrundfahrt (inkl.), Freilichtmuseum

Stadtrundfahrt (inkl.)
ca. 3 Std.
Während der Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt der Ukraine passieren Sie das Goldene Tor, welches bis in das 18. Jahr­hundert der Haupteingang der Stadt war, befahren den Chreschtschatyk, die siebenspurige Hauptstraße, sehen u.a. die St. Andreaskirche aus dem 18. Jahrhundert und besuchen die Perle der Kiewer Architektur, die mit sieben vergoldeten Kuppeln beeindruckende Wladimirkathedrale, deren Innere im neobyzantinischen Stil geschaffen wurde.
Bitte beachten: In der Wladimirkathedrale ist das Fotografieren nicht gestattet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)



Freilichtmuseum
ca. 3 Std.
Auf dem 150 Hektar großen Areal am Stadtrand kann man über 200 typisch ukrainische Bauernhäuser und Kirchen besichtigen. Diese sind teils Nachbildungen, teils Original­bauten, die aus allen Landesteilen in das Freilichtmuseum gebracht wurden und einen guten Eindruck vom alltäglichen Leben anno dazumal vermitteln. Einheimische Künstler und Kunsthand­werker stellen ihre Erzeugnisse aus, wie z.B. Stickereien, Webarbeiten, Gemälde, Holz­schnitze­reien und Keramik. Nach der Besichtigung haben Sie etwas Freizeit für eigene Erkundungen auf dem weitläufigen Gelände.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)

25 €

3. Tag: Flussfahrt auf dem Dnepr stromabwärts


4. Tag: Saporoschja / Ukraine, an: 09:00, ab: 17:00, Stadtrundfahrt (inkl.), Kosakenreiterspiele

Stadtrundfahrt (inkl.)
ca. 2,5 Std.
Während der Stadtbesichtigung fahren Sie über den zentralen Lenin-Boulevard mit dem Lenin-Denkmal. Entlang des Dnepr-Staudamms fahren Sie weiter und erreichen Sie eine der größten europäischen Flussinseln, die Insel Chortiza. Diese ist ein beliebter Erholungsort der Einwohner Saporoschjas und gilt als Wiege der Saporoger Kosaken. Während Ihres Besuches im örtlichen Museum erfahren Sie mehr über die Geschichte des Kosakentums.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)



Kosakenreiterspiele
ca. 2,5 Std.
Auf der Insel Chortiza befand sich das befestigte Lager der Saporoger Kosaken. Hier erleben Sie faszinierende Reiter­spiele in traditionellen Kostümen mit akrobatischen Showeinlagen. Bei Kosakeneintopf und dem ukrainischen Wodka "Gorilka" erhalten Sie Einblicke in die damalige Zeit, hören traditionelle Musik und genießen das authentische Ambiente.
Bitte beachten: wetterfeste und strapazierfähige Kleidung empfohlen, Filmen und Fotografieren nur gegen Gebühr gestattet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)

26 €

Kreuzen auf dem Dnepr


5. Tag: Cherson / Ukraine, an: 08:00, ab: 14:00, Bootsfahrt im Dneprdelta (inkl.)

Bootsfahrt im Dneprdelta (inkl.)
ca. 2,5 Std.
Mit kleinen Schiffen fahren Sie etwa eine Stunde durch Naherholungsgebiete zur überschaubaren Insel "Belo­grudow", die inmitten des Dneprdeltas liegt. Hier erhalten Sie einen Eindruck vom typischen "Datscha"-Leben der Landbevölkerung. Von den ortsansässigen Bäuerinnen werden diverse Handwerksarbeiten, z.B. hübsche Sticke­reien und andere kleine Mitbringsel, aber auch saisonal frische Früchte zum Kauf angeboten. Anschließend Bootsfahrt zurück nach Cherson.
Bitte beachten: Der Bootsein- und -ausstieg kann für Gäste mit eingeschränkter Beweglichkeit beschwerlich sein.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)



Kreuzen im Schwarzen Meer


6. Tag: Donaumündung, - Passage -


Vilkovo / Ukraine, an: 09:00, ab: 16:00, Bootsfahrt im ukrainischen Donaudelta zum Donaukilometer 'Null', Vilkovo zu Fuß (inkl.)

