Paradeast.com - Im Osten auf Reisen
Merkzettel (127)
Beratung & Buchung
Telefon+49 (0) 9436 - 90 31 684
Mo-Fr. 9-18 Uhr

Armenien, Georgien & Aserbaidschan: Die grosse Kaukasusreise

  • Armenien
  • Erlebnisreisen

Reise Nr. 2812

KAUKASUS Erleben Sie auf dieser Reise den Kaukasus, eine noch weithin unentdeckte Region an der Grenze zwischen Europa und Asien. In 14 Tagen reisen Sie durch Armenien, Georgien und Aserbaidschan und lernen die Naturschönheiten zwischen dem majestätischen Berg Ararat und dem Kaspischen Meer kennen. In allen Ländern erwarten Sie kulturelle Höhepunkte einer geschichtsträchtigen Vergangenheit! Den spannenden Gegenpol bilden die modernen Hauptstädte Jerewan, Tiflis und Baku. Genießen Sie authentische Begegnungen bei einem Kaffee oder beim Erkunden der Bergdörfer und erfahren Sie die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen.

Armenien, Georgien & Aserbaidschan: Die grosse KaukasusreiseArmenien, Georgien & Aserbaidschan: Die grosse KaukasusreiseArmenien, Georgien & Aserbaidschan: Die grosse KaukasusreiseArmenien, Georgien & Aserbaidschan: Die grosse Kaukasusreise

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach Armenien

Sie fliegen von Frankfurt/M. über Wien nach Jerewan.

2. Tag: Jerewan und Etschmiadsin

Am frühen Morgen landen Sie in Jerewan und beziehen direkt Ihr Hotelzimmer. Nach einer Erholungspause und einem späten Frühstück erkunden Sie die facettenreiche Metropole. Im Herzen der Stadt befindet sich der prunkvolle Platz der Republik. Das Matenadaran-Museum, das Sie im Anschluss besuchen, ist berühmt für die größte Sammlung altarmenischer Handschriften. Nachmittags fahren Sie in das Jerewaner Umland und besichtigen die Rundkirche Zvartnots (UNESCO Weltkulturerbe) sowie die Kathedrale (UNESCO Weltkulturerbe) in Etschmiadsin, dem religiösen Zentrum der Armenier. 2 Nächte in Jerewan. (F/A)

3. Tag: Höhlenkloster und Sonnentempel

Am Morgen stehen der heidnische Sonnentempel von Garni sowie das Höhlenkloster Geghard (UNESCO Weltkulturerbe) auf dem Plan, einer der berühmtesten Wallfahrtsorte Armeniens. Auf der Rückfahrt treffen Sie Frau Tsaghik und können ihr beim Backen des traditionellen Fladenbrots Lavash helfen. Frisch aus dem Erdofen schmeckt es am besten. Kosten Sie es mit frischen Kräutern und Käse! Zurück in Jerewan erwartet Sie das Historische Museum sowie ein Gang über den Flohmarkt „Vernissage“. (F/M)

4. Tag: Chor Virap und Sewansee

Durch das Ararat-Tal fahren Sie zum wunderschön gelegenen Kloster Chor Virap (17. Jh.). Bei gutem Wetter erwartet Sie ein imposanter Blick auf den in den Himmel strebenden Berg Ararat (5.165 m). Freuen Sie sich auf die Besichtigung des Noravank- Klosters (13./14. Jh.), das idyllisch am Ende einer schroffen Schlucht liegt. Zum Mittagessen sind Sie bei einer einheimischen Familie eingeladen und probieren hausgemachte Gerichte und selbst gekelterten Rotwein. Über den Selimpass (2.410 m) erreichen Sie den Sewansee – die „blaue Perle“ Armeniens. 1 Nacht in Dilijan. (F/M)

5. Tag: Sanahin und Haghpat

Heute erkunden Sie die beiden Klosteranlagen Sanahin und Haghpat (beide UNESCO Weltkulturerbe), die auf dem Hochplateau über der Stadt Alaverdi thronen. Im Anschluss überqueren Sie die armenischgeorgische Grenze. Mit Ihrer georgischen Reiseleitung fahren Sie nach Tiflis. 2 Nächte dort. (F/A)

6. Tag: Tiflis

Auf einem Rundgang durch die Altstadt tauchen Sie ein in die Mischung aus Orient und Okzident. Orientalische Märkte, Moscheen, Synagogen, Kirchen und alte Holzhäuser mit aufwendig geschnitzten Balkonen prägen das Bild. Einen schönen Ausblick haben Sie von der Festungsruine, die auf einem Hügel über der Altstadt thront. Danach besichtigen Sie die prächtige Schatzkammer und spazieren über die Rustavelistraße, eine Flaniermeile mit Parlamentsgebäuden und Wohnhäusern aus dem 19. Jh. (F/A)

7. Tag: Kasbegi

Sie verlassen die Hauptstadt Tiflis und fahren auf der Georgischen Heerstraße nach Kasbegi. Unterwegs besuchen Sie Mzcheta, die alte Hauptstadt und das religiöse Zentrum Georgiens. Bewundern Sie hier die Swetizchoweli- Kathedrale und das Dschwari-Kloster (beide UNESCO Weltkulturerbe). Malerisch thront die Wehrkirche von Ananuri oberhalb des Zhinwali- Stausees vor der imposanten Kulisse des Kaukasusgebirges. Über den Kreuzpass (2.395 m) geht es zum Dorf Kasbegi. Bei gutem Wetter können Sie bis zum schneebedeckten Gipfel des Kasbek (5.033 m) blicken. 1 Nacht in Kasbegi. (F/A)