Bootsfahrt im ukrainischen Donaudelta zum Donaukilometer 'Null'
ca. 2,5 Std.
Vilkovo, das letzte Städtchen vor der Donaumündung, liegt am Kilia-Arm, dem nördlichsten, größten und wasserreichsten Flussarm des Donaudeltas. Liebevoll übertrieben wird Vilkovo auch "Venedig des Donaudeltas" genannt, denn zahlreiche Kanäle durchziehen die Stadt und gerade in den alten Stadtteilen ist das Boot bis heute das Hauptverkehrs­mittel. Nach der herzlichen Be­grüßung durch die Ein­wohner Vilkovos steigen Sie um auf Ihr Ausflugsboot und fahren durch unberührte Natur Richtung Schwarzes Meer. Am Kilia-"Nullpunkt" im Donaudelta stoßen Sie mit einem Wodka an und können den Blick auf das Schwarze Meer genießen. Sie erleben die einzigartige Flora und Fau­na des Naturschutzgebietes Donaudelta. Mit etwas Glück sehen Sie einige der über 300 verschiedenen Vogelarten im Schilf, das mit ca. 750 qkm das weltweit größte zu­sam­menhängende Schilfrohrgebiet ist. In den Kanälen leben über 110 Fischarten.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand 03/18)

39 €

Vilkovo zu Fuß (inkl.)
ca. 1,5 Std.
Von der Anlegestelle des Schiffes spazieren Sie durch den malerischen Ort und bestaunen die typischen Holzschnitzereien der ukrainischen Einfamilienhäuser. Genießen die ländliche Atmosphäre und den freundlichen Empfang der Dorfbewohner. Sie haben auch Gelegenheit einen Blick in die mit Goldkuppeln geschmückte Dorfkirche zu werfen, bevor Sie zum Schiff zurückkehren.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)



7. Tag: Odessa Flusshafen / Ukraine, an: 09:00, Stadtrundfahrt (inkl.), Kunstmuseum

Stadtrundfahrt (inkl.)
ca. 3 Std.
Odessa (ca. 1 Mio. Einwohner) ist die wichtigste Hafen­stadt am Schwarzen Meer und gilt als "Perle des Schwarzen Meeres". Während der Stadtrundfahrt sehen Sie prächtig renovierte Jugendstilfassaden, spazieren etwa 1 km über den Flanierboulevard und passieren das bekannte Opernhaus. Die Verbindung vom historischen Zentrum zum Hafen bildet die 142 m lange und 30 m hohe Potemkin-Treppe, von der aus sich ein herrlicher Blick über den Hafen bietet.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)



Kunstmuseum
ca. 2 Std.
Kunstinteressierte haben im Anschluss an die Stadtrundfahrt Gelegenheit zum Besuch des Kunstmuseums, welches zu den wichtigsten Ausstellungsorten bildender Kunst in der Ukraine zählt. In dem klassizistischen Gebäude, einst Wohnsitz des Grafen Ptotsky, sind Gemälde und Skulpturen berühmter ukrainischer und russischer Künstler wie Ivan Aiwasowskij und Wassily Kandinsky ausgestellt.
Bitte beachten: Nur in Verbindung mit der Stadtrundfahrt. Mindestteilnehmerzahl erforderlich.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)

21 €

8. Tag: Odessa Flusshafen / Ukraine, Das religiöse Odessa, Belgorod-Dnestrowski

Das religiöse Odessa
ca. 3 Std.
Odessas Kultur ist geprägt von religiöser Offenheit. Im Toleranzedikt vom 17. Juni 1773 versprach Katharina II. die Duldung aller religiösen Bekenntnisse. Glaubens­rich­tungen aus aller Welt sollten friedlich nebeneinander leben. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion lebte diese Kultur wieder auf. Die Mehrheit der Bevölkerung ist christlich-orthodox, wobei neben 28 orthodoxen Kirchen u.a. je ein armenisches, muslimisches, katholisches und evangelisches Gotteshaus sowie zwei Synagogen das Stadtbild prägen. Während des Ausfluges werden Sie, je nach Wochentag und Öffnungszeiten, verschiedene Gottes­häuser besuchen.
Bitte beachten: Bitte respektieren Sie die strenge Kleiderordnung. Achten Sie bei Ihrer Kleiderwahl darauf, dass Knie und Schultern, bei Damen zusätzlich Haare bedeckt sind.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)