8. Tag: Kaukasische Bergwelt

Mit dem Geländewagen fahren Sie zur über 2.000 m hoch gelegenen Gergeti-Dreifaltigkeitskirche, eine der meistfotografierten Kirchen Georgiens. Wenn das Wetter mitspielt, erwartet Sie ein wundervoller Ausblick auf die Berge des Kaukasus. Zurück in Tiflis haben Sie noch Zeit, durch die Stadt zu schlendern. 1 Nacht in Tiflis. (F)

9. Tag: Nach Aserbaidschan

Durch die wichtige Weinanbauregion Kachetien im Osten Georgiens führt Sie Ihr Weg zunächst zum Grab der heiligen Nino im Nonnenkloster von Bodbe. Anschließend besuchen Sie das malerische Städtchen Signagi. Hier haben Sie Zeit für eine Mittagspause und können die Aussicht auf die Berge des großen Kaukasus genießen. Gestärkt geht es über die Grenze nach Aserbaidschan, wo Ihre lokale Reiseleitung auf Sie wartet. 1 Nacht in Sheki. (F/M/A)

10. Tag: Sheki

ist berühmt für seine Vergangenheit als wichtiges Handelszentrum an der legendären Seidenstraße. Bis heute spürt man die orienta lische Atmosphäre. Nach dem Besuch des sehenswerten Khan-Palastes reisen Sie in das nahe Bergdorf Kish. Hier besichtigen Sie die Museumskirche, eine der ältesten christlichen Kirchen im Kaukasus. Bei einer Familie sind Sie zum Tee eingeladen, bevor Sie den Weg nach Gabala fortsetzen. 1 Nacht dort. (F/A)

11. Tag: Auf nach Baku

In der Nähe von Gabala liegt das Dorf Nij, das bekannt ist für seine Einwohner, die Udi. Diese sind eine Volksgruppe mit eigener Kultur und Tradition, die nur noch in Nij zu finden ist. Später besichtigen Sie die Ruinen der antiken Städte Kabala und Shamakha. Letztere war über Jahrhunderte die Residenz der Schirvanshah. Dann erreichen Sie die schillernde Hauptstadt Aserbaidschans. Baku empfängt Sie mit einem eigenen Mix aus orientalischen und europäischen Einflüssen. 3 Nächte in Baku. (F)

12. Tag: In Baku

findet man geschichtsträchtige Gebäude neben Glanzlichtern zeitgenössischer, moderner Architektur. Gerade dieses spannende Verhältnis zwischen Moderne und Geschichte macht Baku interessant. Schlendern Sie durch die engen Gassen der Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) und bewundern Sie u.a. den prachtvollen Shirvanshah-Palast und besuchen das Kulturzentrum von Star-Architektin Zaha Hadid, das ganz ohne Winkel auskommt. (F/A)

13. Tag: Gobustan

Freuen Sie sich heute auf das steinzeitliche Areal von Gobustan mit ca. 40.000 Felszeichnungen und Gravuren (UNESCO Weltkulturerbe). Anschließend besichtigen Sie auf der Halbinsel Apscheron einen Feuertempel der Zoroastrier. Zurück in Baku kehren Sie zum Abendessen in ein typisches Restaurant ein. (F/A)

14. Tag: Abschied von Aserbaidschan

Von Baku fliegen Sie zurück nach Deutschland. (F)

Hinweise

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
Programmänderungen vorbehalten!

IHRE UNTERKÜNFTE

Ort Unterkünfte Nächte Sterne*
(Änderungen vorbehalten)
Jerewan Hotel Hyatt Place 2 ****
Dilijan Best Western Paradise 1 ****
Tiflis Astoria Tibilisi 3 ****
Kasbegi Rooms Hotel 1 ****
Sheki Sheki Saray 1 ****
Gabala Karavansaray Hotel 1 *****
Baku Central Park Hotel 3 ****

*Landeskategorie

Programmhinweise:

  • SKR PRIVAT Ab 2 Gästen reisen Sie individuell, zu Ihrem selbst gewählten Termin! Preis ab 3.229 €

Im Reisepreis enthalten

  • kleine Gruppe mit max. 12 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 4 Gästen
  • Linienflug (Economy) mit Austrian Airlines von Frankfurt/M. (FRA) via Wien nach Jerewan (EVN) und zurück von Baku (GYD) (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif möglich, Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich. Weitere Abflugorte auf Anfrage.
  • Transfers & Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 12 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad oder Dusche/WC, teilweise mit Klimaanlage
  • Early Check - in am Anreisetag in Jerewan
  • Mahlzeiten lt. Programm (TOMA: X)
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung in Armenien, Georgien & Aserbaidschan

Im Reisepreis nicht enthalten

  • Keine Versicherungen im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visum

Wunschleistungen

  • Rail & Fly - Ticket der Deutschen Bahn: 69,- €
  • Visabeantragung Aserbaidschan: 30,- €

  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximale Teilnehmerzahl: 12

Weitere Armenien Reisen