25 €

Belgorod-Dnestrowski
ca. 7 Std.
Von Odessa fahren Sie durch bessarabische Gebiete nach Belgorod-Dnestrovski. Während einer ca. 2,5-stündigen Fahrt gewinnen Sie einen Eindruck der ländlichen Gebiete außerhalb der Großstädte. Sie passieren z.B. das "Schweizer Dorf" Shabo und die Dnjestr-Liman-Brücke, die den gleichnamigen See auf ca. 5 km Länge überspannt. Belgorod-Dnestrowski, "die weiße Stadt am Dnjestr", blickt auf eine lange und wechselhafte Geschichte zurück. Die Gründung der heute ca. 50.000 Ein­woh­ner zählenden Stadt geht auf die griechische Siedlung Teera zurück. Seinen heutigen Namen erhielt Belgorod-Dnestrowski von den weißen Kalk- und Kreide­felsen. Eine der Hauptsehens­würdigkeiten ist die beeindruckende mittelalterliche Festung Akkerman. Sie be­sich­tigen die wehrhafte Burg mit 34 Türmen und meterdicken Mauern aus dem 14./15. Jahrhundert.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)

45 €

9. Tag: Odessa Flusshafen / Ukraine, ab: 10:00


10. Tag: Flussfahrt auf dem Dnepr stromaufwärts


Dnipro / Ukraine, an: 16:00, ab: 23:30, Dnipro (inkl.)


11. Tag: Krementschuk / Ukraine, an: 15:00, ab: 19:00, Besuch eines ukrainischen Dorfes


12. Tag: Flussfahrt auf dem Dnepr


Kiew / Ukraine, an: 15:00, Ukrainischer Nationalchor, Abendliche Bootsfahrt

Ukrainischer Nationalchor
ca. 2 Std.
Der Ukrainische Nationalchor zählt zu den besten Männer­chören der Welt. Sie hören Werke berühmter ukrainischer und russischer Meister sowie sakrale Kirchenchor­musik aus verschiedenen Jahrhunderten. Gesangliches Können, das unter die Haut geht.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)

30 €

Abendliche Bootsfahrt
ca. 2 Std.
Ein Ausflugsboot holt Sie direkt am Schiff ab. Sie passieren das einzigartige Panorama Kiews im abendlichen Lichterglanz – der moderne Freundschaftsbogen, die wiederauferstandene Unterstadt sowie das goldene Höhlenkloster und die martialische Statue "Mutter Heimat" ziehen an Ihnen vorbei.
Vorbehaltlich Änderungen Programm/Preis (Stand: 03/18)

36 €

13. Tag: Kiew / Ukraine - Ausschiffung, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland


Im Reisepreis enthalten

  • Hin - und Rückflug ab/bis München (20 kg Freigepäck), Transfers
  • Schiffsreise in der gewählten Kabinen - Kategorie
  • Ein - und Ausschiffungsgebühren, Hafentaxen, Schleusengebühren
  • alle im Programm mit (inkl.) gekennzeichneten Ausflüge und Veranstaltungen
  • Vollpension an Bord, beginnend mit dem Abendessen des ersten Tages und endend mit dem Frühstück am letzen Tag: Frühstücksbuffet, mehrgängiges Mittag - und Abendessen (gute ukrainische Küche), Nachmittagstee/Kaffee und Kuchen
  • Willkommenscocktail
  • Kapitäns - Empfang und Captain´s Dinner
  • Bordveranstaltungen wie Musikalische Darbietung und kleines Unterhaltungsprogramm (je nach Reiseroute)
  • Betreuung durch erfahrene Phoenix - Kreuzfahrtleitung
  • Reiseführer bzw. Länderinformationen

Wunschleistungen

  • Per Bahn zum Flughafen (Rail & Fly): 76,- €

Weitere Schwarzes Meer Reisen